Frage von allymacmanu, 41

Hallo! Im 1jährigen, tierlosen Gartenteich werden immer wieder Pflanzen am äußersten Gewässerrand raus gerupft. Wer/was könnte es sein und was tut man dagegen?

Antwort
von Bigmac22, 21

Hallo, auch ich nehme an, dass es Vögel sind. Ich habe zwar keinen Teich, aber bei mir im Garten machen Amseln riesige Löcher rund um die Rosenstöcke, was mich sehr ärgert. Ich habe das gelöst, indem ich rund um die Rosen große Steine gelegt habe. Wenn die Steine groß genug sind, kommen die Vögel nicht mehr an die Teichpflanzen ran und schwimmen gehen sie normal nicht :) Überleg mal, ob diese Variante für Euch eine Möglichkeit wäre!? Viel Glück!

Liebe Grüße Bigmac :)

Kommentar von allymacmanu ,

Hallo Bigmac,

keine schlechte Idee. Ich hatte auf Elstern getippt, mich aber gefragt, weshalb die das machen. Würmer wird es im Wasser ja nicht geben.

Da der Teich nicht sooo riesig ist (so ca. 2m im Durchmesser) sollten die Steine auch nicht zu groß sein, aber vielleicht kann ich die Pflanzen damit absichern.

Die Amseln nutzen den Teich übrigens ausgiebig zum Baden. Gerade die Randzone ist ja angenehme niedrig. Und unsere Rosen lassen die gänzlich in Ruhe.

Also, Danke für die Antwort und schöne Pfingsten!

Gruß

Ally

Antwort
von derBertel, 23

Moin.

Meine erste Vermutung wären wohl Vögel auf Nahrungssuche. 

Kommentar von allymacmanu ,

Moin Bertel,

meine Vermutung waren auch die Elstern, aber ich verstehe nicht so richtig warum die deshalb die ganze Pflanze raus rupfen. Würmer gibt es da ja wohl nicht (oder?), Samen haben die Pflanzen, jetzt im Frühjahr, auch noch nicht, Fische oder ähnliches gibt es eben auch nicht...

Schönen Gruß

Ally

Kommentar von derBertel ,

Oh doch. Wenn du da mal selbst richtig wühlst, wirst du jede Menge Getier finden. Auch Würmer unter Umständen. Mückenlarven, Schnecken, Egel...alles ist möglich. Vögel sind aus meiner Sicht die wahrscheinlichste Variante.Ist aber nicht zwingend. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten