Frage von fussigoettin11, 111

Hallo liebe community, ich wollte fragen ob man jemanden anzeigen kann oder muss wenn wer Drogen besitzt und nimmt?

Antwort
von Parhalia, 48

Anzeigen KÖNNEN wirst Du, wenn Du absolut stichhaltige Beweise bzgl. Drogenbesitz eines Menschen hättest. ( Ob aber alleine DAS Sinn machen würde, sei mal eher als "fragwürdig" einzustufen )

Und reiner Konsum an sich ist rechtlich nicht strafbar, sofern unter dem Einfluss von Drogen keine Fahrzeuge geführt werden oder auch sonstige ( damit verbindbare ) Straftaten nicht begangen werden.

Kommentar von fussigoettin11 ,

Zählen vor der Polizei Videoaufnahmen ?

Kommentar von Parhalia ,

Wenn sie im freien ( öffentlichen ) Umfeld selbst von Privatpersonen angefertigt wurden, so KÖNNTEN sie als rechtsverwertbare Indizien einer entsprechenden Strafverhandlung durchaus Verwertung finden.

Hier würde die Justiz dann aber sehr gründlich abwägen, ob deren Zulassung im geringeren Verhältnis zur Schwere der vorgeworfenen Tat steht und das "Video-Beweismittel" dann an sich auch entsprechend des Tatvorwurfes aussagekräftig genug wäre.

( Soweit diese Thematik mal ganz stark vereinfacht )

Kommentar von john201050 ,

es kann sein, dass videoaufnahmen annerkannt werden. müssen sie aber nicht.

ausserdem sagt ein video in solch einem fall praktisch nichts aus.

jemand zieht weisses pulver durch die nase?  er wird behaupten das war koffein oder puderzucker. das video kann in diesem punkt nichts beweisen. und im zweifel für den angeklagten...

gleiches beim spritzen, rauchen oder was man sonst noch so tun kann.

Antwort
von john201050, 41

je nach dem welche drogen es sind kannst du ihn anzeigen. (geht bei legalen drogen wie z.b. alkohol oder koffein natürlich nicht)

konsum alleine ist jedoch nicht illegal, also muss er zumindest auch was besitzen. und ob dem dann nach gegangen wird ist noch die nächste frage. es gibt wichtigeres auf der welt als harmlosen konsumenten die zukunft zu versauen.

anzeigen müssen tust du es nicht. (und solltest es auch nicht, damit ist dem betroffenen nicht geholfen. unsere drogen gesetze schaden mehr als dass sie den menschen helfen) abgesehen davon gehen dich private angelegenheiten anderer nichts an.

Kommentar von Glueckspilzler ,

Da kann ich John voll & ganz zustimmen. :)

Kommentar von user6363 ,

> anzeigen müssen tust du es nicht. (und solltest es auch nicht, damit ist dem betroffenen nicht geholfen. unsere drogen gesetze schaden mehr als dass sie den menschen helfen) abgesehen davon gehen dich private angelegenheiten anderer nichts an.

Sehr schöne Antwort!

Kommentar von john201050 ,

danke. :)

Antwort
von seife23, 17

Du bist nur verpflichtet bevorstehende Straftaten anzuzeigen und auch hier wird letztlich zwischen minder schweren Vergehen und wahren Gefährdungen unterschieden. Der Konsum stellt keine Straftat dar und der Besitz wäre laut der Regelung (Gefahr im Verzug) nicht verpflichtend anzuzeigen.

Die abschließende Antwort lautet als: Nein! Du bist nicht dazu verpflichtet diese Fälle anzuzeigen...du kannst jedoch den Btm Besitz oder Besitz von illegal erworbenen rezeptpflichtigen Arzneimitteln zum Missbrauch anzeigen. Davon haben tust du jedoch nichts, außer das jemand durch dich massiven Ärger bekommt ohne auch nur jemals eine Gefahr für die Allgemeinheit dargestellt zu haben.

Antwort
von Welux, 10

Für den Besitz kannst du eine Person anzeigen. Fraglich nur warum. Wenn du persönlich Ärger hast mit der Person, kläre diesen Ärger persönlich. Petzen mag keiner - das gilt auf dem Schulhof wie auch im echten Leben.

Kümmer dich um deinen Mist.

Antwort
von Elfblood, 32

Können schon, müssen nein. Wenn er damit nur sich selbst schädigt und keine anderen (unter Drogen Autofahren z.Bsp.) dann würde ich es lieber erstmal mit einem Gespräch versuchen.

Antwort
von foreverhorseswe, 36

Der Konsum von Drogen ist zwar in Deutschland verboten, wird aber mittlerweile meist von der Polizei toleriert. Du kannst dich aber ,klar, mal bei der Polizei erkundigen, was du tun kannst, wenn du der Person helfen möchtest.

Kommentar von Elfblood ,

Der Konsum ist nicht verboten, sondern der Besitz. Das ist ein Unterschied. Generell würde ich aber wirklich dringend davon abraten damit direkt zur Polizei zu gehen. Es wird dem Konsumenten nicht helfen, und es wird dir auch nicht helfen.

Kommentar von Parhalia ,

Der "Konsum" an sich ist selbst in Deutschland nicht grundsätzlich verboten. Das widersprüchliche Problem beim Thema "Konsument" ist aber der Umstand, dass ja irgend jemand dann zeitglich im "Besitz" gewesen sein müsste.

Genau hier ist die Gesetzgebung halt eine in sich selbst widersprüchliche Angelegenheit, welche im Endeffekt aber den Grundtenor Deiner Antwort berechtigt. "Der Besitz sehr geringer Mengen ist zwar grundlegend nicht legal, wird in vielen Fällen aber wegen "Geringfügigkeit" dann oft verfahrenstechnisch in der Strafverfolgung eingestellt werden .

Antwort
von lifeisblah, 12

Müssen tust du gar nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten