Frage von tuno51, 157

Hallo Leute ich habe vor 1 1/2 Monaten gekifft und ich fühle mich seit einer Woche ab und zu benommen bin ich in einem Trip ?

Hallo erstmal vor einem Monat habe ich gekifft zum ersten mal ich hatte einen horrortrip direkt danach. Am nächsten tag ging es mir wieder besser und später fühlte ich mich auch wieder normal. Letzte Woche hatte ich wieder herzrasen wie damals. Jetzt nicht mehr aber jetzt fühle ich mich ab und zu benommen und kriege Paranoia also Angstzustände das passiert aber ab und zu meint ihr das kommt davon dass ich vor 1 1/2 Monaten meinen Horrortrip hatte und was kann ich da gegen tun ?

Antwort
von JaronB, 104

Das kommt davon dass deine Psyche dir sagt dass Gras schlecht ist, da du einen sogenannten "Bad Trip" hattest. So etwas kann ab und an mal passieren aber es liegt höchstwahrscheinlich an der Angst vor noch einem schlechten Erlebnis.

Antwort
von aXXLJ, 52

Cannabis hat eine begrenzte Wirkdauer von wenigen Stunden. Es ist einfach nicht möglich, dass mehrere Wochen nach Konsum ähnliche oder gleiche Zustände auftreten wie unter Cannabiseinfluss. Du hast entweder eine ganz besonders hohe Einbildungskraft oder entwickelst Symptome einer Infektion.

Dass Cannabis-Abbauprodukte z.T. längere Zeit nachweisbar sind, hat nichts mit der akuten Wirkung zu tun. Diese Abbauprodukte wirken nicht psycho-aktiv.

Antwort
von thefow, 69

Normalerweise nicht wegen kiffen. Entweder du hast Gehirn Störungen oder das war nur eine leichte Illusion. Wenn man ab und zu sowas konsumiert, und du Gesund bist, dann passiert nichts.   

Antwort
von diroda, 80

So harmlos wie oft behauptet, ist der Drogenmissbrauch, besonders von/bei Jugendlichen, doch nicht. Psychosen können auch nach Wochen noch/wieder auftreten. Wenn das nicht von alleine weg geht solltes du es mit einer professionellen Therapie versuchen. Mein Rat, Finger weg von dem Zeug denn niemand weiß was dem noch alles beigemischt wurde. Um es zu strecken oder die Wirkung zu verstärken.

Kommentar von tuno51 ,

Von wem kriege ich so eine professionelle Therapie?

Kommentar von diroda ,

Das solltes du deinen Hausarzt fragen.

Kommentar von dermitdemhund23 ,

So ein Schwachsinn. Nach 1 1/2 Monaten noch eine Psychose und das nach einmaligem Konsum. 

Kommentar von diroda ,

Besuche doch mal eine psychartrische Station einer Klinik und spreche mit den Patienten und Ärzten. Das wird auch manchmal als Suchtprevention angeboten.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Dermitdemhund23 hat einfach Recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community