Frage von Beninna, 45

Hallo ihr Lieben, ich und mein Mann überlegen ob wir eine Shisha Loung in den USA aufmachen sollen. Hat jemand Ahnung von euch was sowas ungefähr alles Kostet?

Hallo ihr Lieben, ich und mein Mann überlegen ob wir eine Shisha Loung in den USA aufmachen sollen. Hat jemand Ahnung von euch was sowas ungefähr alles Kostet? Und was man dafür braucht um sowas zu Eröffnen?

Antwort
von Anduri87, 44

Wie es mir scheint, habt ihr die ganze Sache noch nicht ganz durchdacht. Denn neben einem Grundkapital das ihr für das eröffnen eines solchen Betriebes braucht wird auch eine Aufenhalts bzw. Arbeitserlaubnis benötigt.

Für euch interessant wäre das E-2 Visum (Investoren Visum) Vorraussetzung wäre ein minimales Investmentkapital von circa $120.000-$150.000 und der Beschäftigung von mindestens eines U.S Staatsbürgers.


Außerden ist abzuklären ob eine Genehmigung für einer Gaststätte für den wunschstandort stattgegeben wird. Falls ihr Alkohol ausschenken wollt benötigt ihr im Normalfall noch eine sogenannte "Liquor license" (dt: Schanklizenz) die wiederum mit Auflagen und Kosten verbunden ist.

Bei den Schanklizenzen wird im groben und ganzen nach 3 Arten unterschieden (die aber von Staat zu Staat vareieren können):

  • Restaurant Liquor License: Ausschank von allen alkoholischen Getränke "on-premises" (im Betrieb).
  • Beer and Wine Liquor License: Ausschank von Bier und Wein (nicht jedoch Spirituosen) "on-premises" (im Betrieb).
  • Tavern Liquor License: Ausschank von allen alkoholischen Getränke "on-premises" (im Betrieb). Mindestens 50% des Einkommens wird durch den Alkoholausschank genereiert (bewirtung mit Speisen ist nur ein "Nebengeschäft").

Eine besonders große Hürde können auch die gesetzlichen Rauchverbote der Bundesstaaten werden die jeweils unterschiedlich streng sind. In vielen Staaten sind Bars und Restaurants komplett rauchfrei und das eröffnen von Shisha Bars ist daher gar nicht möglich.

Staaten in denen das Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden und an Arbeitsplätzen (auch Bars und Restaurants) beinahe Ausnahmslos verboten ist:


Arizona, California, Colorado, Connecticut, Delaware, Hawaii, Illinois, Iowa, Kansas, Maine, Maryland, Massachusetts, Michigan, Minnesota, Montana, Nebraska, North Carolina, North Dakota, New-Hampshire, New Jersey, New Mexico, New York, Ohio, Oregon, Rhode Island, South Dakota, Utah, Vermont, Washington, und Wisconsin.

Staaten in denen das Rauchen in Bars (in denen der Zutritt für Personen unter 21 Jahren verboten ist) erlaubt ist:


Arkansas, Florida, Georgia, Idaho, Indiana, Louisiana, Nevada, Pennsylvania, Tennessee und Virgia.

Staaten in denen es kein gesetzliches Rauchverbot gibt, sondern die meisten Städte/Counties eigene Rauchverbote erlassen:


Alabama, Alaska, Kentucky, Mississippi, Missouri, Oklahoma, South Carolina, Texas, West Virginia, und Wyoming

Wie ihr seht, ist das ein riesiger Aufwand und muss auch aus wirtschaftlicher Sicht kalkuliert werden.

In wie fern lohnt solch ein Betrieb?
Wie viel Kapital muss investiert werden?
Wie hoch ist Angebot und Nachfrage an meinem Wunschstandort?
Wie sieht es mit Konkurenz aus?
Wie sind die gesetzlichen Vorschriften für solch einen Betrieb?
Wie hoch sind die Risiken?

Das ist auch nur die Spitze vom Eisberg! Ihr müsstet euch mal in ruhe hinsetzen und euch zu diese und andere Fragen durch den Kopf gehen lassen, versuchen an Zahlenmaterial oder Statistiken zu kommen. Nur so könnt ihr die Sache richtig angehen.

Lg, Anduri87

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 37

Hi Bennina,

Bevor ihr nach den Kosten fragt, sollte ihr euch im Klaren sein, ob ihr überhaupt in den USA ein Business eröffnen dürft.

Stichwort: Greencard (oben rechts in die Suchfunktion eingeben)

Die USA haben eine sehr restriktive Einwanderungspolitik und es bedarf vieler Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um legal in die Staaten auszuwandern und arbeiten zu dürfen.

Antwort
von pipepipepip, 43

Das wird euch hier in Deutschland niemand beantworten können. Aber um überhaupt in die USA zu können braucht man eine Menge Anforderungen, das ist sehr sehr unrealistisch. Und sich dann dort auch noch über Wasser halten zu können...

Kommentar von Beninna ,

Naja ich habe hier schon Anworten von Auswanderern gefunden, die in allen Teilen der Welt leben, aber trotzdem auf dieser Seite antworten;) daher ist es immer ein Versuch wert

Antwort
von DonkeyDerby, 45

Solange Ihr auf einer deutschen Website solche Fragen auf Deutsch an deutschsprachige Menschen stellen müsst, solltet Ihr von dem Gedanken Abstand nehmen.

Kommentar von Beninna ,

Naja es gibt auch Auswanderer die auf einer deutschen Websi´te antworten auch wenn sie in den Staaten sind. Außerdem ist diese Seite dafür gedacht, um Fragen aller Art zu stellen oder? Also Schnauze halten und hinlegen.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Jaja, getroffene Hunde bellen bekanntlich... Aber wenn Du meinen guten Rat nicht annehmen möchtest, ist das natürlich Deine Entscheidung.

Kommentar von Gernspieler ,

Da muss ich DonkeyDerby ansolut recht geben. Wer so etwas unternehmen will und fragt hier in diesem Forum anstatt die entsprechenden USA-Stellen in Deutschland zu kontaktieren, sollte davon Abstand nehmen. Das wurde hier schon oft von USA-Kennern so formuliert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community