Frage von Jdlil, 71

Hallo leute bitte um hilfe. Mein auto ist benziner und habe das falsche öl eingefüllt. Diesel öl 5w-30 was könnte das passieren?

Antwort
von orion91, 43

Lass das Öl wechseln und gut ist. Das kostet so wenig, dass ich das Risiko für einen Motorschaden nicht eingehen würde.

Kommentar von Datbob ,

schließe mich an

Antwort
von Hausi06, 36

"Öle für unterschiedliche Motorkonzepte (z.B. Otto bzw. Diesel) sollten

auf Grund der verschiedenen Anforderungsprofile grundsätzlich nicht

gemischt werden. Für die gebräuchlichen Vier-Takt-Benzin- und

Dieselmotoren sind Öle aus dem Zwei-Takt-Bereich (Motorroller,

Rasenmäher) tabu. Motoröle für das gleiche Motorkonzept dagegen lassen

sich grundsätzlich untereinander mischen, auch synthetische mit

mineralischen. Zu beachten sind jedoch stets die von den Kfz-Herstellern

vorgeschriebenen Leistungsmerkmale. Wird in einen Motor ein Öl mit

geringerer Leistungsfähigkeit als vorgeschrieben nachgefüllt, kann dies

zu Schäden führen. Das Nachfüllen von höherwertigerem Öl ist dagegen

problemlos."

https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/motor-und-oel/motor...

Antwort
von implying, 34

macht nix... öl für dieselmotoren hat lediglich ein paar additive mehr. sollte also nix schaden.

Antwort
von peterobm, 15

was soll passieren, ist doch nur ÖL. Fährst normal auch 5 w30 passiert gar nix. 

Antwort
von Rockuser, 42

Im schlimmsten Fall, Motorschaden.

Las besser einen Ölwechsel machen. Heutige Motoren können solche Experimente nicht gut ab.

Antwort
von Troidatoi, 40

Schlimm nur, wenn du statt Benzin Öl einfuellst.

Kommentar von Jdlil ,

Mein auto ist benziner und hab das diesel öl eingefüllt 

Kommentar von Troidatoi ,

also ist eher eine Werkstattssache wegen Motorreinigung?

Antwort
von AutoBidak, 33

Benzin statt Diesel

"Wurde Benzin statt Diesel eingefüllt, besteht bereits nach kurzem Betrieb des Motors ein hohes Schadensrisiko", warnt Sven Janssen vom AvD in Frankfurt am Main. Durch Veränderung der Schmiereigenschaft des Diesel kann es zu Dauerschäden bei Einspritz- und Steuerungsteilen kommen. Für Pumpe-Düse-Triebwerke oder Common-Rail-Modelle besteht ein besonders hohes Risiko. Deshalb: Motor auslassen oder sofort abstellen. "Der Tankinhalt muss abgelassen, das Kraftstoff-System gereinigt und neu mit Diesel befüllt werden", schildert der Neusser Kfz-Meister Hubert Erz die weitere Schadensbegrenzung.

Diesel statt Benzin

Umgekehrt, bei Diesel statt Benzin, heißt es ebenfalls, den Tank sofort zu entleeren, da Störungen der Kraftstoffanlage, beispielsweise verstopfte Filter, Düsen, Regelungsteile oder Ventile, schon durch eine geringe Menge Diesel entstehen können. "Auch in diesem Fall muss je nach Herstellervorschrift oft nicht nur der Tank gereinigt, sondern ebenso die gesamte Kraftstoffanlage gründlich gesäubert und überprüft werden", sagt Katja Frisch vom ADAC. Allerdings kommt diese Fehlbetankung nur selten vor, da die Diesel-Zapfpistolen meist nicht in die Einfüllstutzen von Benzin-Fahrzeugen passen.

Kommentar von Rockuser ,

Lies noch mal die Frage genau. Es geht nicht um falschen Treibstoff.

Antwort
von Januar07, 24

Mach lieber einen Oelwechsel statt Dich auf unsere Spekulationen zu verlassen.

Vermutlich würde gar nichts passieren, sofern Du relativ passiv fährst, also nicht mit Vollgas. Aber auch das ist nur eine Spekulation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten