Hallo, kann mir mal bitte jemand verraten was CPA bedeutet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

CPA steht für Cost per Action und kommt aus dem Online-Marketing. Im Gegensatz zum TKP (bei dem es nur um Bannereinblendungen geht) geht es bei der CPA um eine Aktion die mit dem Banner in Verbindung steht, also zum Beispiel den Download einer App, ein Kauf oder ähnliches.

Als Werbetreibender zahlst du also nicht für die Einblendung deines Banners, sondern für eine bestimmte Aktion. Du zahlst also für convertierenden Traffic.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CPA = Cost per Action

Abhängig vom Vertrag bekommt der Seitenbetreiber also einen Betrag für bestimmte Aktionen, die bezüglich einer Werbeanzeige von Seitenbesichern ausgeführt werden. Auf Facebook wäre das etwa ein Klick auf eine URL, eine Like, eine Veranstaltungsteilnahme,..

Insbesondere im Bereich Affiliate Marketing geht es darum, dass dem Werbekunden erst Kosten enstehen, wenn für ihn sinnvolle Aktionen ausgeführt werden, die über einen reinen Klick auf einen Banner hinausgehen. Das kann etwa ein Newsletteranmeldung, eine kostenloser Download oder ähnliches sein.

Für dich als Seitenbetreiber, macht das die Sache schwieriger, da deine Seitenbesucher an dem beworbenen Produkt echtes Interesse habe sollten. Entsprechend sind die CPA auch meist höher als CPC (Cost per Click).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld verdienen durch Cost per Action Modelle (CPA)Durch die Internet Revolution sind im Laufe der vergangenen Jahre viele spannende und erfolgsversprechende Möglichkeiten entwickelt worden im Internet Geld verdienen zu können. Eines der beliebtesten Abrechnungsmodelle im Internet ist das sogenannte CPA Modell.

Affiliate Finance ist ein großes, international aufgestelltes Affiliate Netzwerk und ist Paradebeispiel für überdurchschnittlich hohe CPA. CPA bedeutet in dem Fall nichts anderes als Cost per Action. Wie der Name es bereits andeutet, ist in dem Fall eine Handlung erforderlich wie z.B. eine Registrierung oder ein Kaufabschluss. Oft schütten Affiliate Netzwerke Provisionen für ein vermitteltes Produkt aus. In der Regel sind das vorher fixierte Prozentsätze, die je nach Produkt sehr variabel sein können. Diese werden anteilig beim Verkauf eines Artikels ausgeschüttet werden.

Ganz anders funktioniert die CPA Abrechnung. Denn hier wird in der Regel nicht mit Prozenten, sondern mit festen Beträgen kalkuliert. So hat der Partner den Vorteil, dass er mit einem fixen Betrag rechnen kann was zum Beispiel für Media Einkäufer (Media Buyer) sehr nützlich bei der Budgetplanung von Marketingkampagnen sein kann. Bei der CPA Abrechnung von Affiliate Finance erhält der Affiliate Partner seine Provision in dem Moment wo ein Kunde sein erstes Investment bei einem Broker tätigt. Der sogenannte Einzahler ist in diesem Fall also das Primärziel.

Cost per Action oder kurz CPA geht also immer mit einer Erfüllung von vorher besprochenen Kriterien einher, was für beide Parteien des Affiliate Marketing, sowohl für den Partner, als auch für das Netzwerk, eine sehr faire und transparente Form der Abrechnung ist. Die Kosten die für eine Handlung bereit gestellt werden sind im Affiliate Marketing sehr unterschiedlich. Affiliate Finance bietet die höchste Cost per Action Vergütung am Markt.

Ich hoffe ich konnte ihnen das CPA Modell erklären und etwas näher bringen. Ich wünsche ihnen einen erfolgreichen und schönen Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobiasRichter01
23.05.2016, 11:53

Danke für die ausführliche Erklärung. Affiliate Finance scheint interessant zu sein. Ich schaue mich da mal um! Danke

0

Was möchtest Du wissen?