Hallo, kann mir jemand bitte helfen meine bewerbung zu verbessern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

das Anschreiben ist viel zu allgemein und damit wenig aussagekräftig. Hier die Kritikpunkte.

hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz für das Jahr 2017
in Ihrem Kreditinstitut.

Das ist ein 0815 Einstieg, der bei Personalern schnell dazu führt, dass gar nicht weiter gelesen wird. Der Erste Satz ist mit der wichtigste in einer Bewerbung. Hier musst du das Interesse des Lesers an dir Wecken. Starte z.B. mit einer Aussage was dich an deinem Praktikum besonders begeistert hat. Gerade da du hier schon ein Praktikum absolviert hast, muss der Einstieg sehr viel persönlicher werden. Zeig, dass du im Praktikum was gelernt hast. Wofür du dich bewirbst steht schon in der Überschrift. Eine Wiederholung ist nicht notwendig.

"Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Kaufmännischen Schule ...., die ich im Juli 2017 mit dem Abitur verlassen werde."

Diese Info kannst du weiter unten bringen, wenn du konkreter darauf eingehst welche Qualifikationen du durch den kaufmännischen Schwerpunkt mitbringst. Ansonsten ist die Info eigentlich nur eine Widerholung deines Lebenslaufs und damit überflüssig.

"Im März 2013 absolvierte ich bereits ein schulisches Praktikum bei
der Sparkasse ...in .... Um mir noch einen genaueren Eindruck meines
Traumberufes zu machen, habe ich in Ihrem Hause über die Pfingstferien
2016 ein außerschulisches Praktikum vollzogen. Das Praktikum in Ihrem
Betrieb hat sehr Spaß gemacht und hat mir persönlich viel gebracht.

Viel zu allgemein. Was hat dich interessiert? Welche Aufgaben hattest du bzw. was hast du gelernt? Zeig, dass du Qualifikationen mitbringst, die dich zum perfekten Bewerber machen. Du musst dich von der Konkurrenz abheben.
Ich hoffe, Sie waren zufrieden. 

Der Satz muss raus. Sei selbstbewusst.

Ich habe mich bei Ihnen beworben, da das Praktikum mir sehr zugesagt hat und ich der Meinung bin, dass ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem Unternehmen optimal ausprägen kann."

Ebenfalls zu unkonkret. Man erfährt nicht dass geringste darüber warum du genau bei diesem Unternehmen eine Ausbildung machen willst, man erfährt auch wieder nicht, was dich an der Ausbildung interessiert und man erfährt nicht, welche Fähigkeiten du denn mitbringst.

"Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen"

Niemals im Konjunktiv schreiben. Das ist im Deutschen keine Höflichkeitsform, sondern knüpft eine Aussage an eine Bedingung. Du freust dich doch wirklich! Also schreib das auch und wirke nicht unsicher.

Vielen Dank im Voraus

Kann raus. Die Schlussformel, dass du dich über ein Vorstellungsgespräch freust reicht und noch gibt es nichts wofür du dich bedanken musst.

Freundlich grüßt Sie

Dieser Gruß hat eine individuelle Note. Ich würde ihn aber nur verwenden, wenn du den Empfänger aus dem Praktikum auch wirklich schon kennst.

Fazit:

Bewerben kommt von werben. Das passiert hier leider nicht. Der Text ist zu unspezifisch, vor allem angesichsts der Tatsache, dass du das Unternehmen bereits aus dem Praktikum kennst.

Warum willst du diese Ausbildung machen? Was genau (welche Ausbildungsinhalte/ Aufgaben) begeistert dich daran?

Warum bei diesem Unternehmen? Zeige, dass du es gut kennst und in deinem Praktikum nicht geschlafen hast.

Welche Qualifikationen/ Erfahrungen/ Eigenschaften und Fähigkeiten bringst du mit, die dich zum perfekten Bewerber machen und von anderen abheben?

Viel Erfolg beim Überarbeiten!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du freust dich auf ein persönliches Gespräch, nicht Du WÜRDEST.. sonst finde ich es eigentlich in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bewerbung ist leider überhaupt nicht gut.

Die Einleitung ist zwar der typische Einheitsbrei, aber nicht das schlimmste. Hier solltest Du dir aber trotzdem was individuelles einfallen lassen.

Im März 2013 absolvierte ich bereits ein schulisches Praktikum bei der Sparkasse ...in ....

Das steht doch sicher schon in deinem Lebenslauf, oder? Eine einfache zusätzliche Erwähnung ist hier nicht nötig. Vielmehr solltest Du erwähnen, was Du im Zuge deines Praktikums erlernt hast.

 Das Praktikum in Ihrem Betrieb hat sehr Spaß gemacht und hat mir persönlich viel gebracht.

Was hat Dir Spaß gemacht? Was hat Dir persönlich viel gebracht? Wenn Du hier nicht näher auf das Praktikum eingehen willst, kannst Du diesen Absatz weglassen. Damit kann der Personalchef wenig anfangen.

Ich hoffe, Sie waren zufrieden.

So etwas gehört nicht in eine Bewerbung. Einfach weglassen.

 Ich habe mich bei Ihnen beworben, da das Praktikum mir sehr zugesagt hat und ich der Meinung bin, dass ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem Unternehmen optimal ausprägen kann.

Hmm. die Begründung finde ich schon schwammig. Allein wegen eines Praktikums bewirbt man sich ja nicht für eine Ausbildung. Auch hier sollte aufgeführt werden, warum Du ausgerechnet diesen Beruf erlernen willst.

Welche Fertigkeiten und Fähigkeiten willst Du denn ausprägen?

Grundsätzlich dient das Bewerbungsanschreiben dazu, von Dir Werbung zu machen (das beinhaltet ja schon der Begriff Bewerbung).

Folglich musst Du den Herrn davon überzeugen, Dich einzustellen und niemand anderen. Was macht Dich besonders? Was sind deine Stärken und Kompetenzen? Welche fachspezifischen Kenntnisse hast du schon erwerben können?

Die Hinweise, dass Dir ein Praktikum spaß gemacht hat, dürfte den Leser fast egal sein. Er will wissen, welche Qualitäten Du mitbringst.

Versetze Dich hier einfach mal in die Lage des Chefs: Was erfährt man in diesem Schreiben über Dich? Eigentlich gar nichts.

Schau dich mal hier um:

http://karrierebibel.de/bewerbung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heisst die Ausbildung nicht mittlerweile "Kauffrau für Finanzen und Versicherungen" oder so ähnlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat dir denn Spaß gemacht? war es der umgang mit Kunden, Berechnungen, Einblicke ins Finanzwesen... du musst klarer herausstellen, was dich an dem Beruf interessiert und solltest auch klarstellen, dass du z.B. mathematische Fähigkeiten hast oder bereits interessiert an der Börse, anlegemöglichkeiten etc. bist.

"Ich hoffe, Sie waren zufrieden.." das lass ganz raus, denn das klingt fast verzweifelt. du müsstest ja über ein geleistetes Praktikum eine Bescheinigung haben, aus der hervorgeht, wo du eingesetzt warst und wie du dabei abgeschnitten hast.

Schreib, dass du bereits zwei Praktika absolviert hast und lege diese Bescheinigungen in der Anlage bei.

Je genauer du darstellst, warum du diesen Beruf ergreifen willst, desto eher wirst du eingeladen zum Vorstellungsgespräch,

eine Bewerbung in der vorgelegten Form landet in der Tonne...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Traumberufes

Warum ist es dein Traumberuf?

Ich hoffe, Sie waren zufrieden

Äh, das muss doch in deinem Praktikumszeugnis gestanden haben. Lösch das aus deiner Bewerbung.

Das Praktikum in Ihrem Betrieb hat sehr Spaß gemacht und hat mir persönlich viel gebracht.

Was hat es denn dir gebracht? Was bedeutet Spaß?

Vom Ausdruck her ist das Bewerbungsschreiben jetzt nicht so toll. Naja, bei einer Sparkasse werden wohl auch eher Noten und der Einstellungstest zählen.

Ich würde dir empfehlen mit jemanden darüber zu sprechen, der sich etwas besser ausdrücken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schreiben:

laut  Ihrem Stellenangebot/ Internet/ Telefongespräch mit xy (irgend eine Quelle) haben Sie Ausbildungsplätze als Bank.. für 2017 zu vergeben. 

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Kaufmännischen Schule ...., die ich im Juli 2017 mit dem Abitur verlassen werde.

die ich vorrausichtlich mit dem Abitur ...

Statt Traumberuf würde ich " um mir einen noch genaueren Eindruck der Tätigkeiten als Bankkauffrau zu machen".

Schreib noch warum dir das Praktikum Spaß gemacht hat und was genau es dir gebracht hat.

Ich hoffe, Sie waren zufrieden. Ich habe mich bei Ihnen beworben, da das
Praktikum mir sehr zugesagt hat und ich der Meinung bin, dass ich meine
Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem Unternehmen optimal ausprägen
kann. Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Schreib nicht dass du dich bewirbst weil das Praktikum so toll war sondern deine persönlichen Fähigkeiten und warum ausgerechnet du so gut für die Stelle geeinet bist. Z.b. da mir der Umgang mit Kunden liegt/ Spaß macht.
Schreib noch "Ich würde mich freuen wenn ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse bei Ihnen ausbauen könnte und für einen erfolgreichen Tagesaublauf in Ihrer Filiale ... etc.

Den letzen Satz finde ich gut, allerdings mit Absatz und "Vielen Dank im Vorraus" würde ich weglassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung