Frage von 00sw00, 18

Hallo ihr lieben, ich bräuchte sozusagen eine kurze Steuerberatung. Welche Steuerklasse muss ich bei meinem Hauptjob angeben, 1 oder 6?

Ich bin Studentin, bekomme keine Bafög und habe ein Kleingewerbe. Da zahle ich weder Umsatz- noch Gewerbesteuer, da ich unter den jeweiligen Freibeträgen liege. Aus Zeitgründen werde ich das auch in nächster Zeit aufgeben, aber wohl nicht bevor ich den neuen Job antrete. Das Einkommen hierraus beträgt für dieses Jahr 0€. Zusätzlich habe ich einen Minijob. Hier verdiene ich monatlich im Schnitt ca 120-160€. Jetzt habe ich für März/ April eine volle Stelle in meinem Beruf, 32-39 Std; Bezahlung wird bei um die 10€/Std. liegen. Jetzt meine Frage: Welche Steuerklasse muss ich für den neuen Job angeben? 1 oder 6? Und gilt das dann auch, wenn ich während des nächsten Semesters Teilzeit weiter arbeite?

Antwort
von SiViHa72, 13

?

Steuerklasse hängt doch nicht vom Job ab, sondern von den persönlichen Gegebenheiten?

Also so im Prinzip?

Und da die Steuer bei LSK 6 am höchsten ist, sollte man für den Job, wo man am meisten verdient, die günstigere LSK nehmen.

Also z.B. 1, wenn Du generell dort zu veranschlagen bist.

Der Minijob bleibt ja eh von der Steuer unberührt.

Kommentar von 00sw00 ,

Danke schonmal für deine Antwort. das war auch mein erster Gedanke.

Steuerklassen hängen grundsätzlich schon von den persönlichen Gegebenheiten ab. Aber Steuerklasse 6 wird meines Wissens nach unter bestimmten Umständen bei einem Zweit- oder Drittjob zugewiesen. Ich habe nur überhaupt keine Ahnung, ab wann das der Fall ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten