Frage von Spyder1990, 129

Hallo Leute ich möchte von euch erfahren bis wieviel Euro man für das Kind unterhalt zahlen muss?

Hallo liebe user/innen,

Ich bin 27 Jahre alt und habe ein uneheliches Kind von meine Ex Freundin schon über 5 Jahre, ich verdiene durchschnittlich 2700€ und zahle in Monat für mein Sohn 307 Euro + Hälfte des Kindergelds dazu. Sorgerecht trägt meine ex für das kind.Meine fragen wäre an euch, kann ich eine baufinanzierung mit der Bank machen? Wenn ich Beispielsweise offene schulden an Bank habe wie kann ich überleben wenn meine zukünftige Frau nicht arbeitet? Sie ist nicht arbeitsfähig wegen ihr hochen Blutdruck. Kann das Jugendamt Rückzug nehmen wenn ich alleinverdiener mit offenen schulden habe.

Bitte hilft mir!

Ich bedanke mich Vorraus.

Lg

Antwort
von DFgen, 21

Der Unterhalt für minderjährige Kinder hat in jedem Fall Vorrang vor allen anderen Verpflichtungen, also vor dem Unterhalt für die Frau, Baufinanzierungs- bzw. Kreditrückzahlungen etc...

Ab dem 6. Geburtstag hat das Kind bei deinem Einkommen dann Anspruch auf 366 Euro Unterhalt (und ab dem 12. Geburtstag auf 445 Euro, vermutlich aber mehr, da die Unterhaltssätze regelmäßig angehoben werden...)

Kann das Jugendamt Rückzug nehmen wenn ich alleinverdiener mit offenen schulden habe.

Ein klares NEIN.

Kommentar von Spyder1990 ,

ist die Summe mit Kinder Geld berechnet ?

Kommentar von DFgen ,

Das ist der "Zahlbetrag", der an die Kindsmutter zu überweisen ist...

Der eigentliche "Bedarf" des Kindes liegt bei 

402 Euro (0-5 Jahre), 

461 Euro (6-11 Jahre) bzw. 

542 Euro (12-17 Jahre), 

wobei dann jeweils das halbe Kindergeld (190/2=95 Euro) angerechnet (abgezogen) wird.....

Antwort
von rasperling1, 53

Durch die Baufinanzierung ändert sich an der Höhe des Kindesunterhalts nichts. Wenn Du neu heiratest, sinkt der Kindesunterhalt ein wenig, um zwar um eine Stufe in der Düsseldorfer Tabelle. Derzeit zahlst Du Unterhalt nach Stufe 5, ab der Heirat musst Du nur noch Unterhalt nach Stufe 4 zahlen. Allerdings sinkt der Unterhalt dadurch nur um 16,- Euro auf 291,- Euro (+ Kindergeldausgleich).

Kommentar von Spyder1990 ,

Danke sehr hilfreich :-) vielen vielen dank! Was muss ich dann an mein Sohn zahlen wenn ich von meine jetzige Frau z.b. 2 Kinder kriege?

Kommentar von Menuett ,

Der Unterhalt verringert sich dann auf eine Zahllast von 366€ bzw. auf 350,50€. Kindergeld ist bereits abgerechnet.

Kommentar von rasperling1 ,

Diese Zahlen stimmen aber vorne und hinten nicht!

Kommentar von rasperling1 ,

Dann gäbe es vier Unterhaltsberechtigte, und der Kindesunterhalt würde um weitere zwei Stufen fallen, also auf Stufe 2. Das sind dann monatlich 257,- Euro + Kindergeldausgleich. Ab 6 Jahren: 309,- Euro + Kindergeldausgleich. 

Kommentar von Spyder1990 ,

Wie lange muss ich dann 350,50€ zahlen?

Kommentar von Menuett ,

Bis das Kind 12 wird. Dann werden 429€ fällig.

Kommentar von Spyder1990 ,

Bis 18?

Kommentar von DFgen ,

Bis zum 18. Geburtstag hat das Kind einen alleinigen Barunterhaltsanspruch an dich. 

Geht es nach seinem 18. Geburtstag noch zur Schule oder befindet sich in einer Ausbildung/ Studium, hat es ggf. weiterhin Anspruch auf Unterhalt - dann aber wären beide Elternteile barunterhaltpflichtig, also auch seine Mutter....

Kommentar von Menuett ,

Bis zum Ende der ersten Ausbildung.

Ggf. kann da aber das Ausbildungsgehalt in Anrechnung gebracht werden.

Kommentar von Spyder1990 ,

Danke dir Menuett

Antwort
von DerHans, 53

Du kannst so viel Finanzierungen machen wie du willst. NACHDEM du deine Unterhaltsverpflichtungen bezahlt hast.

Deine zukünftige Frau weiß ja, worauf sie sie einlässt.

Antwort
von konzato1, 65

Deine Ehefrau muß natürlich bei deinem Einkommen bzw. den Alimenten berücksichtigt werden. Deine Schulden dagegen nicht, da geht das Kind vor.

Wegen der Höhe der Alimente schau mal nach der Düsseldorfer Tabelle.

Kommentar von Menuett ,

Das ist falsch.

Kinder gehen vor Ehefrauen, die muß im Notfall zum Jobcenter.

Antwort
von Menuett, 33

Der Unterhalt für in der Stufe für 2700€ beträgt für ein Kind von 6-11 Jahren beträgt  461€.

Von diesem Betrag darfst Du Dir 90€ Kinder abziehen.

D.h. es sind 366€ für das Kind zu zahlen.

Du zahlst also zu wenig für das Kind.

Wenn du nicht genug für Deine neue Frau verdienst, dann muß die Frau zum Jobcenter gehen.

Kinder gehen vor Ehefrauen.

Wenn Du bescheiden bleibst, dann kannst Du eine Baufinanzierung wagen.

Kommentar von Spyder1990 ,

Dein Kommentar konntest du dir Sparren ;-) sinnlos

Kommentar von Menuett ,

Dumm nur, dass der völlig korrekt ist.

Kommentar von Spyder1990 ,

Hast du meine frage genau gelesen? Sie kann/darf nicht arbeiten! Was soll jobcenter dann tun?

Kommentar von Menuett ,

Dann kann sie ALG2 beantragen oder Grundsicherung.

Du darfst auf alle Fälle wegen der Ehefrau den Kindesunterhalt nicht kürzen.

Kommentar von Menuett ,

Sie müßte doch Frührente bekommen, wenn sie arbeitsunfähig ist.

Kommentar von DFgen ,

"Frührente" würde sie nur bekommen, wenn sie Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt hätte (min. 5. Jahre), was hier aber wohl nicht zutrifft.....

Kommentar von Spyder1990 ,

Ich Kürze es nicht ab aber ich sehe es auch nicht ein das sie nicht arbeiten geht und jedes we Party macht. Das Geld ist für das Kind und nicht für ihre alkoholischen Getränke !

Kommentar von Menuett ,

Der Unterhalt soll Miete, Nebenkosten, Strom, Versicherungen, Telefon, Lebensmittel, Arzneimittel, Kleidung, Ausflüge usw. für das Kind bezahlen.

Von dem Unterhalt bleibt nichts, was sie für alkoholische Getränke ausgeben kann.

Antwort
von Liesche, 39

Sieh in der Düsseldorfer Tabelle nach! Ich glaube kaum, daß Du den Unterhalt kürzen kannst wegen eines Bankkredites!

Antwort
von silberwind58, 59

Ich weis nur,Du musst 22 % von Deinem Einkommen an das Kind zahlen.Aber erkundige Dich mal bei einem Anwalt,die haben einmal im Monat diese Informationsstunden,kostenlos.

Kommentar von konzato1 ,

Das könnte in etwa hinkommen, aber woher weißt du das mit den 22 %? Das habe ich noch nie gehört. :)

Kommentar von silberwind58 ,

Steht in der Düsseldorfer Tabelle. Meine Tochter bezieht auch 22 % vom Verdienst des Vaters.

Kommentar von Lalala1718 ,

Wieso 22%?

Kommentar von rasperling1 ,

Unsinn, feste Prozentzahlen vom Einkommen gibt es nicht. So was steht auch nicht in der Düsseldorfer Tabelle. 

Kommentar von Menuett ,

Es gibt keine kostenlosen Informationsstunden beim Anwalt.

Erstberatung kostet ca. 180€.

Es gibt keinen Prozentsatz der für den Unterhalt eingesetzt werden muß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community