Frage von Josiiii56, 25

Hallo ihr lieben ich habe früher auf einem Auge geschielt also was heisst geschielt es ist halt oft nach innen gerutscht ich habe die Brille?

sehr lange getragen ich bin nun 23 und nun trage ich sie schon seid fast 4 Jahren nicht mehr ..ich sehe zwar ab und zu bisschen verschwommen aber auch nur wenn ich müde bin usw..aber meine Eltern meinen mit meinen Augen ist nun alles gut , das eine Auge schielt nicht mehr ...kann es wirklich sein das es ganz und gar weggegangen ist ..?

Antwort
von Wonnepoppen, 19

Mit 23 solltest du selber entscheiden, was gut für deine Augen ist?

wann warst du denn das letzte Mal beim Augenarzt, der kann es fest stellen!

Antwort
von Steffile, 11

Ja, kann sein, denn das ist eine Sache der Augenmuskeln. Wenn es nicht durch Brille haette korriert werden koennen, waerst du bestimmt operiert worden.

Antwort
von beangato, 14

Also von allein geht das nicht weg.

Ich schiele selbst und trage eine Brille.  Das Auge fällt auch heute noch bei großer Müdigkeit nach innen. Eins meiner Kinder musste operiert werden wegen Schielen - ganz ist es nicht weg. Und eine Brille trägt es immer noch.

Gehst Du ab und zu zum Augenarzt?

Antwort
von ronnyarmin, 9

Beim Schielen sieht man doppelt und nicht verschwommen.

meine Eltern meinen mit meinen Augen ist nun alles gut

Was deine Eltern meinen ist völlig ohne Belang, oder sind sie Augenärtze?

Ebenso wenig haben deine Eltern die Verantwortung für dein Sehvermögen. Was hindert dich daran, einen Augenarzt aufzuchen und deine Augen überprüfen zu lassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten