Frage von Sin6161, 25

Hallo Leute, habe hier eine Zangsvollstreckungssache liegen, und komme nicht klar, kann mir jemand helfen?

Wir haben ein Urteil gegen eine GbR welcher mitlerweile die Geschäftsform auf eine GmbH geändert hat und nicht alle Gesellschafter ansässig sind.

Der 1 Schuldner in unserem Titel ist die damalige GmbH 2. Schuldner Herr x und (noch in der Fa.) 3. Schulnerin Fr. y. Frau y (ist nicht mehr in der neuen Firma),

  1. Schuldner Herr x ist der jetzige Geschäftsführer der neuen Geschäftsform. Das Urteil und die Bürgschaft ist gegen alle 3 Schuldner und ich habe nur die Adresse von der Fa.

Da alle mit deren Privatvermögen haften kann ich immer noch vollstrecken.

Die Frage ist allerdings, ob ich den ZV- Auftrag an die Firmenadresse richten kann, aber gegen Herrn x (spricht) den 2. Schuldner pfände.

Brauche ich hier unbedingt die private Adresse von den 1. und 2. Schuldnern?

Wie würdet ihr voran gehen?

Antwort
von itasca, 9

Hallo Sin6161,

auf wen lautet der Titel exakt und wurde die GmbH NACH dem Erlaß des Urteils (oder was auch immer) gegründet?

Gruß

itasca

Antwort
von AnglerAut, 15

Du wirst einen Gerichtsvollzieher beauftragen und diesem alle dir bekannten Informationen geben. Dieser wird dann der Reihe nach die Schuldner abklappern und schauen, was zu holen ist.

Mir ist nicht klar, wie du persönlich zu deinen Schuldnern gehen willst um etwas zu pfänden.

Antwort
von Maeeutik, 17

Da die GmbH nur mit dem Gesellschaftsvermögen haftet, bei einer GbR die die Gesellschafter, ist es erfolgversprechender die Privatpersonen zu ermitteln und bei ihnen zu vollstrecken.

Durch einen erfolgloser Vollstreckungsversuch bei der GmbH entstehen nur weitere Kosten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community