Frage von Stefanowitz, 14

Hallo, läuft das Mainboard AsRock N68C-S UCC auch noch mit 250 Watt?

Habe ein Gehäuse mit 250 Watt Netzteil, in dem Problemlos das kleine N68 lief. Nun baute ich ein vorher einwandfreies N68C-S ein und es startet sofort nach einstecken des Netzsteckers ohne den schalter zu betätigen. daher habe ich die anschlüsse im verdacht, aber eigentlich sollten die gleich sein. der speicher ist allerding fraglich. Nur kommt kein BIOS-Bild oder sonst irgendein piepser. HDD läuft kurz an, ROM sucht unentwegt ne CD und auch der CPU Lüfter tut seinen dienst. Allerdings bin ich mit dem handgeleng an die FP gekommen und habe einen statischen piekser bekommen. Hab ich das Brett jetzt zerschossen? Rückbau geht nicht mehr, da der große PC jetzt eine ASUS mit FX 4300 hat, und der rennt! Ich habe auch andere Boards und Prozessoren, will mir aber nicht alles kaputt machen weil ich den Fehler nicht kenn.

Antwort
von WosIsLos, 14

Kommt auf die Grafikkarte drauf an.

Kommentar von Stefanowitz ,

Danke für die schnell Antwort. Ich hatte erst eine Nvidia GT 210, bin dann aber auf onboard gewechselt um Strom zu sparen. ASRock boards sind RAM empfindlich, habe ich herraus gefunden. Denn die meisten mit diesem Problem hatten Speicher Probleme. Schade, nun muß ich warten, bis ich einen Riegel von der QVL Liste kaufen kann, dann wird weiter getestet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten