Hallo, ist es möglich zwei gleiche LiIon Akkuzellen parallel zu schalten um die Kapazität zu erhöhen (verdoppeln)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Möglich ist es, aber zu empfehlen ist es keinesfalls. Bei intakten neuwertigen Zellen macht das erst einmal keine Probleme. Aber ist eine der 4 Zellen irgendwann defekt (Kurzschluss), führt das zum Überladen der anderen Zelle im gleichen Pack. Denn die 7,2V des anderen Packs liegen nun an der verbliebene intakte Zelle an, die bei einer Spannung über 4,2V überlädt und explodiert!!! Wirklich explodiert, das ist echt gefährlich!

Hintergrund: Eine LiIon-Zelle hat durchschnittlich 3,6V (genauer 3V leer und 4,1V voll). Für 7,2V sind also zwei Zellen in Reihe in einem Pack. Das macht bei zwei 7,2V-Packs also 4 Akkuzellen, die gleichzeitig in Reihe (im Pack) und parallel (die Packs zueinander) geschaltet sind. Siehe Zeichnung.

Übrigens: Würde man nur zwei oder mehr 3,6V LiIon-Zellen parallel schalten, wäre das kein Problem. Wäre da eine defekt (Kurzschluss), würden alle anderen über sie entladen werden, was aber unproblematisch ist. Überladungen passieren nur mit Packs, die mehrere Zellen in Reihe enthalten. Hier ist Vorsicht geboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamirBistrica
12.06.2016, 11:33

Oh.. Ich danke dir.. ja Hast wohl recht :-/ (Info: LiIon nicht! sondern "LipO" :) aber danke dir trozdem.

0
Kommentar von maetsch
17.06.2016, 12:33

Macht keinen Unterschied. LiIon und LiPol verhalten sich identisch. Und ältere Akkutypen wie NiCd und NiMH würden zwar  nicht explodieren, aber in gleicher Situation ebenfalls kaputt gehen.

Kurz: Akkupacks niemals parallel schalten!

0