Frage von iMarlon, 74

Hallo, ich würde gerne einer freiberuflichen Tätigkeit nachgehen. Muss ich mich beim Finanzamt melden, wenn ich wahrscheinlich kaum an die 50€ im Monat komme?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 34

Mir ist nicht nachvollziehbar, wie man mit einer freiberuflichen Tätigkeit auf nur 50,- Euro im Monat (vor, oder nach Abzug der Kosten) kommen will.

Wenn es wirklich freiberuflich und nicht gewerblich ist, trägst Du es nur in die Einkommensteuererklärung ein.

Kommentar von iMarlon ,

Es liegt daran, dass ich minderjährig bin und das nur als Hobby machen will.

Kommentar von wfwbinder ,

Dann mache mal Dein Hobby (Deine Eltern fragen) und melde Dich, wenn Du über 8.000,- Euro Einnahmen hast.

Antwort
von AlexKnife, 46

Wenn du eine Tätigkeit ausführst um damit Geld zu verdienen eigentlich ja. Halt sobald du eine Gewinnabsicht hast musst du Gewerbe anmelden. Unter 50 Euro würde ich einfach mal anrufen und nachfragen. Ist bei so wenig Einkommen auch immer ein bisschen im eignen Ermessen der Finanzämter (Stichwort Liebhaberei). Sichererer ist es einfach mal zu Fragen, dort :D

Antwort
von BradleyBiggle, 46

Hallo

nein musst du nicht. 

LG

Antwort
von gutefragenet97, 43

Ne erst ab 401€ oder 451€, weiss ich jetzt nicht genau

Kommentar von wfwbinder ,

450,- Euro Job ist Anstellung und hat nichts mit selbständiger Tätigkeit zu tun.

Kommentar von Helmuthk ,

401,00 € ist die alte 800,00 DM- Grenze.

Beim Überschreiten ist eine Arbeitnehmer- Veranlagung durchzuführen, wenn keine der anderen Gründe in § 46 erfüllt sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten