Frage von OpenWindow, 54

Hallo Leute, bin männlich 24 Jahre alt und habe grad mega die Probleme mit meinem Freund. Was soll ich machen ?

Hallo Leute!

Ich brauche dringend einen Rat!

Ich bin 24 männlich und habe seit einem Jahr einen Freund! Kurz nachdem wir zusammen gekommen sind, habe ich ihn gesagt das ich eine offene Beziehung führen will, ich war mir damals nicht sicher ob er der Richtige ist und fand die Entscheidung offene als einen guten Einstieg, damit man sich nicht eingeengt fühlt.

Wir haben offen darüber gesprochen. Er war einverstanden. Nach paar Monaten habe ich gemerkt das er mega darunter leidet.

Ich habe ihn eine Beziehung angeboten. Weil er der Richtige ist. Wir haben einen Neustart gemacht. Seit dem lief alles gut, kein Anzeichen für irgendwas. er sagt ich liebe dich, gefühlt 10 mal am Tag. Ich bin das Gefühl nicht los geworden das er irgendwie innerlich brodelt. Dann kommt heraus das er mit einem Freund geschlafen hat, ich war so schockiert. Wie kann man jemanden sagen ich liebe dich, sagen das alles perfekt ist und dann schläft man mit wem anderes? . Schlimm finde ich ja ,dass er vor der Aktion nach der Aktion weiterhin ich liebe dich sagt. Der Chat mit seinem Freund war gelöscht aus seinem Handy.

Seine Antworten: Wo ist der Unterschied wenn ich das jetzt mache in der Beziehung? Oder in der offen Beziehung?

Ich habe den Chat gelöscht wegen dem Speicher.

Ich habe ihn gefragt warum er das gemacht hat. Keine Antwort. Wir reden manchmal 2-3 Std 99% rede ich, er schweigt. Das macht mich so sauer . Er schweigt bei wichtigen Sachen die mich stören. Legt immer auf, blockt, und immer die selbe Antwort: Ich weis nicht was du hören willst, es tut mir Leid.

Bin grad in China und mache mein Auslandssemester, hab sowieso grad ein Kulturschock. Zusätzlich belastet mich das so sehr mit ihm, dass ich jeden zweiten Tag im Krankenhaus bin. Meine Psyche macht meinen Körper Kaputt, dazu kommt auch der Unistress

Wir haben uns seit 2 Monaten nicht gesehen, ich vermisse ihn sehr und er mich auch. Er kommt nächste Woche her und eigentlich so war geplant, sind das alles neue Grundsteine, um die Beziehung aufzubauen und Erlebnisse die zusammen schweißen sollen.

Jetzt, bin ich in der Situation, dass er mir wieder 10 mal am Tag sagt, ich liebe dich. Kein plan wie ich damit umgehen soll habe Angst das wieder zu glauben.Da ich immer noch die Aktion in meinem Hinterkopf habe.

Ich habe 2 Tage mich zurückgehalten, hab den morgen zuvor geträumt das die beiden wieder miteinander geschlafen habe, und mich bei ihm nicht gemeldet, weil es mir körperlich und geistig, so ziemlich schlecht ging.

Er hat mich gefragt warum ich mich nicht melde und das ich immer mit ihm über alles reden kann. Dann hole ich das Thema raus weil das vertrauen Kaputt ist.

Er, am schweigen, legt immer auf, geht nicht drauf ein. Er sagt einfach nur: Tut mir leid , nächste Sekunde lass uns Schluss machen weil ich dir nicht gut tuhe.

Ich habe das Gefühl, das er wieder was am laufen hat. Er sagt Nein. Ich liebe dich.

Was soll ich machen?

Beste Grüße

Antwort
von Ostsee1982, 33


ich war mir damals nicht sicher ob er der Richtige ist und fand die
Entscheidung offene als einen guten Einstieg, damit man sich nicht
eingeengt fühlt.

Ich finde diese Denkstrukturen komisch. Entweder ich bin offen für eine Beziehung oder nicht, entweder ich hab den richtigen Partner für eine Beziehung oder lass es bleiben aber jemanden sozusagen antesten und dann schaut man mal weiter halte ich schon für reichlich unfair ihm gegenüber. Und natürlich wird er mit dem Modell einverstanden sein wenn er auf dich steht und sich emotional drauf einlässt.


Vielleicht war diese offene Beziehung der Fehler, vielleicht ist er einfach ein Mensch der bei jedem Windzug umfällt und sich gleich nach wem anderen umguckt, vielleicht hat er ein generelles Problem mit engeren Bindungen, wie waren denn seinen vohergehenden Beziehungen und auch deine?

Er sagt, dass du mit ihm über alles reden kannst und gleichzeitig beschreibst du, dass er zu wichtigen Themen die dich belasten nur schweigt. Irgendwo scheint da zwischen euch die Kommunikationsbasis nicht zu stimmen. Wenn ich im Leben eines gelernt habe, dann, dass das Bauchgefühl meist recht hat. Wenn du ein ungutes Gefühl bei der Sache hast, lass die Finger davon bevor du sie dir wieder verbrennst.

Kommentar von OpenWindow ,

Hey Ostsee,

ich bin sein erster Freund

mein Bauchgefühl sagt das er der Richtige ist. Sowas kann man ja nicht sofort wissen, wenn man sich wie damals grade mal zwei Wochen kannte. Er ist ein sehr emotionaler Mensch, der in Situation nie klar reagiert und später immer seine Aussagen zurückzieht oder ändert. Das macht mich sauer ich weiß nicht was er will. Keine klaren Aussagen. Er gibt mir soviel Freiraum zu Fantasieren.

Kennst du die Menschen, wenn du mit ihnen sprichst hast du das Gefühl sie scannen deine Gedanken grade ab, dieser tiefe Blick. Sie denken sich ihr Teil! Sagen aber was ganz anderes. Mimik passt nicht zum Gesagten.

Wenn er heute ein Fehler macht argumentiert er damit, dass ihn die offene Beziehung verletzt hat .Er deswegen so handelt. Mann kann doch nicht wenn man neu beginnt Sachen rausholen und damit begründen wie es grad einem passt die längst besprochen und abgeschlossen sind oder? 

Ich muss ständig Entscheidungen treffen, ziele vorgeben, ihn an der Hand führen. Liegt es daran das er noch unerfahren ist? Oder ist das einfach nur eine Rolle in der man bequem entspannen kann?

Weiß auch nicht wie ich das Vertrauen von beiden Seiten herstellen soll

joa.........  

Kommentar von Ostsee1982 ,

Warum gehst du mit jemandem, den du gerade 2 Wochen kennst, eine Beziehung ein? Ihr habt doch alle Zeit der Welt euch in Ruhe kennenzulernen und dann zu gucken was aus euch wird. Das ist ja schon alles sehr überstürzt bei euch.

Wenn er heute ein Fehler macht argumentiert er damit, dass ihn die offene Beziehung verletzt hat 

Das kann keine Dauerausrede für fremdgehen uä sein. Wenn ihn das so sehr verletzt hat hätte er mehr auf sich selbst aufpassen müssen und/oder die Konsequenzen ziehen und gehen.

Weiß auch nicht wie ich das Vertrauen von beiden Seiten herstellen soll

Er muss sein Vertrauen selbst herstellen. Ich weiß nicht so recht, was ich dir dazu raten kann denn alles was ich hier herauslese, ist, dass zwischen euch die Basis nicht stimmt für eine langfristige Beziehung. Ihr kommuniziert auf unterschiedlichen Ebenen. Du schreibst, er sei für dich der Richtige und gleichzeitig schreibst du aber: Ich muss ständig Entscheidungen treffen, ziele vorgeben, ihn an der Hand führen. .... Sieht so für dich eine Beziehung aus mit DEM Richtigen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten