Frage von Nico0363, 158

Hallo, kann die Polizei auf alte whats App Chat Verläufe von mir zurück greifen?

Folgende Straftat- ich hatte Bilder von jemand anderen versendet und jemanden angeflirtet. Macht die Polizei dass dNn überhaupt um Beweise zu sichern oder muss der Antragsteller die selber haben? Wie schwer ist es für die Polizei die Daten zu bekommen?

Antwort
von pbheu, 158

als es im kachelmann-prozess darum ging, nachzuweisen, welcher art beziehung zwischen dem angeblichen opfer und dem angeblichen täter bestand, wurden mehrere monate chatprotokolle von der polizei ausgewertet.

soweit also zur datenspeicherung. natürlich kommen die da dran.

Kommentar von Nico0363 ,

Und machen die das auch bei diesem Tatbestand?

Antwort
von peter1971hh, 120

die Wiederherstellung sollte möglich sein, sieht ja z.B. die automatische Backup-Funktion vor. Dafür müsste erstmal ein richterlicher Beschluss zur Beschlagnahme/Sicherstellung ergehen. Dies setzt unter anderem den Tatverdacht einer Straftat (Natürlich erst einmal die Anzeige dieser), das Erreichen des Ziels bzw. Zwecks dieser Maßnahme und eine gewisse Verhältnismäßigkeit voraus.
Anflirten ist keine Straftat, es sei denn es kommt in den Bereich des "sexting" oder cyber-grooming. Das Weiterschicken von Fotos, die einen anderen klar erkennbar zeigen und gegen dessen Willen oder ohne dessen Einverständnis erstellt worden sind, könnte nach §§ 22, 23 KUG strafbar sein.
Ich denke aber in der Gesamtschau dürfte hier erstmal nichts großes passieren, sofern das Foto jetzt nicht extrem unanstößig ist oder die Person nicht gegen dich rechtlich vorgehen will..

Kommentar von Nico0363 ,

Also das Foto hatte die Person in Instagram reingestellt. Und die Person die ich angeflirtet habe, hatte mich angeschrieben (somit denke ich doch, dass Cyber gromming ausgeschlossen ist) und sexging haben wir auch nicht gemacht.

Kommentar von Nico0363 ,

Nimmt denn die Polzei die Anzeige auf wenn es keine Beweise gibt? Oder wenn die Telefonnummer von mir inaktiv ist?

Kommentar von peter1971hh ,

Ähm, also wo kein Kläger, da kein Richter. Mit anderen Worten: Erstmal muss der Betroffene ja eine Anzeige bei der Polizei erstatten, damit diese (und später eventuell die Staatsanwaltschaft) ermittelt und im Zuge dessen derartige Maßnahmen in Betracht kommen.  Unter Umständen wird ein Verfahren aber eingestellt, wenn sie "nichts finden" oder keine Tatverdacht vorliegt usw..

Kommentar von Nico0363 ,

Aber hat die Polizei nichts besseres zu tun? Also so ein Bild ? Ich meine machen die sich die Mühe für sowas?

Kommentar von peter1971hh ,

Grundsätzlich gehen die jedem Tatverdacht erstmal nach. Dass es schwerer Straftaten gibt, steht wohl außer Frage..

Kommentar von Nico0363 ,

und wann wird da so Post von der Polizei bei mir eintreffen?

Kommentar von peter1971hh ,

Das kann man so nicht beantworten. 2-3 Wochen vielleicht...

Kommentar von Nico0363 ,

Also kann ich davon ausgehen, daß nichts mehr kommt (heute ist es 7 Wochen her)

Kommentar von peter1971hh ,

denke schon

Antwort
von spongecore, 138

Die Polizei kann alte Verläufe auf whatsapp wieder herstellen,ja.

Kommentar von Nico0363 ,

Und macht sie das bei diesem Tatbestand? Oder ist das mit dem richterlichem Beschluss ... Denen alles zu viel?

Antwort
von Huehnchen1, 115

Ja ich gehe mal davon aus, da das eigentlich nicht so schwer sein sollte. Anflirten ist ja eigentlich keine Straftat, kommt darauf an in welchem Sinne (ist hier irrelevant) aber ja das sollte nicht sonderlich schwer sein.

Kommentar von Nico0363 ,

Sie bräuchten aber einen richterlichen Beschluss. Bekommen sie den für sowas?

Kommentar von Huehnchen1 ,

Ich denke das müsstest du jetzt weiter erläutern, wobei ich nicht denke das du das möchtest. Ich kann eigentlich nur von dem sprechen was ich denke ... aber es scheint als hätte dich die person angezeigt (ich weiß es nicht!) Und da würde ich auf jeden fall die wahrheit sagen, da ich denke das die polizei schon einen richterichen beschluss bekommen könnte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community