Frage von angels1313, 50

Hallo, ist es möglich nach langer Krankheit (1,5 Jahre) und anschließendem ALG 1 mit 63 in Rente zu gehen, wenn man 45 Arbeitsjahre hat?

Bin z.Z. krank und werde meinen Anspruch auf Krankengeld voll ausschöpfen, das heißt 1,5 Jahre. Anschließend werde ich in die Arbeitslosigkeit gehen (2 Jahre). Kann ich dann mit 63 in Rente gehen? Habe nie ALG 2 bezogen.Danke schon mal für Eure Tipps.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wonnepoppen, 29

Setze dich mit einem Rentenberater, oder dem VDK in Verbindung, die können dir deine Fragen beantworten!

Antwort
von Tamtamy, 25

Wenn du dein Krankengeld voll ausschöpfst, wird die Agentur für Arbeit prüfen lassen, ob du überhaupt arbeitsfähig und somit vermittelbar bist.
Das heißt, nach der sog. 'Nahtlos-Regelung' würdest du zwar erst einmal Leistungen von der Agentur beziehen, diese wären aber nur vorläufig.
Für die Einzelheiten bei Experten erkundigen (wie ja schon vorgeschlagen wurde).

Antwort
von KevinPrinz, 11

Erwerbsunfähigkeits Rente beantragen, oder Vermindert erwerbsfähig gibt's heute nur noch  

Antwort
von Griesuh, 19

Diese Frage ist so umfangreich an Anworten, dass sie hier nicht beantwortet werden kann. Auch da uns alle weiteren Faken fehlen.

Eine ausführliche und sicherlich auch richtige Beratung findest du bei deinenr Rentenberatungsstelle in deiner Nähe.

Antwort
von Schnoofy, 12

Ich möchte keinesfalls Deine Mathematikkenntnisse in Frage stellen aber da Du hiernach

https://www.gutefrage.net/frage/wie-wird-eine-sozialauswahl-vorgenommen?foundIn=...

57 Jahre alt bist kann ich Deine Rechnung leider überhaupt nicht nachvollziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten