Frage von yourxlove1611, 51

hallo leute, ich wollte wissen welche religiösen führer es im Islam gibt..?

Antwort
von YassineB87, 5

Das ist der Unterschied zu zum Beispiel Christen , die den Papst haben. Bei uns muss jeder selbst seinen Grips anstrengen und hoffentlich rechtgeleitet werden. Ich kenne diese Reihenfolge: 

1. Koran
2. Sunna (vor allem für Suniten)
3. Die Mehrheit

Das bedeutet, wenn es nun um eine Frage geht wie zb ist alkohol verboten? Dann zuerst im Koran nachschauen - steht ist verboten, also ende der diskussion.

oder jemand fragt ist eine Burka pflicht?
1. im Koran steht nur bedecken der Auwrah (Haare, Hals, brust Schulter bei frau und beim Mann bauchnabel bis Knie)

2. Der Prophet hat es so vorgelebt mit seinen Frauen

3. die Mehrheit trägt es nicht. 

-> Fazit: es reicht ein Kopftuch und nicht aufreizend/körperformbetont zu Kleiden. Entscheidung muss jede selbst treffen.

Oder zum Beispiel waschen für das Gebet. im Koran steht grob, das nase mund ausgespült werden und gesicht gewaschen und haare nass gemacht glaub ungefähr - müsste es nochmal nachlesen um nichts falsches zu sagen -  und der prophet saw zeigte uns wie genau (erst dies so oft, dann das so oft usw. ) 

und so müssen halt die Rückschlüsse gezogen werden .. 

Das soweit mein verständnis, aber gott weiß es besser ( allaho arlam)

Antwort
von suesstweet, 14

Einen Führer kann mann es nicht nennen. Wir sind Anhänger Mohammed's (Allah´s Gruß sei auf ihm).

Antwort
von hutten52, 5

Sehr einflussreich ist Yusuf Al-Karadawi (Al -Qaradawi), ein radikaler islamischer Rechtsgelehrter, Multifunktionär, Fernsehprediger und Autor.

Kommentar von YassineB87 ,

naja das ist relativ, auch dr zakir naik hat peace tv gegründet und extrem viel öffentliche aufmerksamkeit... das macht aber keinen von denen zu einem führer. es gibt keinen bei uns bis (fast) zum jüngsten gericht undzwar dann den Mehdi....

Antwort
von Hawkeye1337, 33

Es gibt theoretisch einen bzw. mehrere Kalifen. Es gibt jedoch momentan niemanden, der diesen Titel trägt

Kommentar von Aktzeptieren ,

Es gibt nur einen! Und das ist Allah .

Kommentar von Hawkeye1337 ,

Nur ist Allah eher selten auf der Erde anzutreffen. Manche Leute sehen sich selbst als Vertreter Gottes und krönen sich selber zum Kalifen, dem Erben Mohommeds. Find ich zwar auch dämlich und Größenwahnsinnig, ist aber in der Vergangenheit oft passiert.

Kommentar von YassineB87 ,

nein, da ging es eher um "regierungsposten" das kalifat gab es nur relativ kurz nach dem Tod des Propheten saw. wie abu bakr raa z.b. 

ich glaube FS meint etwas wie einen obersten Kleriker wie den Papst zb

Kommentar von Hawkeye1337 ,

nun. Das Kalifiat gab es theoretisch bis ins frühe 20. Jahrhundert, war jedoch in den letzten Jahrhunderten nur Symbolisch und hatte keine Tatsächliche Macht. Und es ist das Amt, dass einem religiösen Oberhaupt am nächsten kommt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten