Frage von markuswalter, 41

Hallo kann ich ein Krankenhaus nach OP Fehlern im August 2014 noch verklagen?

Hallo ich wurde im August 2014 operiert an der Bandscheibe.Danach lief das Gehirnwasser aus und bei der 2 OP wurde eine schwere Entzündung wegen Krankenhauskeimen festgestellt.Es folgten noch 2 OPs weil sie es nicht dicht bekommen haben.Natürlich sind jetzt einige Folgewirkungen da.Ich hatte Angst zu klagen wegen Hartz 4.Aber irgendwas muss mann doch machen können????Danke für eure Hilfe

Antwort
von Turbomann, 11

Wenn du ärztliche Fehler nachweisen kannst, hast du immer eine Möglichkeit etwas zu machen. Dazu brauchst du aber einen sehr langen Atem.

Aber wenn es berechtigt ist, dass Ärzte Fehler gemacht haben, dann sollte man sich wehren.

Dazu müsstest du aber alle ärztlichen Berichte einholen als Beweis. Als Patient hat man das Recht dazu. Am besten du nimmst dir einen Anwalt, der sich auf Ärztefehler spezialisiert hat.

Hast du jetzt kein Hartz-IV mehr?, weil du schreibst du hattest Angst zu klagen wegen.........

Hast du mit deinem Hausarzt schon mal darüber gesprochen?

Antwort
von 123Florian321, 26

Eigentlich kann man krankenhäuser bei nicht sehr seltsamen fehlern (wie beispielsweise das falsche knie zu operieren oder ohne grund eine lunge zu entfernen) kaum verklagen (soweit ich weiß jedenfalls)

Dein Fall hört sich nach einem Grenzfall an, keine Ahnung, vielleicht kannst du mal mit einem Anwalt reden oder so

Antwort
von FantaFanta76, 3

Ist tatsächlich ein Fehler passiert??? Oder sind das typische Operationsrisiken? Denn dafür hast du vorher unterschrieben!

Antwort
von R3PUBL198, 14

Am besten besorgst du dir einen Anwalt. Der kann dir deine Möglichkeiten am besten aufzeigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten