Frage von Jackobsweg10, 39

Hallo Leute; Ich habe mich von meinen Mann getrennt u. bin notunterkünftig bei meinem Sohn untergekommen, der Hartz IV bezieht und nur 28 qm hat?

Mein noch Ehemann meinte d. wäre eine Bedarfsgemeinschaft? Die Rechtsanwältin meinte, es wäre eine Notunterkunft, da ich nicht ins Frauenhaus gegangen bin. Ich suche nach einer geeigneten Whg. das dauert noch. Wer kann mir Rat geben dazu?

Antwort
von mariannelund, 15

wenn deine anwältin das sagt wird das auch zutreffen schließlich bist du geflüchtet und hast das nicht wochenlang geplant um gleich in eine eigene wohnung zu ziehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten