Frage von sonne3004, 32

hallo leute ich leide seit einer psychiatrischen fehlbehandlung (ärzte haben mich auf psychose behandelt obwohl ich keine hatte...habe gesagt ich habe morddroh?

morddrohungen gekriegt, was wahr war.... die ärzte glaubten mir nicht injizierten mir xeplion in den muskel...das medikament hat bei mir starke weinkrämpfe ausgelöst, todesängste und schmerzen...am schlimmsten sind die todesängste...ich will nicht andere psychopharmaka nehmen, hatte ich shcon ausprobiert die machen mich teils depressiv (nebenwirungen) hat jemand von euch eine naturheilkundliche Lösung gegen todesängste...also kennt wer gute mittel dagegen???? vielen dank...und das ich als gesunde psychiatrisch fehlbehandelt wurde, ist bestätäigt worden... ärztlich...

Antwort
von Menuett, 22

Das hatten wir doch schon mal...

Nein, nach anderthalb Jahren ist da keinerlei Wirkung zu befürchten, Deine Ängste sind nicht auf das Medikament zurückzuführen.

Du leidest ganz offensichtlich unter einer Psychose, bitte begib Dich in ärztliche Behandlung. Kein Arzt will Dich umbringen, das gaukelt Dir Dein Hirn vor.

Kommentar von sonne3004 ,

nein ich leide unter keiner Psychose. diese auswirkungen sind durch die spritze gekommen sie waren vorher nicht da.... diese nebenwirkungen kann man unter häufigen Nebenwirkungen im Beipackzettel nachlesen...das hatte ich auch schon mehrfach gesagt...es geht hier nicht um eine psychose es geht um eine fehlbehandlung...bitte leute sendet keine kommentare wenn ihr nicht begreift um was es geht . hier nochmal die nebenwirkungsliste (herstellerinformation) von Xeplion....

http://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/xyz/xeplionR-25-mg-50-mg-75-mg-100...

Häufige Nebenwirkungen: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
Depression, Angst

Kommentar von Menuett ,

Du hast keine Morddrohungen bekommen.

Geh zum Arzt, du leidest unter einer Psychose.

Kommentar von sonne3004 ,

ich meine nicht dass mich ärzte umbringen wollen... ich habe wirklich morddrohungen gekriegt bin zur polizei die haben mich dann eingewiesen weil sie mir nicht geglaubt haben.... es wurde bestätigt dass ich morddrohungen gekriegt habe (von bekannten übers internet) und auch eine fehltherapie wurde bestätigt wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten