Frage von handycabthomas, 13

hallo, ihr schlauen, hatdenn einer gute ahnung, von handytariefen?

habe eine frage, zu handy tarifen, mein 8 jähriger Sohn, befindet sich, nachdem ich, durch einen schlaganfall, zum Pflegefall wurde, und seine mutter, ihm eine denkbar schlechte erziehung, angedeihen lies, in einer Sozialtherapeutischen Einrichtung, leider, habe ich, aufgrund meiner Situation, ich bin an den Rollstuhl gefesselt, nur wenig Kontaktmöglichkeiten, nun, möchte ich meinem Sohn, gerne ein gebrauchtes Handy, mit einer günstigen Partnerkarte schenken, damit ich, immer mal mit ihm, in Kontakt treten kann, kann mir einer einen tip geben, bei welchem Provider ich gut beraten wäre?ich selbst, erhalte auch nur Grundsicherung, und könnte es mir nicht erlauben, wenn der junge, mal ein par hundert Euro Rechnung, fabriziert, wenn zb. sein syrischer Schulfreund, sich das Handy, mal "ausleiht"und. eine stunde, nach Syrien telefoniert, soll ja alles schon vorgekommen sein, bin mir sicher, meinem jungen, wär es eine große hilfe, wenn er immer mal, den papa, anrufen kann

Expertenantwort
von deinhandy, Business, 11

Hallo handycabthomas,

wir wollen uns mal Deine konkrete Anforderung genauer anschauen. Dein Sohn ist 8 Jahre alt, und letztlich geht es Dir darum, einfach telefonisch Kontakt zu halten. Das können wir -nicht nur angesichts Deiner besonderen Situation- sehr gut nachvollziehen. 

Generell gilt eigentlich, dass Prepaid nicht immer billiger ist. Das gilt allerdings nur, wenn Du ein neues Gerät dazu kaufst. Dann bist Du gegenüber einem Laufzeitvertrag eigentlich fast immer im Nachteil.
Nun hast Du aber bereits erwähnt, dass Du ein gebrauchtes Handy bevorzugen würdest. Das kann in der Tat sinnvoll sein, zumal bei einem 8-Jährigen und in einer Situation, in der Du nicht in der Lage bist, die Benutzung selbst zu beaufsichtigen. Passieren kann immer etwas, und bei einem gebrauchten oder sehr günstigen Gerät ist das zumindest nicht weiter tragisch.

Gerät 

Nimm, was sich Dir anbietet. Im Grunde tut es in Deinem Fall wirklich ein klassisches Handy. Die gibt es mittlerweile für etwa 50€ auch in fabrikneu, z.B. das Nokia A00019213. Das Samsung E1200i kostet neu derzeit sogar gerade mal 34€ beim großen Online-Versandhändler. Noch günstiger geht es natürlich, wenn Du ein Handy von irgendjemandem geschenkt bekommst.

Prepaid

Da hast Du in aller Offenheit die beinahe die freie Wahl. Guthabenkarten für die allermeisten Provider bekommst Du heute regelmäßig im Einzelhandel, z.B. beim Supermarkt Deiner Wahl an der Kasse. Die bekanntesten Vertreter der Prepaid-Welt sind heute Congstar (Tochtergesellschaft der Telekom), Simyo (Telefonica/O2), Blau (Telefonica/O2) und Otelo (Vodafone). Du siehst also bereits, auch die typischen Prepaid-Anbieter sind in vielen Fällen 100%ige Ableger der Branchengrößen. Und auch Aldi und Lidl kaufen lediglich Kontingente in den den Netzen der Mobilfunkanbieter. Allerdings ist es mit der Partnerkarte bei Prepaid-Tarifen schwierig. Da es sich im Prinzip um eine Tarifvergünstigung handelt, legen die meisten Anbieter darauf Wert, dass sich ein Kunde über 24 Monate an sie bindet. Ein günstiges Beispiel eines Laufzeitvertrags wäre der sog. "Kombivorteil" von O2, bei dem Kunden für die SIM-Karte nur noch 4,99 monatlich statt 9,99€ zahlen. 

Supermarkttarif

Nicht von ungefähr sind Aldi und Lidl oder etwa Tchibo auch selbst ins Mobilfunkgeschäft eingestiegen, wobei Lidl Mobile vor 2 Monaten in Fonic Mobile aufgegangen ist. Die Variante Aldi Talk könnte für Dich jedoch interessant sein. Zwei Basis-Sets (für Dich und Deinen Sohn) kosten jeweils einmalig 12,99 und sind danach kostenlos und setzen keinen Mindestumsatz voraus. Außerdem sind sie monatlich kündbar, falls das irgendwann notwendig sein sollte. Der eigentliche Clou aber in Deinem Falle wäre die sog. "Community Flatrate" für je 2,99/Monat, mit der Teilnehmer innerhalb des Aldi-Talk-Netzes gratis telefonieren. Wenn es nur darum geht, dass ihr miteinander telefonieren wollt, dann wäre das gewissermaßen Eure persönliche Flatrate. Ein fairer Deal mit überschaubarem Kostenaufwand. 

Laufzeittarif

Den Kombivorteil von O2 haben wir bereits erwähnt, und auch von Vodafone gibt es mit Red XS Family und Red S Family um 33% vergünstigte Familienkarten. Ebenso bei der Telekom, die ihre FamilyCard in den drei Tarifstufen S, M und L anbietet, allerdings bereits mit Kosten zwischen 19 und 39€ und damit wohl etwas über dem Notwendigen. 

Unser Vorschlag 

Wir haben jetzt noch ein Angebot aus unserem Hause, aber das nur der Vollständigkeit halber. z.Z. gibt es bei uns ein Samsung Galaxy S5 Mini gratis im Tarif Otelo Allnet-Flat M mit 500 MB Surfvolumen. Das ist ein sehr gutes Angebot, aber wir sagen in aller Offenheit: Ein Achtjähriger braucht prinzipiell kein Smartphone. Aber vielleicht ist es für Dich selbst interessant, während für Deinen Sohn eine Prepaid-Variante z.B. vom Discounter das Richtige ist. https://goo.gl/dn5FRx

Wir hoffen, Dir etwas weitergeholfen zu haben und wünschen Dir alles Gute! 

Dein Team von DeinHandy


Antwort
von DerHazeing, 13

Ja mach mal vertrag

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community