Frage von Recep6797, 156

Hallo leute wurde grade beim fahren ohne fahrerlaubnis erwischt das war ungefähr 300m vor der haustür? Bin 18 jahre alt und azubi?

..

Antwort
von peterobm, 32
https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

das reicht doch für den Anfang

Antwort
von user8787, 73

Wie weit du von daheim entfernt warst ist unerheblich....

Konsequenzen wurden dir bereits benannt + einen Füherschein machen zu dürfen kannst du erstmal vergessen.

Kommentar von Abuterfas ,

Eine MPU, so denke ich, wird wohl auch fällig.

Kommentar von clemensw ,

Da widerspreche ich mal, einmaliges FoFE reicht nicht für eine MPU.

Kommentar von 19Michael69 ,

Die Medizinisch Psychologische Untersuchung kann zur Wiedererteilung der Fahrerlaubnis angeordnet werden.

Wer keine Fahrerlaubnis hat, dem kann sie auch nicht wiedererteilt werden!

Im Widerholungsfall kann es sein, dass derjenige erst gar keinen Führerschein machen darf.

Gruß Michael

Antwort
von blackforestlady, 45

Wer ohne gültigen Führerschein ein Fahrzeug führt, begeht eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach § 75 Nr. 4 i.V.m. § 4 Abs. 2 Satz 2 Fahrerlaubnis Verordnung (FeV). Wer jedoch ohne Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen führt, begeht nach § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG) sogar eine Straftat. http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/fahren-ohne-fahrerlaubn...

Kommentar von 19Michael69 ,

Das ist eine total irreführende Antwort ohne Aussage.

Es reicht nicht einfach mal irgendwo irgendwas zu kopieren und hier einzufügen.

Der Fragesteller hat schon richtig Fahren ohne Fahrerlaubnis geschrieben. Das wird aber oft mit Fahren ohne Führerschein verwechselt.

Wer sich nicht auskennt kann sich also aus deiner Antwort das für ihn besser klingende aussuchen?

Bitte beim nächsten Mal ein bisschen mehr sinnvollen Inhalt und Erläuterung zum Geschriebenen bzw. zum Eingefügten.

Gruß Michael

Antwort
von clemensw, 69

Ob 300m oder 300km ist egal - die Strafanzeige lautet immer auf Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Das genaue Strafmaß liegt immer im Ermessen des Richters. Als grobe Abschätzung: Vermutlich wird noch Jugendstrafrecht angewendet, d.h. an Stelle einer Geldstrafe treten Sozialstunden.

Problematisch wird es, falls Du im Moment eine Fahrerlaubnis erwerben willst, da bis zum Ende des Strafverfahrens keine Zulassung zur Prüfung möglich ist, d.h. Du kannst mit ca. 3-6 Monaten Zwangspause rechnen.

Kommentar von Recep6797 ,

Der grund warum ich gefahren bin ist mein papa ist deppressions kranker und er hatte schwindel undso was und da bin ich halt ans steuer

Kommentar von Abuterfas ,

Wenn der Weg nicht ins Krankenhaus führte, weil es ein Notfall war, hast Du Pech gehabt. Das könnte man dann als "Erste Hilfe" auslegen. Da aber auch ein Krankenwagen/Notarzt zu rufen gewesen wäre, wird selbst das schwer bis unmöglich.

Kommentar von clemensw ,

Der Transport ins Krankenhaus oder zum Arzt fällt nicht mehr unter erste Hilfe. Und Schwindel ist keine lebensbedrohende Erkrankung, die einen unverzüglichen Transport erforderlich machen würde.

Kommentar von clemensw ,

Ist vollkommen unerheblich. Wenn dein Vater krank ist, dann kann er entweder ein Taxi benutzen oder im Notfall den RTW rufen.

Das ist übrigens eine ganz dumme Ausrede - wenn Du das so der Polizei sagst, dann ist dein Vater demnächst auch seinen Schein los, da er offensichtlich gesundheitlich nicht mehr geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen.

Antwort
von Plattenspeeler, 32

Fahren ohne FahrerlaubnisFreiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe

https://www.bussgeldrechner.org/fahren-ohne-fuehrerschein.html

Antwort
von Mann1008, 34

Moin, das ist ja ein dicker Hund. Wenn du noch nie einen Führerschein mit entsprechender Fahrerlaubnis gemacht hast, ist das eine Straftat und das wird sehr teuer. Lasse dich schon mal von einem Anwalt beraten.  Bis du im Besitz eine Fahrerlaubnis und hast sie nur vergessen, bis du mit etwa 60 Euro plus Gebühren dabei.

Kommentar von peterobm ,

eher um die 15€

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten