Frage von Vzh97, 23

Hallo Leute, warum ist die Arbeitslosenquote im Süden Deutschlands geringer als im Norden oder im Osten Deutschlands?

Antwort
von Geraldianer, 11

Die wirtschaftliche Grenze trennte schon vor dem 2. Weltkrieg den schwächeren Nord-Osten vom stärkeren Süd-Westen. Es verläuft also eine Linie quer durch Deutschland.

Da VW-Werk im künstlich geschaffenen Wolfsburg war bereits eine regional-politische Entscheidung um diese Trennung aufzuheben.

Das wurde natürlich durch die DDR und deren wirtschaftliche Schwäche überdeckt. Aber auch nach der Wende hat sich Thüringen und Teile Sachsen durchaus positiv entwickelt. Niedersachsen und Holstein hinken wirtschaftlich hinterher.

Erklären kann man das mit sehr alten Traditionen. Die Wirtschaft scheint sich international am besten zu entwickeln, wo es freie Kleinbauern gab.

Gutshöfe, große Ländereien oder Leibeigenschaft scheint sich noch heute verheerend auf die wirtschaftliche Entwicklung auszuwirken.

Ausnahme von dieser Regel sind große Städte, wie Hamburg, Berlin oder auch Rostock, die durch den Handel geprägt sind.

Antwort
von Joergi666, 23

da dürfte es nicht nur einige sondern nahezu unzählige Gründe geben. Bezogen auf den Osten gibt es zumindest in vielen Regionen immer noch Nachwirkungen der Wiedervereinigung - dann verfügt Bayern z.B. auch über eine bessere Infrastruktur wie Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern - in der Folge siedeln sich dort z.B. mehr wirtschaftsstarke Unternehmen an, dass führt zu mehr Arbeitsplätzen- Bayern erhählt höhere Steuereinnahmen - Steuersätze werden gesenkt- es kommen noch mehr firmen- in der Folge noch mehr Arbeitnehmer usw.. dann ziehen auch entsprechend viele Leute aus schwachen in starke Regionen usw. usw.....

Antwort
von legpuska, 10

Der Osten leidet noch unter den Spätfolgen der DDR Misswirtschaft, den Leuten in Ba-Wü wird nachgesagt sehr fleißig und erfinderisch zu sein, grade Menschen in abgeschiedenen Gegenden sollen sehr tüftlerisch sein (Schwarzwald -> Kuckucksuhren), gilt auch für die Schweiz. Bayern hat lange Zeit Subventionen bekommen und wurde dadurch gestärkt, das Ruhrgebiet leidet unter dem Rückgang der klassischen Schwerindustrie.

Antwort
von mrdoop00, 9

Das liegt mit am demographische Wandel

Antwort
von AppleTea, 18

Weil die Bayern gern arbeiten :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community