Frage von celinastar, 50

Hallo kann mir jemand leicht erklären was css bzw spaghetticodes sind?

ist das das Gleiche? Dank meinem Freund blick ichs immer noch nicht, habe soviel gelesen, aber nichts einfaches für Dummies bitte

Antwort
von spaghetticode, 22

Wer wäre denn für diese Frage besser geeignet als ich? First-hand-information, sozusagen. :-D

Spaghetticode ist, wie Sgladschtglei bereits gesagt hat, eine umgangssprachliche negative Bezeichnung für besonders schlecht strukturierten Code, dessen Ablauf man schwer nachvollziehen kann.

Ein Beispiel dafür ist die berüchtigte goto-Anweisung, die es aus historischen Gründen in den meisten Programmiersprachen noch gibt, deren Einsatz aber allgemein abgelehnt wird.

Um den Ablauf eines Programms zu beschreiben, gibt es Konstrukte wie Schleifen (die eine Folge von Anweisungen abhängig von einer Bedingung mehrmals hintereinander ausführen) oder Fallunterscheidungen (die abhängig von einer Bedingung entweder Code-Teil A oder Code-Teil B ausführen). Diese Konstrukte reichen aus, um den Ablauf jedes denkbaren Programms zu steuern.

Bei komplexen Abläufen kann es aber schwierig sein, eine nachvollziehbare Struktur zu finden.

Das "goto" geht einen anderen Weg: Es handelt sich dabei um eine Sprunganweisung, mit der man von jedem beliebigen Code-Abschnitt zu jedem anderen Code-Abschnitt "springen" kann.

Das klingt je nach Komplexität des Ablaufs oberflächlich einfacher, weil man nicht so viel Gehirnschmalz in eine vernünftige Kombination aus Schleifen und Fallunterscheidungen investieren muss. Man springt halt bei Bedarf dahin, wo man hin muss.

Dieses Vorgehen hat aber einen ganz gewaltigen Nachteil: Der Programmfluss ist nicht mehr auf den ersten Blick erkennbar. Wenn du dir den Code eines anderen (oder auch deinen eigenen Code nach einer mehrmonatigen Pause) ansiehst, der mit vielen gotos übersäht ist, musst du erst einmal durchblicken, von wo wann warum nach wo gesprungen wird.

Der ganze Code sieht buchstäblich aus wie ein Topf Spaghetti, in dem alle Nudeln kreuz und quer verschlungen durcheinander rumwuseln, die Struktur ist nicht erkennbar.

Deshalb gilt diese Art der Programmierung als besonders schlechter Stil.

CSS ist eine besondere Auszeichnungssprache, die man als Ergänzung für HTML einsetzt. CSS bietet die Möglichkeit, die Strukturelemente von HTML weitergehend zu gestalten, äußerlich wie geografisch.

Grob und sehr vereinfacht gesagt, kannst du mit HTML einen bestimmten Text (zum Beispiel) als Überschrift kennzeichnen, und mit CSS dann beschreiben, wie eine Überschrift aussehen und wo sie angeordnet sein soll.

Kommentar von ceevee ,

Wer wäre denn für diese Frage besser geeignet als ich? First-hand-information, sozusagen. :-D

Deswegen hab ich mich bei dieser Frage mit der Antwort auch zurückgehalten... ich hab mir gedacht, da lass ich lieber den Profi ran. :)

Kommentar von spaghetticode ,

Ich hatte mich für einen Moment schon gefragt, woher der Fragensteller mich kennt und warum er was über mich wissen will. ;-)

Antwort
von mrlilienweg, 8

Als Programmiersprache die überhaupt keine Spaghetticodes zulässt ist für mich COBOL, dort wird alles geregelt wo  und  wie was im Programm-Quellcode zu stehen hat. Man kann dort nicht an irgendeiner Stelle neue Variablen  bilden wo es einem gerade passt, sondern die Declaration von Variablen hat in der DATA-DIVISION, Programmbefehle haben nur in der PROCEDURE-DIVISION zu stehen.

Eine Programmiersprache die keinen strengen Formalismus hat, setzt der Phantasie keine Grenzen, man kann dort an einer beliebigen Stelle des Quellcodes Variablen declarieren oder Programmbefehle schreiben, das ist schneller zu programmieren, aber die Pflege eines Programmes durch einen Dritten ist dadurch zeitaufwändiger. Für mich sind Programme die mit  4GL Programmgeneratoren programmiert werden, Spaghetticodes. Deshalb habe ich mir in meinen 4GL Programmen immer noch die alte COBOL-Strukturierung beibehalten, dadurch waren meine Programme pflegeleichter. 

Antwort
von Sgladschtglei, 50

Spaghetticode ist eine eher abwertende Bezeichnung für Quellcode, der wenig Kontrollstruktur aufweist. CSS ist die Abkürzung für Cascading Style Sheets. Wird öfters mal bei Webentwicklung benötigt. 

Kommentar von celinastar ,

Vielen lieben Dank, aber für was braucht man den Spaghetti code? Wo sieht man das den?

Kommentar von Sgladschtglei ,

Wie schon gesagt, es ist nur eine andere Bezeichnung für Quelltext. Was das ist weißt du ja wahrscheinlich wenn du dich schon darüber informierst. Stell dir sinnfreien Code vor, der nur die Lesbarkeit erschwert. Es ist halt nur eine andere Bezeichnung ^^ 

Kommentar von kordely ,

Man braucht Spaghetti code für nichts. Es ist ein schlechtes Brauch dem Programmierer, das das Programm schlecht lesbar macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten