Frage von Kunst45, 37

Hallo könnt ihr mir helfen ich bin gerade am **Bewerbung schreiben** aber es gefällt mir einfach nicht Das in der Klammer würde ich vielleicht weglassen ?

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Praktikantin im 1 BKPR

Sehr geehrte Frau xxxxxxxxx,

Zurzeit besuche ich die 10. Klasse der Verbundschule am Wört in xxxxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2016 mit der Mittleren Reife abschließe.

Danach möchte ich auf die Berufliche Schule für Erziehung, Pflege und Ernährung in xxxxxxxxxx gehen.
(Ein großer Teil des ersten Schuljahres wird aus einem ca.14 wöchigen Praktika bestehen.)

Einige Erfahrungen konnte ich Bereits in einen 2 Wöchigen Praktika im Evangelischen Kindergarten und in einem 4 Tägigen Praktika im xxxxxxx Kindergarten sammeln. Zudem Betreue ich jeden Montag im DLRG als Ausbilderin die Erstschwimmer kinder. Und besitze dadurch auch eine erste Hilfe Ausbildung. Auch das Organisieren und Planen fällt mir nicht schwer da ich als Oberministrantin Treffen organisiere und Pläne erstelle.

Momentan steht bereits fest, dass das Praktikum im Schuljahr 2016 - 2017 stattfindet. Das genaue Datum des Praktikums bekommen sie durch die Schule noch mitgeteilt.

Über einen Termin, bei dem ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen kann, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 37

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Praktikantin im 1 BKPR (Da fängts schon an ;) Als was soll der Praktikumsplazu sonst sein? ;) Das "als Praktikantin" kannst weg lassen)

Sehr geehrte Frau xxxxxxxxx,

Zurzeit besuche ich die 10. Klasse der Verbundschule am Wört in xxxxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2016 mit der Mittleren Reife abschließe.

Danach möchte ich auf die Berufliche Schule für Erziehung, Pflege und Ernährung in xxxxxxxxxx gehen. (Das mit dem Danach find ich nicht so schön... Klingt so Grundschul-aufzähl-mäßig... "und dann... und dann..." Wie wärs mit: "Nach meinem Schulabschluss möchte ich auf die Berufliche Schule für Erziehung, Pflege und Ernährung in XXXX gehen, welche ein 14-wöchiges Praktikum für den Beginn des Schuljahres vorsieht. Da Sie .... "bla bla schleim schleim" möchte ich dieses Praktikum gerne bei Ihnen absolvieren und mich kurz vorstellen" o.Ä.)
(Ein großer Teil des ersten Schuljahres wird aus einem ca.14 wöchigen Praktika (Praktika ist Mehrzahl. "einem Praktika" geht also nicht) bestehen.)

Einige Erfahrungen konnte ich Bereits in einen 2 Wöchigen Praktika (S. Oben, "PraktikUM" ist richtig) im Evangelischen Kindergarten und in einem 4 Tägigen Praktika (s. oben) im xxxxxxx Kindergarten sammeln. (Du erwähnst das Wort "Praktika" bissel zu oft. Das würd ich umformen zu "verschiedene Praktika". Welche genau sehen die ja im Lebenslauf) Zudem Betreue ich jeden Montag im DLRG als Ausbilderin die Erstschwimmer kinder. (Der Ausdruck ist bissel komisch (Erstschwimmer kinder), außerdem juckt die das nicht, ob du das Montags oder sonstwann machst. Ich würd eher "regelmäßig" schreiben) Und besitze dadurch auch eine erste Hilfe Ausbildung. (Eher "Ausbildung im Bereich der ersten Hilfe" oder so) Auch das Organisieren und Planen fällt mir nicht schwer (Komma) da ich als Oberministrantin Treffen organisiere und Pläne erstelle. (Jetzt hast du die Wörter "organisieren" und "planen" doppelt, das vielleicht umschreiben. Außerdem hört sich "Organisation und Planung" besser an. )

Momentan steht bereits fest, dass das Praktikum im Schuljahr 2016 - 2017 stattfindet. Das genaue Datum des Praktikums bekommen Sie durch die Schule noch mitgeteilt.(Aber nur, wenn sie dich nehmen, oder? Kannst so nicht stehen lassen)

Über einen Termin, bei dem ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen kann, würde ich mich sehr freuen. (Klingt nicht so super irgendwie. Wieso nicht einfach ein "persönliches Gespräch" oder ein "Vorstellungsgespräch"? und "würde" ist verboten in der Bewerbung ;))

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kommentar von ShinyShadow ,

Achso, noch zur Info:

Ich würd da vielleicht vorher mal anrufen oder persönlich nachfragen. Vielleicht brauchst gar keine Bewerbung. Außerdem kannst dir dann so komische unsichere Sätze wie das mit dem Datum sparen.

Antwort
von rotreginak02, 6

Hallo Kunst45,

ich habe ein wenig den Eindruck, dass du den zweiten vor dem ersten Schritt mit dieser Bewerbung gehst, auch wenn es natürlich löblich ist, sich frühzeitig zu kümmern...
[das Praktikum ist ja Teil der Ausbildung, für die du bisher noch gar keinen Platz bekommen hast, oder?]

Es muss doch möglich sein, zuerst in der Beruflichen Schule für Erziehung,..., einen Ansprechpartner zu finden, der bereits jetzt weiß, wann das Praktikum stattfinden wird, oder aber dir Tipps geben kann, ab wann du dich dafür bzw. auch für die Ausbildung bei Ihnen in der Schule bewerben kannst. Ruf doch mal zuerst in der Schule an und frage nach den entsprechenden Details.

Auch hier mein Vorschlag: rufe zuerst verschiedene Kindergärten an und frage per Telefon oder aber persönlich nach einem Praktikumsplatz, bevor du dich bewirbst. So hast du schon einen Namen und musst nicht "Sehr geehrte Damen und Herren" schreiben und manchmal ist eine schriftliche bewerbung nach dem Kennenlernen nur noch reine Formsache ;-)

In der Praktikums - Bewerbung solltest du dann den Zeitraum für das Praktikum und natürlich auch den angestrebten Beruf [ob Erzieher oder Kinderpfleger oder......] benennen.
Viele Textverbesserungsvorschläge hast du ja hier bereits bekommen, ergänzen möchte ich:  "Zurzeit" schreibt man hier klein, da es nach einem Komma in der Anrede kommt, und man geht nicht "auf eine Schule", sondern besucht diese oder anders ausgedrückt: man befindet sich in der schulischen Ausbildung.

Dir viel Erfolg!

Antwort
von Veritae, 27

Bewerbung um einen Praktikumsplatz im 1 BKPR

Sehr geehrte Frau xxxxxxxxx,

Zurzeit besuche ich die 10. Klasse der Verbundschule am Wört in xxxxxxxxxx, die ich voraussichtlich im Sommer 2016 mit der Mittleren Reife abschließe[n werde].

Danach [werde] ich auf die Berufliche Schule für Erziehung, Pflege und Ernährung in xxxxxxxxxx gehen.
Ein Teil des ersten Schuljahres wird aus einem ca.14 wöchigen Praktikum bestehen.

Einige Erfahrungen konnte ich Bereits in einen 2 Wöchigen Praktika im Evangelischen Kindergarten und in einem 4 Tägigen Praktika im xxxxxxx Kindergarten sammeln. Zudem Betreue ich jeden Montag im DLRG als Ausbilderin die Erstschwimmer[, was eine aus Kindern bestehende Gruppe ist]. [Dadurch] besitze ich auch eine [Erste-Hilfe-Ausbildung.] Auch das Organisieren und Planen fällt mir nicht schwer da ich als Oberministrantin Treffen organisiere und Pläne erstelle.

Momentan steht bereits fest, dass das Praktikum im Schuljahr 2016 - 2017 stattfindet. Das genaue Datum des Praktikums [werde ich Ihnen] noch mitgeteil[en].

[Ich freue mich auf Ihre Antwort und idealerweise einen Termin, damit Sie sich persönlich von meinen Stärken überzeugen können]

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
____________________________________________________________
Versuche möglichst wenig Konjunktiv zu benutzen, schließlich bist du doch von dir selbst überzeugt! Änderungen habe ich in eckige Klammern gestellt. Das in runden Klammern solltest du leicht abgeändert so lassen, schließlich weißt du was du willst und wie deine Zukunft aussieht.

Das sind die Schlüsseleigenschaften: Selbstsicherheit, Vorrausschauend, Von dir Selbst überzeugt (in gesundem Maße!)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf & Bewerbung, 3

Hallo Kunst45,

bei einem Schülerpraktikum empfehle ich generell den persönlichen Kontakt als ersten Schritt. Wenn der Betrieb bei Dir in der Nähe ist, warum gehst Du nicht einfach mal dorthin und erkundigst Dich nach einer Praktikumsmöglichkeit? Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu. Zum Beispiel für die Frage nach den gewünschten Bewerbungsunterlagen.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal einen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Antwort
von ladyell, 19

Du solltest mal auf deine Groß und Kleinschreibung achten. Und entweder "tägiger Praktika" oder "tägigen Praktium" nicht beides mixen.

Den Satz in Klammern würde ich mit rein schreiben.

Nicht "Einige Erfahreungen" lieber "Erste Erfahrungen"

Dein Satzbau ist teilweise sehr fragwürdig z.b: "Zudem Betreue ich jeden Montag im DLRG als Ausbilderin die Erstschwimmer kinder. Und besitze dadurch auch eine erste Hilfe Ausbildung. " Ich würde schreiben " Ich bin Ausbilderin bei der DLRG und betreue (montags) die Kindergruppe der Nichtschwimmer. Dadruch habe ich eine abgeschlossene Erste Hilfe Ausbildung"

Oder "Momentan steht bereits fest, dass das Praktikum im Schuljahr 2016 - 2017 stattfindet. Das genaue Datum des Praktikums bekommen sie durch die Schule noch mitgeteilt. "

Ich würde schreiben " Das Praktikum soll im Schuljahr 2016-2017 stattfinden, den genauen Termin teilt Ihnen die Schule mit.

Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr feuen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten