Hallo, kennt jemand ein Lied über Freiheit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Marius Müller Westlernhagen. Freiheit.

Was der Text ausdrückt, ist ziemlich Klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung





Ich stelle Dir mal 3 verschiedene Liedtexte ein:

Heute verbreitete Fassung von - Die Gedanken sind frei.



1. Die Gedanken sind frei,


wer kann sie erraten,

sie fliehen[Anm. 1] vorbei

wie nächtliche Schatten.

Kein Mensch kann sie wissen,

kein Jäger erschießen,

es bleibet dabei:[Anm. 2]

die Gedanken sind frei.



2. Ich denke, was ich will,

und was mich beglücket,

doch alles in der Still,

und wie es sich schicket.

Mein Wunsch und Begehren

kann niemand verwehren,

es bleibet dabei:

die Gedanken sind frei.



3. Ich liebe den Wein,

mein Mädchen vor allen,

sie tut mir allein

am besten gefallen.

Ich bin nicht alleine

bei meinem Glas Weine,

mein Mädchen dabei:

die Gedanken sind frei.



4. Und sperrt man mich ein

im finsteren Kerker,

das alles sind rein

vergebliche Werke;

denn meine Gedanken

zerreißen die Schranken

und Mauern entzwei:

die Gedanken sind frei.



5. Drum will ich auf immer

den Sorgen entsagen

und will mich auch nimmer

mit Grillen[Anm. 3] mehr plagen.

Man kann ja im Herzen

stets lachen und scherzen

und denken dabei:

die Gedanken sind frei.





Marius Müller-Westenrhagen


Freiheit Songtext

Die Vetraege sind gemacht
Und es wurde viel gelacht
Und was Suesses zum Dessert
Freiheit, Freiheit.

Die Kapelle, rum-ta-ta
Und der Papst war auch schon da
Und mein Nachbar vorneweg

Freiheit, Freiheit,
Ist die einzige, die fehlt.
Freiheit, Freiheit,
Ist die einzige, die fehlt.

Der Mensch ist leider nicht naiv.
Der Mensch ist leider primitiv.

Freiheit, Freiheit,
Wurde wieder abbestellt.

Alle, die von Freiheit traeumen,
Sollen's Feiern nicht versaeumen,
sollen tanzen auch auf Graebern.

Freiheit, Freiheit,
Ist das einzige, was zaehlt.
Freiheit, Freiheit,
Ist das einzige, was zaehlt.





Freiheit, die ich meine


Max von Schenkendorff (1813)


Geschichte des Liedes

Minne & Meistergesang
Das Volkslied
Das Sololied des 17.-19. Jh.


Freiheit die ich meine,
die mein Herz erfüllt,

Komm mit deinem Scheine,
süßes Engelbild!
Magst du nie dich zeigen
der bedrängten Welt,
führest deinen Reigen
nur am Sternenzelt?


Auch bei grünen Bäumen
in dem lustgen Wald
unter Blütenträumen
ist dein Aufenthalt.
Ach, das ist ein Leben,
wenn es weht und klingt,
|: wenn dein stilles Weben
wonnig uns durchdringt! :|


Wenn die Blätter rauschen
süßen Freudesgruß,
wenn wir Blicke tauschen,
Liebeswort und Kuß.
Aber immer weiter
nimmt das Herz den Lauf,
|: auf der Himmelsleiter
steigt de Sehnsucht auf. :|


Wo sich Gottes Flamme
in ein Herz gesenkt,
das am alten Stamme
treu und liebend hängt;
wo sich Männer finden,
die für Ehr und Recht
|: mutig sich verbinden,
weilt ein frei Geschlecht. :|


Freiheit, die ich meine,
die mein Herz erfüllt,
komm mit deinem Scheine,
süßes Engelsbild!
Freiheit, holdes Wesen,
gläubig, kühn und zart,
|: hast ja lang' erlesen
dir die deutsche Art. :|



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck mal hier. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Frage ernst gemeint?
Looking for Freedom natürlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung