Frage von AnakinSywalker, 50

Hallo Leute, ich habe für meine Facharbeit ein paar Fragen bezüglich des Einflusses der Beatles auf Gesellschaft und Musik ?

Hat jemand von euch noch die großen Veränderungen selber miterlebt ?

Könnt ihr mir sagen was sich auf jeden Fall in der Musik durch die Beatles verändert hat und welche Auswirkungen diese neue Art von Musik auf die Gesellschaft hatte ?

Antwort
von dataways, 23

Also in erster Linie hat die Musik der Beatles Großbritannien verändert. Bis 1963 kam die Musik, die die Jugend der Welt gehört hat, fast ausschließlich aus den USA. Es gab zwar britische Musiker wie Cliff Richard und Lonnie Donegan, die vor dene Beatles eine gewisse Popularität hatten. Aber den Boom des Brit Pop haben die Beatles initiiert.

Fernsehsendungen wie der Bremer Beat Club (ab 1965) wären wohl ohne den Erfolg der Beatles nicht so früh erschienen, in James Bond Goldfinger von 1965 wurden die Beatles erwähnt und hat nicht sogar Walter Ulbricht im selben Jahr den Refrain des Beatles Song "She loves you" zitiert? "
Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt,
nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des Je-Je-Je,
und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen.
"

Die Haare der Knirpse in unserer Grundschule wurden länger, die Klassik-Anhänger waren etwas irritiert und begannen sich mit der Musik der Beatles zu beschäftigten. Mein Großvater, ein halbprofessioneller Violinist, der fast alles ablehnte, was nach Richard Strauss kam, liess nichts auf die Beatles kommen, weil er die klassizistischen und barocken Passagen in deren Song wertschätzte. Man kann sagen, die Beatles haben die E-Musik mit der U-Musik versöhnt.

Antwort
von birne25, 33

Ich bin zwar nicht aus der Generation, war aber mal in einem Museum über die Beatles. Und da hieß es, dass es zum ersten mal so richtige "Fans" gab, wie heute. Also Leute, die sich ihr ganzes Zimmer mit Beatle-Motiven dekoriert haben und zu jedem Konzert gegangen sind... Außerdem waren die glaub ich die ersten, die sich nicht brav im Anzug auf die Bühne gestellt haben (war davor eigentlich ein Muss). Und die Frisur war auch ziemlich revolutionär ;)

Kommentar von napoloni ,

So richtige Fans gab es schon vorher. Z.B. bereits in den 40ern bei Frank Sinatra, dessen Konzerte von kreischenden jungen Frauen (heim-)besucht wurden. Einmal hatte er zwei Konzerte in der gleichen Location. Und als die Besucherinnen zum 2. Konzert einströmten aber die Zuhörerinnen des ersten Konzerts ihre Plätze nicht hergeben wollten, kam es zu einer ordentlichen Frauen-Massenschlägerei :o)

Kommentar von Helefant ,

Dem möcht ich mal zustimmen! Elvis Presley hatte weltweit eine große Fangemeinde. Wahrscheinlich kann man aber sagen, dass das ungewöhnliche bei den Beatles war, dass es sich hier nicht um einen Einzelkünstler handelte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten