Frage von jungpleite, 724

Hallo Leute, ich bin Maria 14 Jahre alt und wurde vergewaltigt. Ich werde euch jetzt meine Geschichte anvertrauen und hoffe,dass ich einige Antworten bekomme.?

Hallo Leute, ich bin Maria 14 Jahre alt und wurde vergewaltigt. Ich werde euch jetzt meine Geschichte anvertrauen und hoffe,dass ich einige Antworten bekomme.

ich war noch 13 als es passierte... ich hatte viele Freunde und war sehr beliebt, als eines tages ein neuer süßer Junge der Klasse zugewiesen wurde habe ich mich direkt in ihn verliebt. Wir schrieben lange über whats-app und skypten bis spät in die Nacht. bis er mich eines Tages nach einem Treffen also "Date" fragte. natürlich sagte ich ja! ich hatte mich ja so in ihn verliebt, also trafen wir uns am Bahnhof und fuhren in die nächste Stadt um etwas essen zu gehen, schon im Zug merkte ich das er mich die ganze zeit anstarrte, aber ich dachte das er mich einfach hübsch fand oder so ... als wir dann mit dem essen fertig waren gingen wir hinter einem Bahnhof zu einer ecke wo uns niemand stören würde... dann passierte es auf einmal fasste er mich an... ich sagte ihm das das mir zu schnell ging aber er hörte nicht auf.. weil er stärker als ich war konnte ich mich nicht richtig währen... irgendwann schlug er mir auf den Kopf und ich wachte bei ihm zuhause auf... er hatte mich vergewaltigt ich habe es gespürt.... es hat alles weh getan. Aber meine Mutter glaubt es mir nicht.. Was soll ich tun. Ich habe es meiner besten Freundin anvertraut aber selbst sie glaubt mir nicht.... ich brauche hilfe ich ziehe mich immer mehr in die virtuelle Welt zurück.

Support

Liebe/r jungpleite,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Kitharea, 237

Weißt es ist nicht relevant ob du dir das - wie viele hier denken - ausgedacht hast oder nicht. Ob es stimmt oder nicht.
Mitleid gibt es in dem Forum hier so oder so nicht. Maximal paar Tips. Ich gehe einfach mal davon aus dass es die Wahrheit ist - ein paar Adressen hast schon bekommen. Lass dir helfen - allein kommst du da nicht raus. Und denk nicht über Leute nach die dir nicht glauben. Du selbst kennst die Wahrheit und den Anderen kann sie egal sein. Sie sind so oder so nicht betroffen.
Und an den Rest hier ... Die Auswirkungen dessen dass ihr sowas nicht ernst nehmt und durch den Kakao zieht, sind schlimmer als die Auswirkung dessen dass das vielleicht nicht stimmt und ihr umsonst schreibt.

Denkt in Zukunft vielleicht drüber nach und schreibt einfach nix wenn ihr es nicht glaubt. Menschen in Notsituationen haben mitunter auch das Problem dass sie so unter Schock stehen dass die Geschichten nicht unbedingt wahr klingen. Nachdem ihr nicht in ihrer Haut steckt könnt ihr im Falle des Unglaubens aber nichts besseres machen als einfach mal ruhig zu sein... Es geht euch nichts an und es betrifft euer Leben nicht ob es stimmt oder nicht. Meine Güte ey - Kindergarten

Antwort
von peterobm, 360

ich ziehe mich immer mehr in die virtuelle Welt zurück.

du solltest wohl eher da aufwachen. Deine Geschichte klingt gar nicht glaubwürdig. Zu viele Fehler drinn.

Antwort
von BlackRose10897, 215

Ich hoffe die Geschichte stimmt. Denn mit so etwas ist nicht zu spaßen. Etwas komisch is es schon. WENN es Dir passiert ist, ist das Verhalten Deiner Mutter absolut unverständlich. Wärst Du meine Tochter, wäre ich sofort mit Dir zum Arzt und zur Polizei. Dass Dir Deine Freundin auch nicht glaubt, finde ich ebenfalls seltsam.

Dieser Junge sollte für seine Tat bestraft werden, was jetzt im Nachhinein allerdings nicht einfach wird. Aber wenn er für diese Tat keine Konsequenzen zu tragen hat, wird er das immer wieder tun und weitere Mädchen verletzen. 

Du solltest Dich außerdem Deinem Vertrauenslehrer anvertrauen. Ich weiss, es ist schwer, gerade wenn bereits zwei enge Vertraute einem nicht glauben. Der Vertrauenslehrer kann Dir zur Seite stehen und Dir auch sagen, was man jetzt nach so langer Zeit noch tun kann. Wichtig ist auch, dass Du Dir professionelle Hilfe holst, um das Erlebte zu verarbeiten.

Du kannst Dich auch an Pro Familia wenden oder an ein Sorgentelefon, wenn Du anonym bleiben möchtest.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Kathyli88, 187

Du könntest dich deinem hausarzt und einem psychologen anvertrauen.

Sollte es noch nicht lange her sein, kannst du dies in einem krankenhaus feststellen lassen.

Abgesehen davon kannst du gar nichts tun und dich seelisch versuchen nicht davon kaputt machen zu lassen. Dinge die passiert sind sind passiert. Aber du lebst, bist nicht verletzt, hast hoffentlich schon mit der pille verhütet gehabt, hast hoffentlich schonmal einen test auf etwaige geschlechtskrankheiten machen lassen wie hiv, hepatitis usw.

Sage dir, dass es das nicht wert ist dein leben zerstören zu lassen. Du musst damit fertig werden so hart das klingen mag, denn niemand wird es ungeschehen machen können. Alles was im leben aufgrund dessen nicht klappt, dass deine schulnoten schlecht werden etc interessiert im endeffekt sowieso keinen und es ist nur dein problem.

Ich spreche aus erfahrung.

Antwort
von Owntown, 194

Wenn du wirklich Vergewaltigt wurdest musst du zu einem Frauenarzt (Zeitnah). der kann unter Umständen beweise finden. Zudem kann ich mir nicht wirklich vorstellen wie einer deiner Mitschüler 13-14 jahre dich bewusstlos von einer Stadt in die andere und nach hause schleppen konnte ohne das das auffällt.


Antwort
von Vanell1, 146

Www.wildwasser.de wann war das genau? Damit du zum Arzt gehst und dich untersuchen lässt. Das Team von WW geht auch mit dir zur Polizei solltest du es nicht alleine wollen. Selbst wenn es vor Gericht landet, begleiten sie dich!

Kommentar von peterobm ,

Damit du zum Arzt gehst und dich untersuchen lässt.

klar doch, das kann locker 1/2 Jahr her sein. an der obigen Geschichte passt einiges NICHT: Vorfall mit 13 nun ist Sie 14

Kommentar von Vanell1 ,

Kann ja sein, dass sie erst vor 2 Wochen oder so 14 geworden ist. Man weiß es ja nicht. (:  ob es stimmt oder nicht, sei mal dahin gestellt. Gebe ihr nur einen Ratschlag. Alles weitere muss sie selbst machen

Antwort
von thetee99, 113

Also hat ein damals 13 jähriger Junge, dich - ein damals 13 jähriges Mädchen, vom Bahnhof bis zu sich nach Hause getrage??? Und niemandem ist aufgefallen, wie ein 13 jähriger Junge jemanden hinter sich hergezogen oder getragen hatte?

Und was ist danach passiert? Ihr wart doch noch in der selben Klasse zusammen? Wie reagiert er heute auf dich?

Antwort
von zendroniax, 154

Also mal vorweg: Wenn dir das wirklich passiert ist, ab zur Polizei.

Für mich klingt es allerdings sehr unrealistisch. Ein 13 jähriger Junge schafft ein 13 jähriges Mädchen von einem Bahnhof, welcher in einer anderen Stadt ist, zu sich nach Hause.

Ich stell mir grad mal Bildlich vor, wenn man eine Person auf der Schulter durch die Stadt trägt, die bewusstlos ist. Habe keine Lust mehr dazu zu schreiben. Deine Geschichte passt vorne und hinten nicht.

Antwort
von Gutentag09, 219

Also ich würde zu einer vertrauungsperson z.b. In der schule gibt es meistens auch solche und die stehen unter schweigepflicht und dan  zur polizei gehen und denn alled sagen und dan gucken was die sagen 

Ps: so wüede ich es machen was du machen möchtest weiss ich ja nicht 

Hoffe konnte dir helfen

Antwort
von LooksLikeLou, 193

Ehm.. Wenn deine Vertrauten dir nicht glauben solltest du zur Polizei. Oder wenn du dich allein nicht traust kannst du ja vielleicht mit deinem Hausarzt reden falls du ihm "vertraust".

Es gibt eigentlich auch Telefonnummer wo man anrufen kann die einen helfen.. Ich kenne aber keine. Und weiß es auch nicht ganz genau.. Iwie Jugendhilfe oder so.

Ich persönlich glaube dir auch nicht weils etwas unlogisch klingt. 

Antwort
von Thursday0Next, 118

Hier bekommst du Hilfe http://www.wildwasser.de/ Du kannst lesen, mailen, anrufen und auch erstmal anonym bleiben.

Antwort
von MisterRobot, 180

Erklär uns mal, warum du nicht um Hilfe geschriehen hast, und wie er dich so einfach nach Hausse schleppen konnte, ohne dass ihn jemand darauf anspricht, immerhin fuhrt ihr mit der nächsten Bahn.

Und erklär mir mal, warum dir keiner glaubt, wenn du doch bestimmt Wunden hast vom Aufschlag mit deinem Kopf.

Wende dich an die Polizei, aber nicht an uns.

Kommentar von Vanell1 ,

Das mit dem schreien hat nichts zu sagen. Manche Frauen/Männer stehen in den Moment so unter schock, dass sie keinen Ton raus bekommen.

Kommentar von MisterRobot ,

Hast du praktische Erfahrung?
Außerdem hat sie gesagt, ich zitiere "irgendwann schlug er mir auf den Kopf".
Alles klar, paar Minuten ohne zu schreiben oder wegzulaufen was auch immer.
Und das entkräfitigt nicht das Argument, dass es total unrealistisch ist, ein 13-jähriges Mädchen durch Zug & Stadt zu schleppen, welches Bewusstlos ist.

Stell dir mal vor wie das aussieht, wenn du da ein Mädchen irgendwie trägst das in deinem alter ist und mehere Kilo wiegt...

Antwort
von Energiefan03, 103

Wie hat er dich denn bewusstlos in den Bahnhof bekommen, in den Zug und dann noch zu sich nach Hause?

Antwort
von FragaAntworta, 169

Entweder Du gehst zum Arzt oder zur Polizei, dass Dir niemand glaubt, glaube ich nicht.

Antwort
von jimpo, 121

Was Du tuen sollst, bei der Wahrheit bleiben.

Antwort
von jimpo, 38

Du bist Maria? Ich bin Joseph.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community