Frage von canan19, 81

Hallo Ihr lieben, was soll ich machen wenn mein Hund in der Rassenliste 1 vorkommt?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 40

deine frage ist konfus -man schreibt doch nicht "mein hund" -wenn du da noch gar keinen hund hast...?

in vielen bundeslandern kannst du einen listenhund nur unter auflagen halten -welche, da musst du die hundeverordnungen der entspechenden bundeslaender ansehen.

generell musst du volljaehrig sein!

hast du dir illiegal einen solchen hund besorgt kann der hund dir weggenommen werden und kommt in ein tierehim und du musst mit hohen strafen rechnen

Antwort
von BloodInBloodOut, 52

Was meinst du mit "machen" - hältst du den Hund illegal?

Unter 18 geht nichts. Aus welchem Bundesland kommst du? In manchen darf man den nur aus dem Tierheim legal erwerben. Zudem braucht man eine Haltungserlaubnis des Ordnungsamtes!

Kommentar von inicio ,

da hast du seo recht! gibt es hier gar keine komplimente mehr?

Kommentar von BloodInBloodOut ,

haha :) muss ja nicht, mir reicht wenn derjenige der fragt dass auch ließt. 

Antwort
von ThomasAral, 81

schau dir die Liste nach Bundesländern an und zieh in das Bundesland was es erlaubt.  ansonsten verkaufst ihn aus einem in den bundesland.  https://de.wikipedia.org/wiki/Rasseliste

bei ner 2 in der liste kannst du mit amtlichen erfolgreichen wesenstest ihn behalten --- Niedersachsen erlaubt alles. Also im Zweifelsfall dahin ziehen.

Kommentar von canan19 ,

Dankeschön für die hilfreiche Antwort :)

Kommentar von Anaschia ,

Niedersachsen erlaubt FAST alles. ..  Solltest Du in den letzten 10 Jahren keinen Hund gehabt haben, mußt Du einen Hundeführerschein machen. Egal ob Dackel, Bullterrier oder Dogge. Außerdem ist in Niedersachsen die Haftpflicht für Hunde gesetzlich vorgeschrieben. Dieses neue Gesetz finde ich, -- bei allem Schwachsinn der per Gesetz festgelgt wird--,  mal sehr sinnvoll.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 54

Hallo,

so etwas weiß man aber doch im Vorfeld, bevor man sich so einen Hund kauft? Und dann weiß man auch, welche Auflagen alle auf einen zukommen.

Sicher vorher nicht zu erkundigen zeugt von Verantwortungslosigkeit - und leider ist es genau diese Verantwortungslosigkeit, die diesen Rassen so übel mitgespielt hat.

Kommentar von canan19 ,

Das war eine rein theoretische Frage mein lieber

Kommentar von dsupper ,

aha, mein Lieber - und deshalb schreibst du auch "mein Hund"?

Antwort
von Turbomann, 64

Na dann darfst du den unter 18 nicht halten

Kommentar von canan19 ,

Das ist natürlich klar, aber hilft mir jetzt nicht wirklich^^

Kommentar von wotan0000 ,

Du bist nicht Volljährig und der Hund ist auf Rang 1.

Was für eine Hilfe erwartest Du denn?

Antwort
von wotan0000, 51

Ich hätte mich vor Anschaffung des Tieres informiert.

Kommentar von canan19 ,

Das ist ja der Zweck dieser Frage. Vielen Dank für die hilfreiche Antwort!

Kommentar von wotan0000 ,

Wenn Du *mein Hund* schreibst, gehe ich davon aus, dass der Hund schon da ist.

*meine Wunschrasse* o. ä. hätte Klarheit gebracht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community