Frage von Hoody3, 103

Hallo leute das der hund mehr auf mein bruder hört als auf mich später?

wir haben heute ein neuen hund gekauft mein bruder hat sich heute viel mit ihm beschäftigt jz hab ich angst das er später mehr auf mein bruder hört als auf mich der hund ist erst 8wochen alt also noch ein welpe....

Antwort
von winnso, 34

Erstmal, herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Familienmitglied!☺

Ein wichtiger und bedeutsamer Tag für euch alle...! 

Dementsprechend würde ich zunächst gerne mal wissen, warum du dich an diesem besonderen Tag denn nicht mehr um die kleine Fellnase bemüht hast und dir jetzt solche Gedanken machst? Was ich damit meine: Wenn dir der Hund wichtig ist, warum du dich dann heute nicht mehr mit ihm beschäftigt hast??? Und jetzt solche Fragen stellst?

Nun ja, aber wichtig ist außerdem, warum ihr den Welpen nicht noch zwei Wochen länger bei der Mama gelassen habt?

Bzgl. deiner eigentlichen Frage musst du dir übrigens überhaupt keine Gedanken machen: Auf euren Welpen prallen heute so immens viele Eindrücke ein, dass es ihn nicht beeinflusst, wer am ersten oder zweiten Tag bei seinem neuen Rudel, mit ihm besonders viel spielt...

Es kommt selbstverständlich auf die Kontinuität an, also wer sich regelmäßig um ihn kümmert, wer immer für ihn da ist und ihm - genau wie er euch - ein guter Freund ist.☺

Am erstem Tag bei euch, sammelt der Hund erste Eindrücke! Wichtig ist, dass man sich dann beständig um ihn kümmert und ihm Sicherheit gibt! Das kannst du dann ja  ab morgen (heute) machen und ihm so ds Gefühl geben, er kam sich immer auf dich verlassen.😉 

Übrigens ist für euren Welpen besonders die erste Nacht (meistens sogar die ersteN NÄCHTE!) von emotionaler Bedeutung!!! Es ist alles neu für ihn und alles fremd: Das erste Mal von Mama und Geschwistern getrennt!

Darüber hinaus sollte ein Hund eh immer auf alle Familienmitglieder hören, unabhängig davon wer sich wieviel mit ihm beschäftigt!😉

Und wie gesagt, der erste Tag im neuen Rudel, ist eh erstmal hauptsächlich verwirrend für den Welpen. Ist also ohne Bedeutung, dass dein Bruder sich mehr mit ihm beschäftigt hat.

Fang du morgen damit an und gib deinem Hund ab dem Zeitpunkt ständig und verlässlich das Gefühl: Du hast ihn lieb, bist immer für ihn da und er kann dir zu 100% vertrauen!

Was meinst du, was sich da für eine grandiose, fast unvergleichliche Freundschaft zwischen euch bildet...😊

Und dann kommt dir deine Frage, bzgl des Gehorchens eh nur bedeutungslos vor!😉

Viel Erfolg und alles Gute für deine Family, samt Fellnase😉🐶

Antwort
von brandon, 47

Wenn Ihr Euch einig seid und miteinander den Hund erzieht wird der Hund auf Euch beide hören.

Mit 8 Wochen sollte man einen Welpen eigentlich noch nicht von seiner Mutter trennen. Jetzt muß er sich erstmal bei Euch einleben und Vertrauen zu Euch aufbauen.

Ich möchte Euch raten das ihr eins oder zwei dicke Bücher über Hundehaltung und Hundeerziehung liest. Damit Ihr wisst welche Bedürfnisse ein Hund hat. Außerdem habt Ihr dann auch ein gutes Nachschlagewerk in dem Ihr Antworten findet wenn Ihr eine Frage habt.

Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem Vierbeiner. Wenn Ihr Euch gut um ihn kümmert wird er Euch beiden ein guter Freund sein.

LG

Antwort
von dwarf, 53

Es ist ein Hund und kein Spielzeug, um dessen Besitz gestritten wird. Hunde suchen sich in der Familie ihre Bezugsperson. Kinder sind keine geeigneten Hundehalter, daher sollte hauptsächlich die Verantwortung bei Erwachsenen liegen. Wie alt bist Du?  Bei gleichen Kommandos, warum sollte der Hund nicht hören?Sprecht Euch ab. Der Hund muss erst mal bei Euch ankommen. Den Rest seiner Prägephase durchleben. Welche Rasse ist dieser und wo habt ihr ihn her? 

Kommentar von Hoody3 ,

ich bin 20Jahre halt und mein brudet24jahre von einem züchter Rasse Labrador ist noch ein welpe 8wochen alt

Kommentar von dwarf ,

Ich denke schon, dass Euer Labrador sich gut einleben wird. Allerdings braucht er viel mehr input als mit 12 Wochen, dass was in diesen 4 Wochen, welche die Welpen meist noch bei der Mutter erlernen, dass müsst ihr ihm beibringen. Auch sind diese Rassehunde keine sogenannten Einmannhunde. Wenn sich Dein Bruder weiterhin intensiv kümmert, wird der Hund trotzdem auf Dich hören. Die Frage nach Euerm Alter ist wichtig. Einem Kind oder Jugendlichen ist anders zu antworten, als jemand Erwachsenem. Geht zur Welpenspielstunde im Hundeverein.

Kommentar von dwarf ,

...und mit dem zocken sollte doch für eine Weile Schluss sein  😉

Kommentar von floppy232 ,

Oh man... und das mit 20 Jahren...

Fang mal an zu leben und erwachsen zu werden!

Kommentar von brandon ,

@ dwarf

ich bin 20Jahre halt und mein brudet24jahre 

Dumm gelaufen, was? 😄😅

Kommentar von dsupper ,

@brandon - Reife und Alter korrelieren sicherlich zu einem gewissen Grade, sind aber nicht zwingend voneinander abhängig.

Antwort
von Trixie333, 44

Geh mit ihm raus, in die Hundeschule etc. Und macht es gemeinsam. Der Hund sucht sich seine Bindungsperson. Versuche ihm ein Alphatier zu sein.

Antwort
von nocheinnutzer, 43

der Hund sucht sich ganz allein sein Alphatier aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten