Frage von Farfaallaaa, 59

Hallo ihr Lieben, hat einer von euch Erfahrung mit Glutenunverträglichkeit?

Antwort
von Tragosso, 32

Ja, ich kannte jemanden der das seit seiner Kindheit hatte. Das ist nichtmal so schlimm wie man denkt, wenn man daran gewöhnt ist. Das einzig problematische ist meiner Erfahrung nach eben Brot und anderes das aus Teig besteht. Da muss man dann eben auf Mais/Reismehl zurückgreifen und das Brot z.B selbstbacken, man kann das auch auf Vorrat backen und einfrieren.

Antwort
von Gestiefelte, 18

Was hier steht, stimmt nicht alles. Es ist NICHT nur Weizen! Nahezu alle Getreidesorten dürfen nicht gegessen werden. Ausnahmen: Reis, Mais, Amaranth, Quinoa und Buchweizen.

Es ist nicht damit getan, auf Brot zu verzichten, da kommen zig Sachen hinzu: Kekse, Pizza, Nudeln, Kuchen, Panierte Sachen, Bier und viele verstecke Sachen z.B. Pommes, Chips, Wurst, geraspelter Käse.

Leute, die glutenfrei essen müssen, leben teuer und sollten überwiegend selber kochen. Man kann vieles ersetzen. Statt Soße mit Mehl zu binden, nimmt man eben Maismehl, Kartoffelstärke oder Reismehl.

Rahmspinat kann man nicht mehr fertig kaufen, sondern kocht sich erst eine Art Grundsoße und gibt dann reinen Spinat (gehackt oder Blatt) dazu.

Sehr komplexes Thema und nicht mal eben aus dem Ärmel geschüttelt.

Antwort
von NilconTriM, 44

Kenn eine die das hat, mit der zeit weis es jeder und schaut halt auch das diese leute glutenfreie sachen kaufen. Sie muss aber auf jedemange sachen verzichten die ihr angeboten werden -.-

Kommentar von Farfaallaaa ,

Ja.. das ist das schlimmste. Verzichten zu müssen. Man kann nicht mal eben mit Freunden essen gehen oder so :( Ach das ist echt ein Mist. Wir nehmen alles als so selbstverständlich hin, bis es uns selbst trifft >.<

Antwort
von MariieChan, 38

Meine Cousine hat glutenunverträglichkeit. Das bedeutet dass man kein Weizen verträgt, also somit kein "normales" weizenmehl essen kann. Aber es gibt fast alles ersetzt, also brauchst du dir keine Sorgen machen ob du irgendwas nicht essen darfst. Die Glutenfreien Produkte sind zwar etwas teurer, schmecken aber fast genau wie normale Produkte. Der Weizenmehlersatz wird dann durch Reis und Maismehl ersetzt. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen :)
Lg

Kommentar von Farfaallaaa ,

Ja.. aber Gluten ist in fast allem drin. Man muss dann wirklich immer selber kochen :(

Kommentar von MariieChan ,

nein das stimmt nicht. im Rewe z.b. gibt es glutenfreies Brot, glutenfreie Kekse, Brownies, Spaghetti, Müsli und noch vieles mehr und falls du mal selbst backen möchtest gibt es auch glutenfreies Mehl zu kaufen :D oder du könntest mal zu dm gehen die haben da wirklich eine riesen Auswahl. keine Sorge du wirst nichts verpassen!

Kommentar von LenaGast ,

Man muss dann nicht nur auf Weizenmehl verzichten, sondern auch auf Dinkel, Roggen, Hafer etc, eben auf alle Getreidesorten. Das sollte man beachten, wenn man für einen Betroffenen einen Kuchen oder ähnliches backen möchte.

Antwort
von Purzelmaus99, 16

Ja ich habe selbst zöliakie

Wenn du Fragen hast kannst du sie mir gerne stellen

Antwort
von LotteMotte50, 15

Kommt darauf an was du gerne wissen möchtest, ich habe eine Gluten Unverträglichkeit kombiniert mit einer Laktose Intoleranz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten