Hallo ihr Lieben, ich hätte da mal eine wichtige Frage. Kennen sich welche mit einer Tieradoption aus dem Ausland aus, wenn ja, was sollte man alles beachten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab auch 2 Hunde aus Rumänien. Die waren allerdings beide bereits in Deutschland in Pflegestellen.

Das Risiko, wenn man ein Tier aus dem Ausland holt ist halt, daß man sich darauf verlassen muß, was die Tierschützer vor Ort schreiben. Wir hatten erst einen anderen Hund in Aussicht, der als Zweithund zu unserem vorhandenden kommen sollte. Da wir bereits einen Rüden hatten, wollten wir ein Mädchen. Wir sahen dann im Internet die Seite eines Vermittlungsverein. Der Hund dort hieß "Clyde", war aber ein Mädchen. Der Bruder war gestorben, darum wurde der Name Clyde für seine Schwester genommen.

Wir haben dann gesagt, wir bräuchten die Masse des Hundes, weil wir ein Panikgeschirr anfertigen lassen wolten für den Hund (ist generell für jeden Hund empfehlenswert). Die Antwort war dann: "here is the size of the dog Clyde (male)" ...

Auf Nachfrage stellte sich dann wirklich raus, daß es ein Rüde war. Der Vermittlungsverein meinte dann auch, der Hund könne nicht zu uns, da unser Rüde nicht mit jedem Rüden klarkommt. Wir bekamen dann einen anderen Hund empfohlen, der in einer Pflegestelle, gerade mal 30 km weit weg von uns war. Wir sind dann mit unserem ersten Hund hin, zum kennenlernen. Gerade als Zweithund (aber auch so) ist es viel besser, wenn man die Hunde vor Ort angucken kann. Der Hund (Ella) auf dieser Pflegestelle ist zwar ein Angsthund, aber mittlerweile (1 Jahr später) ist sie schon viel entspanner.

Uns wurde übrigens später gesagt, daß unsere erste Wahl Clyde ein noch größerer Angsthund sei, als Ella. Und ein Angsthund ist schon nicht so ganz ohne, da braucht man Geduld.

Woher kommst du den in etwa? Ich kenne ein recht gutes, privates Tierheim in Worms. Die bekommen immer wieder Hunde aus Rumänien, die sie vermitteln. So hat man die Möglichkeit, sie in Deutschland anzugucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also eine seriöses Tierheim erkennst du vor allem an der Sauberkeit, und daran ob die Angestellten gut mit den Tieren umgehen. Wenn du einen Hund adoptieren möchtest, dann schau ob er Krankheitsanzeichen hat, sollten diese vorhanden sein, dann lass die Finger von allen Tieren dort.
Sollte das Tier Kerngesund wirken, so frag nach Impfungen, ob er kastriert bzw. sterilisiert ist und ob er entwurmt und gechipt ist. Beim Kontrolltermin wird einfach nur geschaut ob es dem Tier gut geht, und ob du kein Züchter bist der das Tier weiterverkauft.

Hoffe ich konnte ein bisschen Helfen :)

-Pakuti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pakuti
18.08.2016, 12:33

Und ganz ehrlich - Online ist nie eine gute Sache, du solltest das Tier richtig sehen bevor du es adoptierst.

2
Kommentar von lexpa
18.08.2016, 12:34

Ich danke dir vielmals für deine Antwort, jedoch kommt der Hund aus Rumänien.. Und wir werden nicht dort hinreisen können, deshalb sehen wir den Hund nur auf Fotos, vielleicht kennst du den Verein Glücksfellchen Tierhilfe e.V? 

0
Kommentar von Pakuti
18.08.2016, 12:37

Dieser ist mir tatsächlich bekannt, da sollte es keine Probleme geben :-) viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied.

1

Der Preis von 320 € ist ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?