Frage von xxjustin27, 78

Hallo Leute meine Eltern und meine 2 Schwestern und ich fahren am Samstag im Urlaub um 5 Uhr morgens und mein Hund den wir seid 4 Jahren haben darf nicht mit?

Weil er es da nicht schön haben wird sagt mein Vater und ich habe eine enge Bindung zu ihm ich kann so gut wie gar nicht ohne ihn und dann 3 Wochen ohne ihm im Urlaub das schaffe ich nicht und wenn wir aus dem Urlaub kommen geht er 2 Wochen mit bekannten nach Belgien dann sehe ich ihn wieder nicht was mache ich jetzt das ist für mich echt krass wie soll ich mich verhalten?

Antwort
von Airedalefan, 34

Oh ist das fies.das ist echt ne miese Situation in der du da steckst.ich hab grad ganzkörpergänsehaut.aber dein hund ist ja schon erzogen vielleicht geht er ihm dann ja nicht so auf die nerven.oh man würde dir da so gern helfen wenn ich könnte. Zu Hause bleiben bzw auch bei dem bekannten geht wohl nicht? Vielleicht setzt du dich mit deinen Eltern und eurem bekannten mal zusammen und bringst deine bedenken zum  Ausdruck erzähl ihn wie es dich beschäftigt wie du leidest etc. Vielleicht versteht euer bekannter das und geht sorgfältiger und mit Liebe mit deinem Liebling um. kennt euer hund den bekannten?wenn nicht besucht ihn vorher am besten täglich bs zur Abfahrt. Damit dein hund sich da nicht ganz so fremd fühlt.  Ich drück dir die Daumen das alles besser läuft als wie du es befürchtest. 

Kommentar von xxjustin27 ,

Danke :)

Antwort
von Airedalefan, 46

Mir haben 3 Tage gereicht das ich kurz vorm durchdrehen war weil mein Mädchen nicht bei mir war.aber sie war bei meinen Eltern und das machte es erträglicher. Wie alt bist Du denn das du nicht selbst entscheiden kannst? Und warum muss er nach Belgien? Unsere Hunde sind Familienmitglied und kommen immer mit.

hau auf den Putz wenn du alt genug bist und verzichte zur Not auf den Urlaub. warum schafft man sich einen Hund an wenn er so lang woanders hin muss?und wo ist er die drei Wochen, bei den selben Bekannten due ihn mit nach Belgien nehmen?

Google mal nach den 10 Bitten eines Hundes an den Menschen. 

Kommentar von xxjustin27 ,

Ich bin 14 und wir fahren nach Bosnien und da gehen alle nicht sehr freundlich mit Hunden um die schlafen im Winter draußen werden getreten und mein Vater sagt er könnte sich Bakterien einfangen bzw Krankheiten und dürfte nirgendwo hin nun ja von meiner Mutter der beste Freund is schwul und hatte mal einen Hund und wo er in der Wohnung gepinkelt hat hat er ihn in die Pippi geworfen und mit dem Kopf reingedrückt und wo man ihm gesagt hat er soll aufhören hatte er gesagt wir sollen uns nicht in seiner Erziehung einmischen und der soll den Hund bekommen für 3 Wochen ich habe angst das er das mit meinem Hund macht wenn ich nicht da bin ich kann ihn ja nicht helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten