Frage von klondike, 89

hallo ihr liebn ich hab sress mit dem inkassobuero hoist die wollenzunhausbesuch bei mir kommenfrage muessenndie sich anmeldem undwas passiert wennich die nich?

Antwort
von EXInkassoMA, 61

Schriftlich an den Inkassoladen :

Sehr geehrtes Inkasso team,

ich untersage ausdrücklich die Kontaktaufnahme per telefon und Außendienst

Antwort
von kevin1905, 50

Sag mal wo hast du Deutsch und Tippen gelernt?

Stell doch eine komplette Frage und quetsch nicht alles in die Überschrift.

Inkassobüros haben keine Hausbesuche zu tätigen. Wenn sie klingeln, fordere sie auf zu verschwinden.

Antwort
von DrStrosmajer, 62

Aus Deinem Text lese ich, daß sich ein Inkassobüro bei Dir melden will.

Die brauchst Du nicht in die Wohnung zu lassen, wenn das Deine Frage gewesen sein sollte. Du brauchst denen auch keinerlei Auskünfte zu geben und schon gar nicht irgend etwas unterschreiben, was man Dir evtl. vor die Nase hält.

Antwort
von LuciLiu, 30

Vielleicht solltest du kooperieren und mir ihnen sprechen. Sonst können Sie dir den Gerichtsvollzieher vorbei schicken. Uns der kann Wertsachen direkt einkassieren. Wer Schulden hat sollte reden und nicht verweigern. Sonst wird es nur teurer. Vielleicht kann man sich einigen. Hoist ist ja zum Glück ein seriöses Inkassounternehmen. Also versuch eine ratenzahlunf auszuhandeln oder einen Vergleich.

Kommentar von kevin1905 ,

Vielleicht solltest du kooperieren und mir ihnen sprechen.

"Verlassen Sie mein Grundstück sonst rufe ich die Polizei!".

Das würde ich denen erzählen.

Sonst können Sie dir den Gerichtsvollzieher vorbei schicken.

Ohne Titel, schaukelt der Gerichtsvollzieher Eier und wird ganz sicher niemanden belästigen, darf er gar nicht.

Uns der kann Wertsachen direkt einkassieren.

Wenn es einen Titel gibt, ja. Woraus schließt du, dass es einen gibt? Ohne gerichtliche Feststellung einer Schuld darf ein Gerichtsvollzieher nicht aktiv werden.

Wer Schulden hat sollte reden und nicht verweigern.

Richtig, aber wir wissen nicht ob hier jemand Schulden hat. Wir wissen nicht ob es eine berechtigte Forderung gibt. Selbst wenn die Hauptforderung berechtigt ist, kann es sein, dass es Nebenforderungen gibt, die nicht haltbar sind.

Sonst wird es nur teurer.

Was soll denn da teurer werden? Inkassokosten sind gedeckelt (RVG) und selbst bei berechtigter Hauptforderung oft nicht erstattungspflichtig.

Hoist ist ja zum Glück ein seriöses Inkassounternehmen.

Die Worte seriös und Inkassounternehmen in einem Atemzug verstimmen mich oft genug. Ein seriöses Unternehmen hat es nicht nötig Leute persönlich aufzusuchen und unter Druck zu setzen.

Also versuch eine ratenzahlunf auszuhandeln oder einen Vergleich.

Wir wissen immer nocht nicht, ob es eine berechtigte Forderung gibt.

Kommentar von LuciLiu ,

klar, mach ich.

Kommentar von mepeisen ,

Und als Ergänzung zu Kevin: Ein Gerichtsvollzieher hat feste Gebührensätze. Das Inkasso wird versuchen, für den Außendiensteinsatz hunderte Euros zu verlangen und mittels abgenötigter Unterschrift unter einem Schuldeingeständnis erpressen wollen. Da bevorzugt man normalerweise den Gerichtsvollzieher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten