Frage von Rumkugel77, 32

Hallo, kann mir vielleicht jemand sagen wie ich aus dieser Gartenfläche am besten weiter verfahren sollte, um einen Rollrasen zu verlegen?

Auf dieser Gartenfläche soll noch ca. 7m3 Erde aufgeschüttet werden, damit die Gartenfläche von der Terrasse aus ganz eben und plan verläuft. Jedoch bin ich mir mit der Vorgehensweise sehr unsicher, da ich von Gärtnern verschiedene Vorschläge erhalten habe.Die Gartenfläche besteht derzeit fast nur aus Wildwuchs, sehr viel Brennessel, auch Efeu. Wenn man aber sowieso noch ca. 7m3 Erde aufschütten muss, um alles eben hinzubekommen, ...muss man dann UNBEDINGT vorher mit der Elektrofräse das Erdreich mehrmals bearbeiten, um die Unkrautwurzeln zu vernichten ? - Und nach Empfehlung einer Gärtnerin dann auch gleich mit Unkrautvernichter behandeln - bevor man es mit der neuen Erde aufschüttet, um darauf Rollrasen zu verlegen?

Geplant wäre dann sowieso einen Rasenmäher-Roboter zu verwenden, der das Gras täglich kurz hält.

Oder muss wirklich unbedingt diese Arbeit noch vorher verrichtet werden mit der Fräse wegen der Unkrautwurzeln, auch wenn dann eh noch neue Erde drüber kommt?

Oder sollte man lieber noch tiefer in die Tasche greifen und die komplette Grasnarbe abtragen und entsorgen lassen, jetzt noch vor dem Winter?

Es wäre echt super, wenn ich hier etwas mehr Meinungen oder Erfahrungen bekommen könnte, wie ich mit dieser Gartenfläche nun am besten weiter verfahren sollte. Denn es soll sofort Ende Februar/Anfang März der Rollrasen verlegt werden und ich wollte das eigentlich jetzt noch im Winter vorbereiten damit alles schon eben ist und dann im Frühjahr sofort der Rollrasen verlegt werden kann.

Antwort
von mrlilienweg, 16

Ich habe schon einige Gärten angelegt. Meine Erfahrung ist die, jede Wurzel von dem Wildwuchs die man übersieht treibt wieder aus. Das mit dem Fräsen ist so eine Sache, die Wurzeln werden dabei geteilt bzw. verschnitten - d.h. diese kommen in vermehrter Anzahl erneut. Ich würde den Boden tief mit dem Spaten umgraben und dabei alle Wurzeln aufsammeln und entsorgen, die Bodenfläche ist ja überschaubar und jetzt wäre die richtige Zeit, um das anzupacken. 

Das Problem ist, dass die "neue Erde" die aufgefüllt wird, je nach Bodenschicht aus der sie kommt, auch mit Wurzelwerk durchsetzt sein kann, also muss man diese auch noch durcharbeiten. 

Wenn alle Wurzeln entfernt sind, kann man im Frühjahr die Fläche fräsen und mit einer Harke ebenziehen, dann steht dem Rollrasen nichts mehr im Wege.

Ich selbst würde eine selbst gesäte Rasenfläche vorziehen, die kostet nur einen Bruchteil gegenüber dem Rollrasen, die Aussaat braucht eben 3 - 4 Wochen um aufzugehen.  

Ich wünsche viel Erfolg und Ausdauer.

Antwort
von BoeserEngel81, 18

Hallo! Also aus eigener Erfahrung her würde ich dir empfehlen das vorher zu tun, also das Unkraut raus und vernichten! Hatte eine etwas kleinere Fläche und hatte das nicht gemacht, und im Nachhinein bereut! Lieber einmal richtig die Mühe machen anstatt sich später zu ärgern! Also das wäre meine Meinung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten