Frage von hak26, 40

Hallo Leute, ich habe in kürze ein Vortrag zum Thema Unsterblichkeit des Menschen. Lösungsansätze zum verhindern des Alterungsprozesses habe ich bereits.?

Im letzten Schritt meines Vortrags möchte ich die Folge aufzählen, wobei ich mich auf die gesellschaftspolitischen, ökologischen und evolutiven Folgen spezialisieren will. Nur brauch ich noch ein paar Anregungen, da mir derzeit diesbezüglich kaum etwas einfällt und im Internet habe ich kaum etwas gefunden. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Links oder Ideen schreiben könntet. Vielen Dank im vorraus! MfG hak26

Antwort
von thetee99, 19

Welchen Lösungsansatz hast du denn gefunden? Bist du auf den "endlichen" RNS-Strang eingegangen, der bei forschreitender Zellteilung Fehlinformationen kopiert?

Also Folgen der Unserblichkeit des Menschen wären ja definitiv rassante Überbevölkerung, Nahrungs- und Trinkwasserknappheit, Wohnungsmangel und die damit verbundene Unzufriedenheit über die katastrophalen Zustände auf der Welt, die sicher stärker als ohnehin schon zu Territorialkriegen führen würden. Epedemien würden sich viel schneller und massiver ausbreiten.

Der Umstand das eine Generation für ewig bestehenbleibt würde langfristig evtl. auch den Fortschritt zum erliegen bringen. Neue Ideen und Denkansätze würden nicht passieren.

Kommentar von martinzuhause ,

"Epedemien würden sich viel schneller und massiver ausbreiten."

jemend der unsterblich ist stirbt an keiner epedemie. und man kann die anderen zwar vertreiben, aber sie kommen wieder. unsterbliche verschwinden ja nicht einfach

Kommentar von thetee99 ,

Stimmt :) hab ich übersehen. Aber vielleicht bekommt man ja trotzdem eine Erkältung, man muss ja nicht gleich dran sterben.

Antwort
von mm78pr, 14

Ein wichtiger Punkt wäre die Fruchtbarkeit bzw die Fortpflanzung.
Denn wenn es möglich sein soll unsterblich zu sein dann ist meiner Meinung auch ein Eingriff in die Fortpflanzung des Menschen notwendig.

Antwort
von cirius666, 20

Naja wenn alle 2sec ein mensch stirbt und alle 3sec einer geboren wird.

Dann rechne einfach mal aus was am tag an Menschen dazu kommt.

Schon krass wenn plötzlich niemand mehr geht.

Wenn man natürlich selbst unsterblich ist und der Rest nicht......

Najaaaa

Viel Spaß dabei alles was man liebt zu grabe zu tragen.

Krankheiten sind ein anderes Thema. Weil unsterblich mit einem hirntumor will ich auch nicht sein

Kommentar von martinzuhause ,

die meisten wissen garnicht was unsterblichkeit ist. irgenwann wünscht er sich dann zu sterben und da war doch was mit diesem "unsterblich" sein.

Kommentar von hak26 ,

Diesbezüglich habe ich auch einen Punkt im Vortrag, wo beschrieben wird, wie Turmorzellen durch Viren bekämpft werden können. Falls es dich interessiert:

http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/5095.php

Kommentar von cirius666 ,

Sehr interessant Danke. krass was man alles so gar nicht mit bekommt ☺

Antwort
von martinzuhause, 16

"Unsterblichkeit des Menschen"

Wer sich wünscht unsterblich zu sein hat keine ahnung wie lang die unendlichkeit ist

Kommentar von hak26 ,

Hat jetzt nichts mit meiner Frage zu tun aber vielen Dank für deinen Beitrag. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community