Frage von kathrin5321, 242

Hallo kurz vorm abi abbrechen?

Ich stehe kurz vor dem Abitur und habe eine Blockade zur schule zu gehen. Ihr braucht jetzt nicht sagen geh doch einfach hin.. das ist nicht so leicht. Ich weiß jedoch nicht woran es liegt ich habe da meine freunde und komme auch mit jedem gut klar. zu den Klausuren gehe ich hin weil ich dort in ruhe gelassen werde. Das geht jetzt schon 4 Wochen so extrem ich weiß nicht weiter und würde am liebst alles hinschmeißen und einfach mal weg von allem das machen was ich wirklich will. Mit meinen Elter kann ich da nicht drüber reden weil diese sehr sauer werden würden und es einfach nicht verstehen können das ich keine kraft mehr habe. Meine Frage jetzt also ob ihr einen rat für mich habt was ich machen soll. mir fällt es sehr schwer mit anderen darüber zu reden.

Antwort
von Jeally, 120

Du schreibst in den Themen Depressionen, wurden diese diagnostiziert? Wenn du dich gesundheitlich nicht wohl fühlst, dann geh in Behandlung! Ich spreche aus Erfahrung, es ist besser die Schule 1 Jahr zu pausieren und gesund zu werden, als dich jetzt durchs Abi zu quälen. Alles hinschmeißen würde ich jedoch nicht. Das Abi öffnet dir auch viele Türen und ist gut zu haben. Aber mit psychischen Problemen durch den ganzen Stress zu gehen wird nichts. Man kann sich kaum konzentrieren und hat hinterher ein schlechtes Abi und noch mehr psychische Probleme. Also wenn du dich schlecht fühlst, dann such dir einen Psychologen und besprich deine Möglichkeiten. Auch deine Eltern werden dich unterstützen, wenn sie verstehen worum es bei dir geht. Meiner Meinung nach geht die Gesundheit vor. Alles Gute!

Kommentar von kathrin5321 ,

Ja Depressionen wurden festgestellt. die Schwester meines freundes ist Paychologin und hat gesagt das ich mich an einen wenden muss (An sie geht nicht das sie in Berlin lebt und ich ca. 500 km weg). nur jetzt am We ist das halt blöd jemanden zu erreichen

Kommentar von Jeally ,

Aber du kannst dieses Wochenende schonmal Psychologen raussuchen und dann rufst du sie halt gleich am Montag an und vereinbarst ein Termin. Du kannst auch zum Hausarzt gehen und nach ein paar Psychologen fragen, der wird dir sicher welche empfehlen können. Nur wichtig ist, dass du schnell jemanden anrufst, da es sehr lange dauern kann bis man einen Termin bekommt

Antwort
von Maboh84, 130

verwirf den gedanken. jetzt hast du schon den grossteil des "rennens" geschafft und willst auf der zielgeraden aufgeben? Dies würdest du dir ein Leben lang vorwerfen. Plan halt wenn möglich nach dem Abi ne schöne Reise oder ähnliches, was dir Motivation bringt. Noch besser an Bedingungen knüpfen um dich für bessere Leistung selber zu belohnen.

Kommentar von kathrin5321 ,

das hatte ich auch eigentlich vor aber meine elte´rn sind der Meinung das ich direkt arbeiten gehen muss... die sind da ziemlich verkemmt

Kommentar von Maboh84 ,

mit eltern muss man reden! die meinens zwar immer gut und wollen meist das beste. Wenn du es dir leisten kannst mit deinem eigenen geld, dann mach was du willst. Erklär ihnen die momentane Situation. Vielleicht ist es auch einfach erstmal deine Gefühlslage aufzuschreiben. Ich bin sicher, sie werden dich unterstützen, damit du das Ziel "Abi" erfolgreich meistern kannst.

Kommentar von kathrin5321 ,

ich weiß das sie das letzte Hemd für mich geben würden aber in Sachen schule ist das echt was anders.. Da sind sie beide streng, vermutlich auch weil mein bruder die schule abgebrochen hatte und das alles etwas schwierig für sie war. aber er hat auch dann direkt eine Ausbildung angefangen und in der Zwischenzeit nebenbei gejobbt. Aber mann kann ja nicht immer die Kinder untereinander vergleichen...

Kommentar von Maboh84 ,

ja verständlich. aber rede trotzdem mit ihnen. Aber nicht so quasi "mama, papa, ich möchte die schule abbrechen". Sondern beginne mit deiner Gefühlslage, wie es dir geht und du aktuell irgendwie nicht mehr aus der negativen Spirale kommst. Das dich die Schule und der verbundene Stress kaputt macht etc. 

Antwort
von Feuerwehrmann2, 90

Gehe zu deinem Hausarzt und lasse dir eine Überweißung für einen Psychologen und such den auf keine Sorge mit Überweißung kostet es nichts weil ich hatte auch mal so etwas und es hat mir geholfen

Antwort
von AlyssiaSophie95, 94

Wenn dich es belastet, hör auf. Man braucht kein Abi um durchs Leben zu kommen. Abi wird überbewertet. 

Kommentar von kathrin5321 ,

das stimmt aber mein freund sagt dann zum Beispiel so kurz davor aufgeben ?

aber ich kann einfach nicht mehr so blöd sich das anhört

Kommentar von AlyssiaSophie95 ,

Letztendlich musst es du wissen was du möchtest. Brauchst du für deinen Berufswunsch das Abitur? Wenn nicht dann ist es ja auch nicht so wichtig ;)

Antwort
von AyitiGirl, 101

Kämpf dich durch und mach dein Abi. Wenn du es jetzt abbrichst wirst du es später bereuen

Kommentar von kathrin5321 ,

eigentlich bereu ich es das ich es angefangen habe. ich habe einen sehr gute Real Schulabschluss und mein Abitur wird wahrscheinlich nicht so toll sein.

Antwort
von JonasV, 106

Falls du vorhast zu studieren oder dir noch nicht sicher bist, mach auf jeden Fall weiter. Aber wenn du 100% weißt, dass du eine Ausbildung machen willst, brauchst du das Abitur ja eigentlich nicht. Aber auch in dem Fall würde ich es mir gut überlegen.

Antwort
von Schocileo, 131

Die Phase geht vorüber, hat wahrscheinlich jeder pre-Abiturient mal. Beiß die Zähne zusammen und halt den Mist durch, du wirst es bereuen wenn du nach so einem Kampf aufgibst.

Antwort
von Healzlolrofl, 77

Bist du des Wahnsinns? Da hängt deine Zukunft dran! :(

Antwort
von jentolon, 66

Professionelle Hilfe suchen

- Schulpsychologen
- Beratungslehrer
- Hausarzt, der dich dann weiter zum Psychologen schickt

Telefonseelsorge (kostenlose und anonym)

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Wäre schade, wenn wegen einer kurzen Phase nicht das Abi machen könntest. Suche dir Hilfe und die können die weiteren Schritte sagen.

Kommentar von kathrin5321 ,

naja die Phase habe ich schon länger aber es ist erst in den letzten 4 Wochen so extrem geworden dass ich gar nicht mehr geh

Kommentar von jentolon ,

Die Psychologen/Ärzte können dir weiterhelfen.

Es spricht nichts dagegen Hilfe bei Ihnen zu suchen. Vllt verschreiben sie dir auch erst einmal eine Pause und Behandlung, sodass du das Abi ein Jahr später schreiben kannst. Die Zeitverschiebung ist in Ordnung und kein Problem.

Die Gesundheit ist erstmal wichtiger, das Abitur kann verschoben werden und geschrieben werden, wenn es dir wieder besser geht.

Kommentar von kathrin5321 ,

ich seh nicht das ich das Abitur 1 jahr später machen will. entweder jetzt oder garnicht. lieber ist mir garnicht

Kommentar von jentolon ,

Ich würde mir Hilfe suchen bei den oben genannten Stellen. Vllt hast du gerade jetzt diese Sicht, aber im Nachhinein eine ganz Andere.

Nach der Hilfe, wenn es dir besser geht, würde ich es versuchen, man kann nichts verlieren.

Kopf hoch, in manchen momentanen Situation erscheinen die Dinge unmöglich und auswegslos, aber man kann sich Hilfe holen.

Wenns dann doch nicht klappt und man es versucht hat ist es in Ordnung. Wenn eine Tür zufällt, öffnet sich die Nächste. Das klingt nach einer Floskel, aber ich habe es schon oft so erlebt.

Wünsch dir alles Gute!

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 79

Hi,

das ist absolut normal. Bitte machr dir nicht noch mehr Stress, als du durch die Schule schon hast!

Ich kenne diese Phasen, die habe ich (11. Klasse) auch schon in der Mittelstufe gehabt. Das geht irgendwann vorbei. Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen, da das bei mir nämlich genauso ist.

Rede mit irgendwem, der dich versteht, zum Beispiel Lehrer, denen du dich anvertrauen könntest. Den Weg habe ich damals gewählt und dem Grund sind wir schon auf die Spur gekommen (wurde damals viele, viele Jahre gemobbt). Nun bin ich in Therapie...

So weit muss das natürlich bei dir nicht gehen, dennoch solltest du mit diesen Gedanken nicht länger allein bleiben - schmeiß bitte nicht so kurz vorher alles hin! Ich kann dich wirklich verstehen, aber dann mache ich mir klar, dass ich das SELBST wollte und Aufgeben keine Lösung ist.

Wenn noch Fragen sind, melde dich ruhig bei mir :)

Alles Gute dir, du packst das!

LG

Kommentar von kathrin5321 ,

eigentlich habe ich mit dem Abitur angefangen weil ich noch nicht arbeiten gehen wollte, ich fühlte mich zu jung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community