Frage von mareike33, 29

Hallo! Kann mir die Krankenkasse den Abmeldegrund des ehemaligen Arbeitgebers, Österreich?

Hallo! Ich habe zurzeit eine Diskussion mit Bekannten. Ich bin der Meinung dass mir die Krankenkasse mitteilen kann, welchen Grund der ehemalige Arbeitgeber beim Abmelden angab. Damit liege ich doch richtig, oder? Aber wie sieht es auch, wenn sich der Arbeitgeber in einem anderen Bundesland befindet? Erfährt der Arbeitgeber davon, dass man nachgefragt hat? Elke

Antwort
von Herb3472, 10

Woher sollte die Krankenkasse den Kündigungsgrund wissen? Sie erhält vom Arbeitgeber die Information, dass das Dienstverhältnis mit TT.MM.JJJJ beendet wird, sendet ihrerseits die Abmeldebestätigung zurück, und das wars dann. Im Datensatz der Gebietskrankenkasse ist gar kein Feld für die Erfassung des Kündigungsgrundes vorgesehen.

Antwort
von mareike33, 16

ich meine dass zb so.

Schreibt er. Arbeitnehmer hat selbst gekündigt oder

Arbeisverhältnis im beidseitigen Einverständnis aufgelöst oder

Arbeitgeber hat gekündigt

Erfährt man von der Krankenkasse diese Information

Kommentar von ThomasAral ,

1. weiss ich gar nicht ob der arbeitgeber das der krankenkasse mitteilt --- wenn dann höchstens dem arbeitsamt (jobcenter) wenn der job durch die vermittelt war

2. telefonisch wird die krankenkasse keine solche information rausgeben: datenschutz -... könnte ja jeder faken.

3. normal weiss man ja selbst warum und wie gekündigt wurde ... du solltest was schriftliches zur kündigung erhalten.

Kommentar von Herb3472 ,

Die Krankenkasse geht der Kündigungsgrund nichts an. Sie erhält die Mitteilung, dass das Dienstverhältnis mit Stichtag TT.MM.JJJJ beendet wurde bzw. wird, und das war's dann.

Antwort
von ThomasAral, 16

versteh ich nicht ---- der Arbeitgeber meldet dich doch nur ab wenn du nicht mehr steuerpflichtig arbeitest.

also arbeitest du bei ihm nicht mehr steuerpflichtig, musst du innerhalb einer zeitspanne der krankenkasse einen anderen arbeitgeber bzw. ALG II mitteilen.  Ansonsten gilts du als selbständig und brauchst privatversicherung.

Kommentar von ThomasAral ,

ausnahme natürlich wenn du im rahmen einer familienversicherung dann bei jemanden anderen mitversichert bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community