Frage von hallohallo4, 98

Hallo! Ist hubschrauberpilot für ein krankenhaus ein eigener beruf, also gibt es eine extra ausbildung/studium dafür?

Antwort
von Max240201, 45

Die Piloten sind NICHT vom Krankenhaus angestellt!!! Es sind Piloten, die mindestens im Besitz einer gültigen Berufspilotenlizenz für Hubschrauber, einer CPL (H) sind und eine bestimmte Anzahl an Flugstunden vorweisen können (je nach Vorgaben der Organisationen wie ADAC, DRF, etc.)
Studium ist keine Voraussetzung wenn man die Lizenz über eine Flugschule erlangt. Die meisten können es sich nicht leisten und kommen daher z.B. von der Bundeswehr/Polizei oder sie gehen zur Bundespolizei, welche auch ein Betreiber von RTH-Stationen ist. Bei diesen Organisationen wird man Pilot durch die Laufbahn des gehobenen Dienstes bzw. Offizierslaufbahn bei der BW. Bei beiden wird in der Regel ein vom Staat finanziertes Studium absolviert (es gibt auch Polizeipiloten, die aus dem mittleren Dienst übernommen werden - diese haben in der Regel kein Studium).

LG Max

Kommentar von hallohallo4 ,

Vielen Dank! Das war sehr hilfreich:)

Kommentar von Max240201 ,

gerne ;)

Antwort
von pilot350, 54

Voraussetzung ist die  Ausbildung zu einem Hubschrauberpiloten. Wenn man die Lizenz erworben hat, besteht die Möglichkeit sich bei einem Rettungsdienst als Pilot zu bewerben.

Kommentar von hallohallo4 ,

Dankeschön! Eine Frage noch: Im Internet finde ich keine Gesamtsumme, wie viel so eine Ausbildung kosten würde. Wissen sie da mehr?

Kommentar von pilot350 ,

Die Ausbildung ist sehr teuer und dauert länger als die Ausbildung zum Privatpiloten. Da bist Du in einem hohen 5stelligen Bereich.

Kommentar von Luftkutscher ,

Die Ausbildung ist nicht das Problem. In 1,5 bis 2 Jahren kann man seine CPL H in der Tasche haben. Das Problem ist die geforderte Flugerfahrung zusammen zu bekommen. Das kann leicht über 10 Jahre dauern.    

Antwort
von beast, 51

Der Beruf nennt  sich  Rettungsflieger. Du musst dazu Kenntnisse in  der Unfallmedizin haben - also brauchst Du eine Ausbildung  zum Rettungssanitäter/Assistenten. Ob ein Studium dazu  nötig  ist,  das weiß  ich  leider  nicht.

Kommentar von Nomex64 ,

Unsinn, de Pilot braucht keine medizinische Ausbildung. Er braucht nur eine Berufspilotenlizenz mit entsprechenden Flugstunden. Der Sani braucht eine Ausbildung zum RettAssi bzw. NotSan und eine Weiterbildung zum HEMS:

Kommentar von beast ,

Bist Du selbst Rettungsflieger, dass Du behaupten kannst, dass meine Antwort Unsinn ist? Komisch nur, dass der Rettungsflieger in meiner Familie was ganz anderes als Du sagt ....  Der fliegt nämlich nicht nur--- nein der muss auch helfen  können ....

Kommentar von Max240201 ,

Der hat vielleicht nen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und unterstützt den NA und HCM, aber eine Ausbildung zum Rettungsassistenten (jetzt Notfallsanitäter) ist nicht erforderlich. Kenntnisse in der NOTfallmedizin ist Quatsch, das ist Aufgabe des medizinischen Personals (davon abgesehen ist der HCM kein Mediziner, sondern "nur" Sani).

Also entweder hat dein Rettungsflieger dir nen Bären aufgebunden oder du hast es falsch verstanden.

Antwort
von vikodin, 31

es weden gerne piloten mit viel erfahrung genommen die auch unter schwierigen umständen gut fliegen können (schlechrteres wetter schwierige umgebung... am besten wenn man bei der bundeswehr pilot war... 

Kommentar von hallohallo4 ,

Danke! Das heißt also nach der ausbildung hätte man eine sehr kleine chance irgendwo eingestellt zu werden?

Kommentar von vikodin ,

wird wohl eher schwierig... wie gesagt notfälle warten kein schönwetter ab... 

Kommentar von Luftkutscher ,

Als frisch gebackener Berufspilot direkt nach der Ausbildung hast Du absolut keine Chancen, bei einem Flugrettungsdienst eingestellt zu werden. In der Regel wird eine Flugerfahrung von mindestens 1.000 - 2.000 Stunden gefordert. Sollten sich Mitbewerber um eine offene Stelle bewerben die erheblich mehr Flugerfahrung vorweisen können, dann reichen wahrscheinlich auch 2.000 Stunden nicht.   

Antwort
von stertz, 38

Das ist ein normaler Helikopterpilot.

Antwort
von Luftkutscher, 23

Um als Rettungspilot bei den diversen Flugrettungsdiensten zu arbeiten brauchst Du weder ein abgeschlossenes Studium noch eine Berufsausbildung. Es reicht eine Berufspilotenlizenz, die entsprechende Typenberechtigung für das Hubschraubermuster sowie die nötige Flugerfahrung. 

Antwort
von TreudoofeTomate, 32

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten