Frage von lrbtlr, 66

Hallo ihr Lieben, ich leide an selbstverletzenden Verhalten, hat jemand Tipps für mich wie ich diese Schübe besser unter Kontrolle bekomme?

Antwort
von schokocrossie91, 34

SvV hat immer einen Grund. Es bringt nichts, die Symptome zu bekämpfen, wenn die Ursache noch da ist. Es lohnt sich also, die Ursache herauszufinden und damit zu arbeiten.

Kommentar von lrbtlr ,

Okay, danke:-)

Kommentar von schokocrossie91 ,

Um akute Schübe besser in den Griff zu bekommen, bis man zu einem dauerhaften Therapieerfolgt kommt, hat jeder andere Methoden. Mir helfen atmen (so banal es klingt, tief ein- und ausatmen), essen und Bewegung.

Antwort
von Paladinbohne, 19

Ich habe damals bemerkt, wie mich gewisse Musik beruhigt hat und habe, wenn ich merkte, dass das Verlangen wieder kommt, die Musik angemacht.

Problematisch wurde es dann, als einmal was passierte, was mich etwas aufgewühlt hat und keine Musik in der Nähe war.

Ich hab es aber in den Griff bekommen und überlebt. Konzentrier dich also auf das, was dir gut tut und entferne dich von dem, was dir nicht gut tut. :)

Viel Erfolg, du packst das :)

Kommentar von lrbtlr ,

Danke, das werde ich auf alle Fälle mal probieren. Hattest du immer etwas dabei womit du dich hättest verletzen können?

Kommentar von Paladinbohne ,

Ja, immer im BH (jap... gefährliche Stelle) Irgendwann hab ich das aber auch weg geworfen, damit ich mir nicht weh tun kann.

Antwort
von wegezumglueck, 12

Hallo du!

Je nachdem wie groß die Anspannung ist gibt es verschiedene Skills die dir helfen können. Erstmal wäre es wichtig, dass du selbst einschätzen kannst wie groß sie denn letztendlich ist. Wenn die Konzentration noch da ist kann ich dir eine Achtsamkeitsübung empfehlen. Du kannst gerne mal nach googeln, da gibt es verschiedene Übungen um deine Achtsamkeit zu trainieren die ich immer als sehr hilfreich empfand. Und solltest du merken, dass es gar nicht mehr geht helfen nur noch Skills, die deine Sinne beeinflussen um dich "zurückzuholen." Wie zum Beispiel eine scharfe Chilischote essen, Ammoniak, ein kaltes Eisgelkissen auf deine Haut legen.

Letztendlich wäre es aber wichtig, dass du in Therapie wärst um die entsprechende Hilfe zu erhalten. Ich wünsche dir nur das beste und falls du magst kannst du mir auch immer gerne schreiben.

Alles Liebe.

Kommentar von lrbtlr ,

Ich danke dir viel mals! Wie könnte ich dir denn hier schreiben?

Kommentar von wegezumglueck ,

Ich frage einfach mal die Freundschaft an. Über Handy funktioniert das aber nicht so, daher weiß ich nicht ob du das da siehst. Die Laptop Version ist da definitiv die bessere. 

Kommentar von lrbtlr ,

Ich werde mich heute gleich mal an den Laptop setzen, danke <3

Antwort
von Einselfzehn, 22

Ich persönlich würde die ein Psychiater raten....

Kommentar von lrbtlr ,

Da habe ich einen Termin am 26.09. aber wollte vielleicht nach Erfahrungen fragen, ob man es auch selbst etwas "lindern" kann

Kommentar von Einselfzehn ,

Ich denke viel mit Vertrauen Personen reden wird dir vorerst mal helfen

Antwort
von Zwergio, 8

Google mal "Skills" oder "Skill-Liste"

Auch "Anti Craving Skills" helfen sehr gut.

Es gibt hunderte und müssen individuell für dich passen, eine allgemeine Lösung gibt es leider nicht.

Viel Glück!

Antwort
von LittleMistery, 13

Wieso hast du Borderline als ein Thema und wie alt bist du?

Kommentar von lrbtlr ,

Bei mir besteht die Verdachtsdiagnosen Boderline und deswegen.. Ich bin bald 20

Kommentar von LittleMistery ,

Ok. Was ich dir raten würde, steigere dich nicht zu sehr in den Verdacht rein, das wird dir nur schaden.

Wer hat denn den Verdacht gestellt? Der Arzt?

Kommentar von lrbtlr ,

Eine ehemalige Psychologin, nachdem mein Hausarzt die Diagnose rezidive episodische Depressionen gestellt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community