Frage von tbyb1, 58

Hallo, ist es empfehlenswert die OP von meinem Sohn 6 Jahre im Krankenhaus stationär oder lieber im Oparationszentrum ambulant zu machen?

Wer hat da Erfahrung? Der Arzt möchte es gerne ambulant machen aber ich habe dabei schlechte Gefühle!!! Die Rachen - und die Gaumenmandel werden raus Operiert!!!
Ich musa es selber Bezahlen!!!
Bitte um Rat! Danke.

Antwort
von Carlystern, 19

Klar ist es für KInder immer besser so schnell wie möglich in der gewohnten Umgebung gesund zu werden, jedoch kann es nach solch einer Operation zu Nachblutungen kommen, weswegen ich eher es stationär machen liese. Im Krankenhaus hat das Kind auch Ruhe und kann sich erholen. Desweiteren wenn was wäre, wäre sofort jemand zu stelle.

In den meisten HNO Kliniken und Kinderkliniken kann bei Bedarf und zur Verfügung stehenden Platz auch ein Elternteil bei kleinen Kindern mit aufgenommen werden. Da dein Sohn erst 6 Jahre alt ist dürfte dies auch kein Prolem sein. Einfach mit dem Stationspersonal besprechen.


Antwort
von vanillakusss, 33

Ich würde es auf gar keinen Fall ambulant machen lassen. Es kann zu schweren Blutungen kommen und es ist einfach sicherer wenn das Kind im Krankenhaus ist.

Meine Tochter hat die Mandeln mit 5 Jahren raus bekommen, stationär, wir hatten ein Mutter-Kind Zimmer und ich war bei ihr. Anders würde ich es auch nicht weiter empfehlen.

Kommentar von TorDerSchatten ,

ich hab das gleiche mit zwei Kindern mitgemacht und bei mir war es nicht anders. Es ist keine OP, die man auf die leichte Schulter nehmen sollte und ich würde es im Traum nicht ambulant durchführen lassen

Unser HNO wäre aber auch niemals auf die Idee dazu gekommen

Seltsamer Fall

Kommentar von tbyb1 ,

Danke für sie schnelle Antwort. Haben Sie die kosten auch aelber tragen müssen???

Kommentar von Carlystern ,

Das geht über die Krankenkasse es sei denn man ist Privat versischert und muss es vorlegen.

Kommentar von vanillakusss ,

Nein, unsere Krankenkasse hat das übernommen.

Antwort
von TorDerSchatten, 29

Unbedingt stationär! Und wieso mußt du es selbst bezahlen? In Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht. Hast du keine Versichertenkarte?

Kommentar von tbyb1 ,

Ja klar. Ich bin bei der AOK. Es ist wohl so!!! Hat der HNO Arzt gesagt.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Befrag dich unbedingt bei deiner Krankenkasse! Das ist nicht so! Meine beiden Kinder wurden stationär vom HNO operiert, wegen Rachenmandeln und Polypenentfernung und ich hab keinen Cent gezahlt!

Mach es nicht ambulant, das ist eine nicht so einfache OP mit einer Nachblutungsgefahr.

Kommentar von Carlystern ,

Das ist Quatsch. Nein wenn gesetzlich versischert zahlt es die Krankenkasse. Es sei denn es ist ein HNO Arzt der nur Privatpatienten behandelt. Da aber besser ist in der Klinik machen zu lassen, lass dich nicht überreden übernimmt das die Krankenkasse.

Kommentar von vanillakusss ,

Ach Quatsch, der Arzt erzählt Blödsinn. Wieso sollte das keine KK Leistung sein?

Sprich das mit der AOK ab und bleibe bei deinem Kind. Das hat meiner Tochter sehr geholfen, dass ich da war.

Das Kind bekommt einen Beruhigungssaft, danach ist es ihm egal was passiert. Und wenn es aufwacht, bist du da, genau so sollte es laufen. Auch sehr wichtig ist, dass du die ganze Zeit, Tag und Nacht bei deinem Kind bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten