Hallo ihr lieben mir wurde heute von der Agentur für Arbeit Biberach mitgeteilt das mir die Umzugshilfe abgelehnt.?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Umzugskosten beim Bezug von ALG I können gewährt werden nach SGB III § 44, müssen aber nicht. Das ist aber eine reine "Kann"-Leistung. Der Sachbearbeiter muss ermessen, ob der Aufwand hier ausnahmsweise mal in Relation steht zu den Kosten.

Falls du der Ansicht bist, er hätte falsch ermessen (siehe dazu Wikipedia - Ermessen), kannst du ja gegen die Ablehnung deines Antrags die üblichen Rechtsmittel einlegen: Widerspruch beim Amt selber, danach Klage beim Sozialgericht, notfals im Eilfall sofort eine Eilklage.

Hast du damit Erfolg, muss neu ermessen werden - mit ungewissem Ausgang! Ausnahme: Das Gericht reduziert das Ermessen auf Null. Siehe Wikipedia.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung