Frage von smiley7099, 6

Hallo, Kann mir bitte jemand bei einer Hausaufgabe helfen, bei der ich nicht weiterkomme?

Wir sollen diesen Text außführlich erklähren, also sagen was damit gemeint wurde und das noch an einen Beispiel deutlich machen:

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, das er nicht will. -von J. J. Rousseau

Ich wäre für jede Antwort mega Dankbar :)

Antwort
von hutten52, 5

Im ersten Fall wäre "Freiheit" so etwas wie Willkür, Rücksichtslosigkeit und Launenhaftigkeit. Ich würde meinen Launen und Trieben folgen, ohne weiter nachzudenken und ohne die Interessen anderer zu bedenken. Beispiel: 200 Stundenkilometer auf der Autobahn oder Drogenkonsum. 

Im zweiten Fall heißt Freiheit, dass keiner mich zwingen kann, etwas zu tun, was ich nicht will. Beispiel: Veggie-Day der Grünen (Donnerstags ohne Fleisch), dann wäre ein Fleischesser gezwungen, am Do in der Kantine vegetarisch zu essen, was er nicht will. 

Antwort
von Florian0011, 6

Du kannst dir das wie um Berufsleben vorstellen. Du musst nicht machen was du nicht kannst oder willst. Wenn du also nicht zur Bundeswehr willst, musst du auch nicht dahin. Du kannst also deine eigene Karriere und Job suchen.

MFG Florian

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten