Frage von Raminrahimli, 90

Hallo leute , kennt ihr vlt bisschen Geschichte Sind die türken aus türkei von der Rasse türken oder Grieschen die nur türkisch sprechen?

Antwort
von wfwbinder, 47

im 11. Jahrhundert wanderten Turkvölker aus Zentralasien in das Gebiet in kleinasien ein, welches heute die Türkei ist.

Unter Osman wurde es zur Großmacht. Daher "Osmanisches Reich."

Natürlich gab es in den Grenzregionen Vermischungen mit den Griechen. Griechen mit türkischen Namen und Türken mit griechischen NAmen gibt es beiderseits der Grenzen.

Antwort
von defender90, 66

alle türken und turkvölker stammen von mongolen ab , dschingis khan und nachfolger setzen ihre leute in den besetzten gebieten ein und dort blieben sie und vermischten sich zum teil auch mit der einheimischen bevölkerung

Kommentar von Raminrahimli ,

Das Was du gesagt hast ist lächerlich und Nationalismus .

Kommentar von Bestie10 ,

das sagst ausgerechnet du

Kommentar von Raminrahimli ,

Da die türkeb von ost bis West waren haben verschiedene Rassen

Kommentar von PatrickLassan ,

Da es keine menschlichen 'Rassen' gibt, trifft das nicht zu. man kann höchstens von unterschiedlichen Ethnien sprechen.

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Geschichte, 41

Bis zum Ende des ersten Weltkrieges lebten sehr viele Griechen in der Türkei, vor allem im Westen des Landes und das seit über 2.500 Jahren, also schon lange bevor die ersten Seldschuken in Kleinasien einwanderten und begannen, das Land zu erobern. Die antiken Stätten auf dem Territorium der Türkei sind größtenteils griechischen Ursprungs.

In dem sich an den ersten Weltkrieg anschließenden griechisch-türkischen Krieg erlitt Griechenland eine Niederlage und es kam zu einem Bevölkerungsausstausch, der eigentlich eine Vertreibung war. 1,2 Millionen Griechen in der Türkei und etwa 400.000 Türken in Griechenland verloren ihre Heimat, wobei die Feststellung der Nationalität sich auf die Feststellung der Religion beschränkte. Doch schon vor diesem Bevölkerungsaustausch gab es große Flüchtlingswellen wegen der Kriege im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.

Nein, die Türken (nicht die türkischen Staatsbürger) sind keine Griechen, die türkisch sprechen. Sie sind anderer ethnischer Herkunft. Ihre Wurzeln liegen bei den Turkvölkern aus den Weiten Zentralasiens.

Sicher gibt es heute noch Griechen in der Türkei, die sind aber eine Minderheit.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 35

Die Türken sind, wenn ich mich nicht irre, Angehörige der Rasse "Mensch".  :-)

MfG

Arnold

Kommentar von PatrickLassan ,

Wenn man jetzt noch den in der Biologie ungebräuchlichen Begriff Rasse durch Art bzw. Spezies ersetzt, dann stimmt es zu 100%.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Du hast natürlich Recht. Aber ich wollte die Sache für den Fragesteller nicht noch mehr komplizieren.  :-)

Antwort
von Bestie10, 54

wie soll man die Frage verstehen

was haben die Griechen mit den Tuerken zu tun

 die Tuerken kamen vor 1.000 Jahren aus der Ecke der Mongolei

da lebten die Griechen schon 2.000 Jahre in der "Gegend"

Kommentar von Raminrahimli ,

Deswegen hab ich gefragt , wo sind jtzt die Griecher jetzt? Sie sprechen jetzt türkisch weil die türken haben auf den regieret ?

Kommentar von wfwbinder ,

Die Griechen leben (o Wunder) in Griehenland. Die Griechen und die Türken sind völlig unterscheidlichen Ursprungs. Eventuell gibt es deshalb eine art lange Feindschaft.

Trotzdem kam es natürlich in Grenzregionen zu Vermischungen, nicht zuletzt auf dem Streitpunkt Zypern.

Zwei Nationen mit viel Nationalstolz.

Kommentar von rr1957 ,

sorry, so einfach ist das nicht

Die Leute, die heute griechisch sprechen, sind ganz überwiegend nicht Nachkommen der antiken Griechen, sondern später eingewanderte Slawen wie die meisten Balkanbewohner. Sie haben nur die orthodoxe Religion und die zugehörige Sprache übernommen.

Und die antiken Griechen haben überwiegend in Kleinasien gelebt, also in der heutigen Türkei. Darum sind die heutigen Türken zu einem grösseren Anteil Nachkommen der antiken Griechen, als es die heutigen Griechen sind.

Antwort
von rr1957, 16

Türken nennt man die Leute in den Regionen Kleinasien und Rumelien, die Muslim, und Griechen nennt man diejenigen, die orthodoxe Christen sind.

Wenn ein Grieche vor Zeugen das Bekenntnis zum Islam erklärt, ist er danach Türke.  (Umgekehrt wär's genau dasselbe, ist aber offiziell verboten.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten