Frage von rennenyoli, 52

Hallo Leute,ich muss gleich zum Zahnarzt und wollte nur fragen ob der Zahnarzt "nein" zu einer Sprittze sagen kann?

Antwort
von Samika68, 49

Du kannst, eine Spritze ablehnen. Wenn der Zahnarzt allerdings eine Betäubung ausdrücklich empfiehlt, würde ich die Spritze den Schmerzen vorziehen.

Viel Glück

Kommentar von rennenyoli ,

Hi samika danke erstmal und ich wollte eig fragen ob "er" die SPritze ablehnen darf obwohl ich eine haben möchte?

Kommentar von Samika68 ,

Achso... ;-) Es ist Dein gutes recht, auf eine Betäubung zu bestehen (ich mache das auch immer so). Der Arzt kann das Ablehnen, wenn ein Gesundheitsrisiko besteht (z. B. Allergie gegen Narkosemittel). Aber meiner Erfahrung nach, setzten die Zahnärzte gerne eine Spritze, weil sie dann "in Ruhe" arbeiten können. ;-)

Kommentar von rennenyoli ,

ok vielen dank ich wusste das noch nicht so genau weil das das erste mal ist das bei gebohrt werde muss

Kommentar von aribaole ,

Bei Minderjährigen ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten darf er keine Betäubungsspritze geben. Dafür KÖNNEN die Nebenwirkungen zu krass sein. Das KANN hin bis zum Koma führen. Macht er es dennoch, geht das auf seine Kappe.

Antwort
von polarbaer64, 40

Wie meinst du das?

Wenn der Zahnarzt meint, du brauchst eine Spritze, sagt er das nicht ohne Grund, denn dann würde die Behandlung vermutlich ohne sehr weh tun. 

Natürlich darfst du die Spritze ablehnen, aber wenn es notwendig ist, um Schmerzen zu vermeiden, wärst du unklug.

Die Spritze hat eine hauchfeine Nadel, die spürst du kaum. So schlimm ist das nicht.

Oder meinst du, dass DU eine Spritze willst, und der Zahnarzt könnte sie ablehnen? Der Zahnarzt kann dir sagen, ob die Behandlung schmerzfrei sein wird. Dann lohnt wirklich keine Spritze, denn die Nachwirkungen sind oberlästig, da du Stunden danach noch nichts essen darfst, und ein taubes Gefühl im Gesicht hast.

Wenn du auf eine Spritze bestehst, wirst du vermutlich eine bekommen, aber das ist noch Unsinn. Wenn du keine Kopfschmerzen hast, nimmst du doch auch keine Kopfschmerztablette... .

Kommentar von rennenyoli ,

Ok danke ich meine das zweite 

Kommentar von polarbaer64 ,

Okay ;o) ... . Mach dir nicht so ´nen Kopf. Der Zahnarzt wird dir gleich mitteilen, was er bei dir macht, und sagen, ob du eine Spritze benötigst, oder nicht. Er kann das abschätzen, ob das weh tut, oder nicht. Ein bisschen ruckeln spürst du beim Bohren immer, selbst mit Betäubung, aber das ist ja nur eine Vibration und kein Schmerz.

Pass auf, das ist ruckzuck vorbei, das dauert pro Zahn keine 20 min. und dann kannst du wieder heim.

Kommentar von rennenyoli ,

okay danke das du mir so viel mut machst  weil das ist das erste mal und ich muss gestehen ich habe ein bisschen Angst

Kommentar von polarbaer64 ,

Das ist doch völlig normal, und das weiß ein Zahnarzt. Darfst du ihm auch ruhig sagen :o) . Er wird nichts tun, was du nicht willst, keine Sorge ;o) .

Antwort
von Allexandra0809, 52

Kommt drauf an, was gemacht wird.

Kommentar von rennenyoli ,

gebohrt wie tief die löcher sind hat er mir nicht gesagt

Kommentar von Allexandra0809 ,

Da bekommst Du normalerweise eine Betäubung.

Antwort
von sinchenxxxx, 47

Ja du kannst "nein" sagen :)

Kommentar von rennenyoli ,

sinchen meine Frage war ob er ein Spritze ablehnen kann aber trotzdem danke

Kommentar von sinchenxxxx ,

Sorry ich hab wohl zu voreilig gelesen :D Viel Glück!

Kommentar von rennenyoli ,

Danke

Antwort
von aribaole, 13

Denke mal, dass du Minderjährig bist? Dann müsste er nein sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community