Hallo ihr Lieben, könnt ihr mir bitte helfen.. Ich habe eine Bewerbung geschrieben und habe niemanden, der das kontrollieren kann...?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bewerbung um einen einjährigen Praktikumsplatz zur ("zur" ist hier nicht ganz korrekt... man macht eine Ausbildung zur irgendwas... Aber nach dem Praktikum bist du ja keine Verwaltungsfachangestellte) Verwaltungsfachangestellten

Sehr geehrte Damen und Herren, (Bitte einen Ansprechpartner rausfinden)

durch einen Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie noch freie Praktikumsplätzte zur Verwaltungsfachangestellten zu besetzen haben. (Wie man von der Stelle erfahren hat, muss man nicht unbedingt ins Anschreiben rein schreiben...) An dieser angebotenen Position bin ich sehr interessiert , da ich nach dem Praktikum Verwaltung studieren möchte. (Studiert man wirklich "Verwaltung"? Ich würd das entweder in Anführungszeichen machen (und den korrekten Studiengang hin schreiben!) oder irgendwie: "...im Bereich Verwaltung studieren möchte." oder so ähnlich)

Ich (Bitte keine (Ab-)Sätze mit "ich" beginnen) habe im Juli 2015 bereits den schulischen Teil des Fachabiturs mit guten Leistungen bestanden und möchte durch das Absolvieren des einjährigen praktischen Teils bei Ihnen meine Fachhochschulreife erlangen (Komma) um mich danach für einen Studiengang der Verwaltungswirtschaft zu bewerben. (1. ist das ein ziemlicher Monstersatz... den würd ich kürzen / 2 draus machen. 2. find ich das Ende nicht ganz passend. Eher: "...um mich [...] bewerben zu können.") Da ich sehr gerne mit Menschen umgehe, (Das ist immer so allgemein! Man geht immer mit Menschen um... Egal was man arbeitet...) habe ich schon während meines Abiturs Sozialwesen als Leistungsfach gewählt gehabt ("gewählt gehabt" ist nicht sehr schön.) und sehr gerne an diesen Unterricht teilgenommen.

Nach dem Abitur hatte ich mir eine einjährige Pause genommen da ich in Elternzeit kam. (Das würde ich auch anders schreiben. Die Elternzeit ist ja keine Pause, sondern auch Arbeit. Ich würd, wenn du die Elternzeit schon erwähnst, die Vorteile erwähnen, die du dadurch hast.) Ich bin ein sehr sozialer und hilfsbereiter (Du gehst mir ein wenig zu viel auf die soziale Schiene. Wieso verwaltung, wenn du so sozial bist? Wieso dann kein sozialer Beruf?) Mensch (Komma) für den Ordnung und Gereichtigkeit sehr wichtig sind. Ausserdem zählt zu meinen Stärken meine sprachlichen Kenntnisse. (In dem Satz sollten keine Fehler sein...) Ich (Wieder ein "ich" am Satzanfang) spreche fünf Sprachen in Wort und Schrift. Dazu gehören neben Deutsch Russisch,Tschetschenisch,
Inguschisch und Umgangsenglisch. (Den Satz würde ich auch umformulieren, das mit dem "neben Deutsch" würd ich raus nehmen... das liest sich komisch...)

Ich (s. oben. "Ich" am Anfang bitte vermeiden) würde mich sehr freuen, wenn Sie mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen würden. (Konjunktiv ("würde") ist verboten. Und dann noch 2x im Satz ist gar nicht gut)

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen: Lebenslauf, Zeugnis (Die Anlagen einzeln aufzuführen, ist nicht mehr üblich und das brauchst du nicht. Das Wort "Anlagen" reicht.)

Sorry, nicht böse gemeint, aber mir gefällts noch nicht so gut. Mir fehlen sinnvolle Gründe, wieso du in diesen Bereich und zu diesem Arbeitgeber willst.

Dann legst du mir den Fokus echt zu sehr in den sozialen Bereich, das solltest du ein wenig weniger tun.

Außerdem solltest du auf ein korrektes Deutsch achten, besonders, wenn du deine Sparachkenntnisse als Stärke ausweist.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aygelis
09.08.2016, 18:25

Vielen Dank für Deine Mühe! 

Das hat mir sehr weitergeholfen!

Noch ne Frage wie soll ich das denn sonst Formulieren in welchen Bereich ich das Praktikum machen möchte? Es soll in einer Ausländerbehörde sein.. irgendwie muss ich denen ja klar machen dass es ein Praktikum "zur" oder in Richtung Verwaltung werden soll.. Möchte ja nicht am ende die Toiletten schrubben müssen ..=)))

Also wie soll der Satz konkret weiter gehen ?

Bewerbung um einen einjährigen Praktikumsplatz .....? Komme da nicht weiter...

Soziale schiene weil es eine Ausländerbehörde ist die nur mit Flüchtlingen zu tun hat.. Trotzdem die "soziale Masche" rausnehmen?

0

Erst einmal solltest Du lernen mit konstruktive Kritik umzugehen, denn das gehört zum Leben dazu. Da fehlt die persönliche Anrede, diese in Erfahrung bringen und dann direkt anschreiben. Das ganze hat nichts mit einer Bewerbung zu tun. Elternzeit und Sprachen gehören im Lebenslauf. Außerdem sollte man nicht zu viele Sätze mit ICH anfangen, höchstens einmal. Es gibt genügend andere Anfänge, die besser bei dem Chef oder Personaler ankommen. Wörter wie würde, könnte usw. gehören in keinem Anschreiben. Daher solltest Du die Bewerbung nochmals überarbeiten.

http://www.meinpraktikum.de/bewerbung/anschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Anschreiben ist noch ausbaufähig. Alles, was ich in Klammern setzte,  ist entweder überflüssiger Text oder Info für dich. Klammerstellen bitte streichen. 

Verbesserungsvorschlag:


Bewerbung (um einen einjährigen Praktikumsplatz zur) für ein Jahrespraktikum im Bereich  Verwaltung (sfachangestellten)

Sehr geehrte Damen und Herren(gibt es keinen persönlichen Ansprechpartner?), 

durch einen Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie noch freie Praktikumsplätz(t/ ohne den Zusatzbuchstaben)e zur Verwaltungsfachangestellten zu besetzen haben. (An dieser angebotenen Position/ Oben schreibst du, dass die Firma MEHRERE PLÄTZE FREI HAT, da kannst du hier nicht den von dir aufgeschrieben Satzanfang bringen!) Gerne stehe ich Ihnen für einen dieser freien Plätze (bin ich sehr interessiert ) zur Verfügung (, da ich nach dem Praktikum Verwaltung studieren möchte.) und lege Ihnen mit diesem Anschreiben eine kurze schriftliche Skizzierung meiner Person dar.

(Ich/ Satzanfänge mit ICH vermeiden!) (habe im) 

Im Juli 2015 (bereits) bestand ich den schulischen Teil des Fachabiturs mit guten Leistungen (bestanden). Den praktischen Teil für meine Fachhochschulreife möchte ich jetzt, nach einer einjährigen Elternzeit, endlich absolvieren. Ihr Mitarbeiter .... (Herr/ Frau XY) hat mir Ihren Betrieb außerordentlich empfohlen, weshalb ich meine Chance ergreife. 

(und möchte durch das Absolvieren des einjährigen praktischen Teils bei Ihnen meine Fachhochschulreife erlangen um mich danach)

Im Anschluss ans Praktikum plane ich, mich für einen Studiengang -》 in der Verwaltungswirtschaft zu bewerben. Da ich sehr gerne mit Menschen (umgehe) zu tun habe, (habe) hatte ich schon während meines Abiturs Sozialwesen als Leistungsfach gewählt (gehabt) und sehr gerne an (diesen) diesem Unterrichtsfach teilgenommen. 

(Nach dem Abitur hatte ich mir eine einjährige Pause genommen da ich in Elternzeit kam. I ch)

Zu meinen Stärken zählen (bin ein sehr) meine soziale(r) und hilfsbereite(r) Art.  (Mensch für den) Ordnung und Gereichtigkeit besitzen bei mir (sehr wichtig sind) einen sehr hohen Stellenwert. Ausserdem (zählen zu meinen Stärken) besitze ich sprachliche Kompetenz und beherrsche  (meine sprachliche Kenntnisse. Ich spreche) fünf Sprachen  perfekt in Wort und Schrift. (PUNKTE UND KOMMATA WERDEN DIREKT ANS VORANGEGANGENE WORT GESETZT.) (Dazu gehören n)Neben Deutsch sind das die Sprachen Russisch,Tschetschenisch, Inguschisch und Umgangsenglisch. 

(Ich) Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, bei dem ich Sie von mir als geeignete Praktikantin überzeugen kann, würde  ich mich sehr freuen(, wenn Sie mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen würden.) Herzlichen Dank, dass Sie meiner Bewerbung Ihre Zeit gewidmet haben. 

Mit freundlichen Grüßen


LG

PS: schaue auch mal auf den Seiten von Karrierebibel.de nach den Bewerbungstipps. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrte Damen und Herren

Bitte einen persönlichen Ansprechpartner benennen. Wenn Du diesen nicht kennst, solltest Du kurz anrufen und erfragen, an wen Du die Bewerbung richten sollst.

durch einen Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie noch freie Praktikumsplätzte zur Verwaltungsfachangestellten zu besetzen haben. An dieser angebotenen Position bin ich sehr interessiert , da ich nach dem Praktikum Verwaltung studieren möchte.

Auch wenn das ca. 95% aller Bewerber machen, halte ich es für irrelevant, woher Du die Information erhalten hast, dass Praktikumsplätze zu vergeben sind.

. Da ich sehr gerne mit Menschen umgehe, habe ich schon während meines Abiturs Sozialwesen als Leistungsfach gewählt gehabt und sehr gerne an diesen Unterricht teilgenommen.

Die Tatsache, dass Du gern mit Menschen "umgehst" ist zu umgangssprachlich und eigentlich auch viel zu ungenau. Was verstehst Du denn darunter?

Welche Fächer Du belegt hast, bzw. wie deine Leistungen waren, ist den Zeugnissen zu entnehmen, die Du der Bewerbung beifügst. Das kannst Du hier weglassen.

 Nach dem Abitur hatte ich mir eine einjährige Pause genommen da ich in Elternzeit kam.

Siehe oben: Diese Information kommt ausschließlich in den Lebenslauf.

 I ch bin ein sehr sozialer und hilfsbereiter Mensch für den Ordnung und Gereichtigkeit sehr wichtig sind

Ich habe zwar keine Ahnung, wo Du dich bewirbst, allerdings solltest Du darauf achten, dass die Stärken, bzw. deine persönlichen Eigenschaften einen Bezug zu dem Beruf, bzw. hier zur Praktikumsstelle haben.

Muss ich als Verwaltungsfachangestellter ein gerechtes/soziales Wesen haben, bzw. hilfsbereit sein? Sicher sind das grundsätzlich positive Eigenschaften, es wäre hier aber zu überlegen, ob es sinnvoll ist, dies hier anzubringen.

Die klassischen Behördenberufe sind ja nicht gerade mit sozial hilfsbereiten Personen besetzt.

. Ausserdem zählen zu meinen Stärken meine sprachliche Kenntnisse. Ich spreche fünf Sprachen in Wort und Schrift . Dazu gehören neben Deutsch Russisch,Tschetschenisch, Inguschisch und Umgangsenglisch.

Bitte keinen Satz mit "Außerdem" beginnen. Unabhängig gehören auch Fremdsprachenkenntnisse nur in den Lebenslauf. Du kannst diese zwar kurz erwähnen, aber die Auszählung der Sprachen gehört nicht in ein Anschreiben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen würden.

Bitte keine Konjunktive, wie "würde" verwenden (das kommt hier gleich zweimal vor).

Einfach: "Ich freue ich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt ein paar Rechtschreibfehler und am Anfang sagt man sehr gehrte damen und herren, weil es ja immer nur einer liest, vielleicht steht auf dem schreiben ja wer es bearbeitet hat, aber ich würde es auf jeden fall ändern 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Elernzeit kam. <neue zeile>

Und zum Schluss mit den Sprachen würd ich etwas umformulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrte Damen und Herren, 

durch einen Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie noch freie Praktikumsstellen zur Verwaltungsfachangestellten zu besetzen haben. 

An einem solchen Praktikumsplatz bin ich sehr interessiert, da ich nach einem absolvierten Praktikum weitergehend studieren möchte.

Im Juli 2015 habe ich den schulischen Teil des Fachabiturs mit guten Leistungen bestanden. Nun könnte ich durch das Absolvieren des einjährigen praktischen Teils meine Fachhochschulreife erlangen. 

So wäre es mir im Anschluss möglich, mich für einen Studiengang der Verwaltungswirtschaft zu bewerben. 

Im Umgang mit Menschen konnte ich schon während meines Abiturs, in dem ich Sozialwesen als Leistungsfach gewählt hatte, meine sozialen Stärken bestens einbringen. 

Nach dem abgeschlossenen Abitur war ich für die Dauer eines Jahres in der Elternzeit.

Zu meinen ausgeprägten sozialen Kompetenzen habe ich die Möglichkeit durch meine Sprachkenntnisse mit vielen Menschen zu kommunizieren. Es mir möglich Fünf Sprachen in Wort und Schrift zu erlernen. (Deutsch Russisch,Tschetschenisch, Inguschisch und Umgangsenglisch)

Sehr gerne würde Ich bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch meine Bewerbung vertiefen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaffeeontour
08.08.2016, 14:04

öhm...was brauchste die fachhochschulreife, wenn bereits abitur hast?..

0
Kommentar von kaffeeontour
08.08.2016, 14:12

ein "war" nachschieb'..

Es war mir möglich..


0

Ich wùrde schreiben ... An DER angrbotenen position ... Und ... Nach DIESEM praktikum (klingt fùr mich besser)

Nach erlangen beistrich

Ich wùrde sagen, nicht mit menschen UMGEHE, vill mit menschen ARBEITE?

...habe ich schon während meines Abiturs Sozialwesen als Leistungsfach gewählt gehabt...

->  aber ich tàte: hatte ich schon während meines Abiturs Sozialwesen als Leistungsfach gewählt 

Da ich in Elternzeit WAR/ GEWESEN BIN.

Nach Mensch beistrich :)

Und mein persónliches komplimemt fùr deine sprachfàhigkeiten! :D

Ich hoffe ich konnte helfen, lg zuckerwattemaus 🐭

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich meiner Meinung nach recht gut an. Nur würde ich eventuell das "gehabt" nach dem "gewählt" streichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von InternetJunge
08.08.2016, 13:49

Und nach "sehr geehrte Damen und Herrn," noch einen Absatz

0

Was möchtest Du wissen?