Frage von dannymops1, 35

Hallo, kennt sich jemand mit Rückwärtssenker im CNC Bereich aus?

Rückwärtssenker bricht immer wieder weil das Rohteil nicht immer exakt gleich ist und dieser dann bei der Rohteilwand ansteht,hat jemand Erfahrung damit oder kennt jemand Werkzeuge die einiges mehr aushalten?? Wäre für jeden Tip dankbar!!

Antwort
von Stefanbeer30, 18

rückwärtssenker sind eine tolle Sache, sollten aber vielmehr bei teilen verwendet werden die komplett überfräst sind. Das heißt blankes und überfrästes Teil ohne Probleme, bei brennzuschnitten oder schwarzem Material muss man sich die Teile nach Maß zusammen stellen und paketweise den rückwärtssenker nachstellen.
Natürlich spielen fräsart und die Durchmesser (Teil und fräserdurchmesser) ebenfalls eine Rolle, ist Platz vorhanden usw.... Mit nem Durchmesser 9,4 entgratfräser mit rückwärtssenker Funktion kann ich rückwärts natürlich kein Durchmesser 8 entgraten oder anfasen, sollte klar sein lol. Ansonsten sind diese Werkzeuge eigentlich VHM, so kurz wie möglich spannen, der Satz funktioniert am einfachsten mit Kreisfräsen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

PS.: ein ein solcher rückwärtssenker beim schleifen war und seither beschissen geht dann ist er falsch geschliffen!!

Antwort
von outdoor129000, 25

Positionier in doch einfach weiter hinten sodass es sich auf jeden fall ausgeht.

Antwort
von Skinman, 24

Frag auf http://www.cncecke.de/.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community