Hallo liebe Comunnity , an die Religioösen Menschen unter euch, beschäftige mich derzeit mit dem Thema und wollte mal fragen Wie der Teufel uns beeinflussen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Teufel oder Satan ist kein Wesen, das einem was zuflüstert, einen belügt, täuscht oder manipuliert. Satan ist in uns, in uns allen. Was als Satan oder teufel bezeichnet wird, ist der unvernünftige, emotionale und impulsive Teil der menschlichen Psyche. Er symbolisiert die Triebe und Emotionen, die die Christen als die sieben Todsünden kennen. Satan und wofür er steht ist ei Teil jedes Menschen. 

Wenn man das Gefühl hat, er würde einem was zuflüstern, so ist das nur dieser Teil von einem selbst, der sich bemerkbar macht. Dem sollte man auch hin und wieder nachgeben, denn diesen Teil zu unterdrücken tut auf dauer nicht gut. Man sollte lernen, diese Triebe und Emotionen zu kontrollieren und nur dann herauszulassen, wenn es passend ist und einem einen Vorteil bringt. das führt zu psychischem Gleichgewicht. Der Versuch diese Seite der Psyche zu unterdrücken, führt zu einem Ungleichgewicht und steht einer freien Entfaltung der eigenen Persönlichkeit im Weg.

Satan ist nicht böse. Menschen die Böses tun, sind böse. Böses kann zu Stande kommen, wenn jemand seinen Trieben in unpassenden Situationen nachgibt. Triebe selbst sind weder gut, noch böse. Was der Mensch daraus macht, kann gut böse oder auch was dazwischen sein.

Deswegen ist es wichtig, Satan als das zu akzeptieren, was er ist, einen Teil von jedem von uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
19.06.2016, 18:33

wenn er in uns allen ist warum gibt es dann besessenheit? das wiederspricht der Bibel.

0

Hallo acemidas518,

der Teufel hat nicht so ohne weiteres Zugriff auf uns Menschen, es sei denn, man sucht durch spiritistische Praktiken direkt Kontakt zu ihm. Dann kann es in der Tat so sein, dass er Macht über einen erlangt und man nicht mehr Herr seiner selbst ist. Im Normalfall jedoch ist dem Teufel diese Macht jedoch nicht gegeben. Daher versucht er auf eine etwas andere Art Einfluss auf uns Menschen zu nehmen.

Die Bibel zeigt, dass der Teufel hierin ziemlich erfolgreich gewesen ist. Sie sagt: "Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist" (1. Johannes 5:19). Das bedeutet, dass das Hauptwerkzeug Satans die von Gott entfremdete Menschenwelt ist. Vor ihrem Einfluss müssen wir uns hüten, um nicht von Satan manipuliert zu werden.

Satan appelliert an unsere Selbstsucht, unsere unvollkommenen Neigungen und niederen Instinkte. Dazu benutzt er u.a. die Medienwelt, die ja praktisch jede Art von Perversität und Unsittlichkeit explizit darstellt. Und durch die Unterhaltungsindustrie lenkt er die Menschen von den wirklich wichtigen Dingen des Lebens ab. So haben sie immer weniger Zeit füreinander und noch viel weniger Zeit für Gott. Und damit sind wir beim Hauptziel Satans: Er möchte die Menschen unter allen Umständen davon abhalten, Gott kennenzulernen und eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Am liebsten ist es ihm, wenn sich jeder nur auf sich selbst und auf seine Wünsche und Bedürfnisse konzentriert, und das ist auch der Geist, der für die heutige Welt kennzeichnend ist. Aus diesem Grund warnt die Bibel: "Daher sage ich dies und lege Zeugnis dafür ab im Herrn, dass ihr nicht mehr so weiterwandelt, wie auch die Nationen wandeln in der Nutzlosigkeit ihres Sinnes,   während sie wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist, wegen der Gefühllosigkeit ihres Herzens in geistiger Finsternis und dem Leben, das Gott gehört, entfremdet sind.   Da sie jedes sittliche Gefühl verloren haben, haben sie sich einem zügellosen Wandel hingegeben, um mit Gier jede Art Unreinheit zu verüben" (Epheser 4:17-19).

Merkst Du was? Hinter dem "Geist der Welt" steht also eindeutig der Teufel, der durch seinen jahrhundertelangen Einfluss die Menschheit in den Zustand, wie ihn obiger Text beschreibt, gebracht hat ( 1. Korinther 2:12). Satan gebraucht die Welt, die er unter seine Macht steht, also quasi als seinen verlängerten Arm, um letztendlich alle Menschen zu verderben, auch diejenigen, die darum bemüht sind, Gottes Willen zu tun. Das bedeutet nun nicht, gleich hinter allem, was aus dieser "Welt" kommt etwas Schlechtes zu sehen. Doch sollte man bei dem, womit man sich beschäftigt und wovon man sich unterhalten lässt, ein gesundes Maß an Vorsicht walten lassen.

Einen guten Schutz vor dem Einfluss Satans bietet uns auch Gottes Wort, die Bibel. Sie zeigt uns, wie Satan vorgeht und welche Methoden er benutzt, um Menschen in die Irre zu führen. Aus diesem Grund steht dort, dass uns seine "Anschläge nicht unbekannt" sind (2. Korinther 2:11). Je mehr man sich also mit den Gedanken Gottes aus der Bibel beschäftigt, desto weniger läuft man Gefahr, den Täuschungsmanövern Satans anheimzufallen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Böse versucht, uns im Rausch der weltlichen Dinge (überzogener Medienkonsum, Alkohol, Drogen, Dauerparty, Schönheitskult usw.) und der als angenehm empfundenen Gefühle des Stolzes und der Macht einzuwickeln, damit wir unser wahres Lernziel hier auf Erden (Liebe lernen und ausüben) aus den Augen verlieren und nur uns selbst für wichtig halten.

Und sein größter Trumpf ist, dass es das bei vielen Menschen so subtil hinbekommt, dass die es nicht mal merken bzw sogar glauben, es existiere überhaupt nicht... 👹

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
18.06.2016, 23:10

Ja das ist mir bewusst aber das ist keine Antwort auf meine Frage :) also beeinflusst uns der Teufel aber er will nur das Böse, wieso bringt er uns dann nicht um wenn er sagen wir mal uns besessen hat? ist doch ein leichtes wen zu finden der es macht gibt ja genug Mörder usw.

0

Da es keinen Teufel gibt, beeinflusst auch kein Teufel die Menschen. Jeder ist selbst für das verantwortlich, was man tut, da kann man sich nicht mit Fantasiewesen wie Teufel rausreden.

Kurz: es gibt keinen "Teufel".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was soll ein religioöser mensch seinen kindern 
beibringen?

Vielleicht erst mal Rechtschreibung ?
Gut - das gehört hier nicht her, aber man wird glaubwürdiger (auch seinen Kindern gegenüber), wenn man auch da nicht schlampt,

Zur Sache.
Laß den Teufel einfach aus deiner "religiösen Erziehung" ( darum geht es dir  ? ) raus. Versuche ihnen beizubringen, immer das rechte zu tun, auf ihr Gewissen zu hören. Das reicht. Die Beschäftigung mit dem Teufel ist nicht hilfreich, eher das Gegenteil. Man könnte auf die Idee kommen, die Verantwortung für sein Handeln andereswo zu platzieren oder sogar "psychische Störungen" zu entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
19.06.2016, 18:31

wenn es nicht hilfreich ist warum gibt es ihn dann im heiligen Buch?

0

Der Teufel möchte das dem Mensch nur das schlechteste passiert, jedoch hat er kein Zugriff auf dem Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
18.06.2016, 23:05

wenn er uns laut bibel besetzten kann hat ber das, und wenn er uns einflüstern kann doch auch? in der bibel steht aber das gegenteil.

0
Kommentar von Fragensind
18.06.2016, 23:24

Ich weiß nicht genau wie es in der Bibel ist, aber in dem Islam glaube ich das der Teufel kein Zugriff auf ein Menschen hat (er kann den Menschen nicht bewegen oder für einen Menschen sprechen), jedoch den Menschen seelisch etwas beeinflussen. Er kann einen Menschen z.b. traurig machen, Indem er sich als ein toter (bekannter) ausgibt.

0

Der  Teufel ist ein Sinnbild für das Böse. Keine Person. Wenn jemand etwas böses tut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
18.06.2016, 23:06

nein es geht hier um gläubige menschen wie im Post steht, gläubige menschen glauben an ihn. du nicht :)

1

Der Teufel hat ein "Radio-Programm", das auf allen Wellen (negatives) "sendet".

So kann man sich Satans Einfluss auf die Menschen vorstellen (Eph.2,2; Offb.12,9).

Auf diese Weise wirkt der "Gott dieser Welt" auf alle Menschen, sogar bei denen: (Ps.53,2).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie der teufel uns grammatik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von acemidas518
18.06.2016, 23:07

was meinst du?

0

Was möchtest Du wissen?