Frage von leeelaaa1234, 97

hallo! ist es eine Qual für einen Australien Shepherd,dass er seinen Vormittag mit 2 Hasen und einer Katze in einem eher großen Garten ohne Herrchen verbringt?

Antwort
von bearlii, 45

Naja, ich denke mal es gefällt den Hasen und der Katze nicht dass auf sie aufgepasst wird ;) Also sehe ich eher ein Problem mit den anderen Tieren als mit dem Hund. Weil wenn er gelernt hat alleine zu bleiben sollte es schon möglich sein.

Kommentar von leeelaaa1234 ,

Wir hatten schon mal n' Hund der uns leider verlassen hat. Der hat sich super mit denen verstanden.. da die Hasen auch frei laufen und es genügend Bäume gibt können sie sich auch dort verstecken!

Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von Cascadafan98, 72

Wenn er es gelernt hat alleine zu sein kann er für kurze(!) Zeit alleine bleiben. Versteht er sich mit den Tieren?

Kommentar von leeelaaa1234 ,

Er ist noch nicht gekauft worden! :) aber ich denke wenn man ihn bereits als Welpe an die Hasen gewöhnt dürfte es kein Problem sein;D

Antwort
von Segnbora, 52

Die Hasen werden durchdrehen, denke ich mal, wenn er dauernd um den Käfig rumschleicht und sie anbellt.

Die Katze macht sowieso, was sie will und kann ja abhauen wenn ihr was nicht passt.

Kommentar von leeelaaa1234 ,

Die Hasen laufen frei im Garten -> sind nicht im Käfig. Ich denke, wenn er schon als Welpe daran gewöhnt wird sieht er sie nicht als Beute? Oder sehe ich das falsch?;)

vielen Dank für deine Antwort:D

Kommentar von Segnbora ,

Das weißt du nie, wenn er allein ist, was er dann macht oder "denkt".

Möglicherweise kann er die Hasen aber auch "hüten", die Sheperds haben einen starken Hütetrieb. Wenn ein Hase aber nicht gehorcht und aus der Herde ausbricht, wird der Hund ihn maßregeln.

Ein Schaf überlebt das, ein Hase eher unwahrscheinlicher

Überleg dir das gut

Leute aus unserem Dorf hatten einen ungarischen Hütehund, der nicht ausgelastet war und hat immer die beiden Kinder versucht zu hüten, wenn die im Garten waren (4 - und 6 Jahre) und wenn die wild rumgerannt sind, ist er ihnen nach und hat sie gezwickt. Damit sie halt folgen sollen und ruhig bleiben.

Der Hund wurde dann abgegeben, weil der ja "die Kinder beißt" - was für eine Ignoranz

Antwort
von wolfram0815, 54

Fleischfresser und Veganer haben einen sehr unterschiedlichen Humor.

Das Problem wird ev. sein, dass deine Hasen hinterher fehlen. Und es könnte sein, dass der Hund von der Katze Schläge bekommt. Vielleicht auch umgekehrt.

Ansonst sind Hunde nicht gerne alleine, wenn sie es nicht gewöhnt sind. Wenn er im Garten ist dann bellt er vielleicht unentwegt, weil er alleine ist, und das könnte für die Nachbarn unschön sein

Kommentar von leeelaaa1234 ,

Meinst du auch wenn der Hund schon als Welpe an die Hasen gewöhnt wird, dass er die auch dann als Beute sieht?

vielen Dank für deine Antwort ☺

Kommentar von wolfram0815 ,

Dann eher nicht. 

Antwort
von adventuredog, 36

ist heute Tag der albernen Fragen?

Kommentar von leeelaaa1234 ,

Jo hhaah😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten